Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am So März 29, 2015 9:55 am

Sie war los gesprintet und spürte wie der ihr Arm taub wurde es schwer war zu Kontrollieren und und dennoch nahm sie den Willen zusammen um diesen anzuheben und um einen doch recht guten Treffer auszuführen doch ihre Hand würde gegen ein Schild stossen die Energie verpuffen lassen und Teris Hand gegen etwas stossen was sie nicht nach einem nachgebenen Körper anfühlte. Terissar würde zurückweichen das Schild hatte Form kurz angenommen durch die Blitzenergie die sich dort entlud für einen Augenblick. Ihr Angriff war wirkungslos geblieben und nun war es ein kurzer Augenblick der ihre Rüstung enger werden lies und sich ihrer Brust kurz zuschnürren lies bevor sie die Wahnung ausgesprochen bekam. Und einen Augenblick zögerte als der Boden Unter ihr gespalten wurde als würde ein Gewaltiges Schwert von einem Got oder einem Reisen selbst geführt den Boden zerteilen. Teris würde gerade noch eben zu Seite sich abrollen und wieder auf die Beine kommen ihr würde zugleich wieder zu ihren Gegner gehen.

Die Worte die zuvor gefallen waren schienen Terissar wüttent gemacht zu haben sie war nicht hier um mitleidigig empfangen zu werden, sie wusste das sie das schaffen konnte. Doch dann vernahm Teris das Jammern wahr wegen den Garten und nur kurz darauf das Brüllen der Pristerin. Dannch schien alles schon vorbei und die Frau begann sich wieder einzukleiden. Es war vorbei und Terissar sollte erstmal keine weitere Chanse bekommen sich zu beweisen. Gut sollte es so sein, dachte sie sich und würde wieder zu ihrer Waffe und Schild gehen diese Schultern.

Wie die Priesterin dann mit Nuri begann zu sprechen auf eine Ar die man nicht überhöhren konnte die Terissar betraffen schien sie mit der Entscheidung alles anderes als zufrieden zu sein. Sie würde auf die Frau zugehen, den Blick des Mannes konnte sie eh eher weniger einschätzen, gerade war Terissar wirklich wüttent das Dinge über ihren Kopf hinweg entschieden wurden. "Ich denke da habe ich wohl auch noch ein Wort mit zu sprechen. "Sie würde zu den Beiden trehten und die Arme vor die Brust verschrenken. "Ich habe keine Zeit für sowas und wenn ihr mir einen Füherer verwehrt dann ist es nur wahrscheinlicher das es scheitern wird. "
Auf die Worte würde Terissar dann durch die Beide hindurch gehen wollen den für sie war damit die Diskustion zuende und sie würde sich auf den Weg Richtung ausgang des Tempel machen wollen. Nicht nur die Pristerin schien ihren Willen durchsetzen zu wollen auch Terissar schien es. Doch sie musste sich auch eingestehn das sie darüber nachdachte wie man ihren Körper zu einem besseren Gefäss machen konnte um Kräfte zu entwickeln. Doch hatte sie wirklich Zeit ? Nein Goldwasser schein das nächste ziehl zu sein und viele Menschen die sie Kennenlernen durfte waren in Gefahr. Und wenn Goldwasser fallen würde würde es dann noch etwas geben was Kraft genug aufbringen würde eine Heer stellen zu können das alles aufzuhalten.

Terissar war nicht zu stolz zu lernen sie war sich nur bewusst das sie keinerlei Zeit dafür hatte.

avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am Do Apr 02, 2015 2:44 am

Als Terissar ihre Stimme erhob blieb die Priesterin stehen.

Du....hast....keine Zeit?.... Der Klang ihrer Stimme war nicht zu spässen aufgelegt.

Sie drehte sich nicht zu ihr um bei diesen Worten, erst danach sah sie zu ihr und Nuri´s Gesicht wurde in Falten gezogen.

Die Priesterin stand Terissar daraufhin im Weg und funkelte sie an ,als würden gleich Blitze aus ihren Augen tretten und sie verbrennen....

Terissar.....Du wirst diese Tore nicht verlassen , solange ich es so will. Und ich sage....du gehst nicht. Ich werde dich nicht in die Ruinen von Kaldir gehen lassen ohne dafür vorbereitet zu sein. Die Welt muss sich jemand anderes suchen der sie retten soll, wenn es darum geht. Also ......forder mich nicht heraus junges Fräulein. Airienne wirkte bei ihren Worten dennoch ruhiger als zuvor mit dem Garten... was wohl gefährlicher war?....

Um Terissar´s Widerworte nicht entgegenzunehmen, schritt die Hohepriesterin daraufhin davon

Kommt Nuri...ihr kommt mit mir.

Dabei sah Terissar der Ältere Mann der ihr Führer sein sollte an und zuckte leicht lächelnd mit den Schultern

Da kann ich leider nichts machen, Kleines. Und er ging mit der Hohepriesterin fort.... sie nuschelten und tuschelten und diskutierten aber noch in der Ferne....

Terissars Weg würde sie früher oder später wieder zu ihrem Lager führen, denn im Tempel konnte sie nichtmehr viel machen..... Dort traf sie Lastima und Xiao, die einen lecker riechenden Eintopf kochten aus Gemüse und etwas Hasenfleisch , dazu etwas weichgekochte Kartoffeln um die Brühe sähmig zu machen.

Da Bist du ja , genau richtig um was zu essen ! begrüsste sie Lastima winkend

Xiao sagte

Wir haben mit den Nomaden eine Shopping-Tour gemacht und haben alles bekommen was wir brauchten und haben sogar noch 10 Goldmünzen übrig sie lächelte freudig. Da waren die Damen aber charmant gewesen! oder die Nomaden führten sie zu den richtigen Händlern.... Nichtsdesdotrotz wurden ihre Züge weniger erfolgreich, als sie weitersprachen...

Aber diesen silberhaarigen Elfen scheint hier keiner zu kennen....

Dann würden sie bestimmt erstmal was Essen ,denn Terissars Magen knurrte einmal ganz laut
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am Do Apr 02, 2015 11:08 am

Terissar schien sich nicht von der Frau einschüchtern zu lassen wie diese scheinbar von ihren wiederworten nicht angetan war. "Ja , " antworte sie darauf direkt. Das die Frau sich nicht zu ihr wand entfandt dabei Terissar noch als sehr Unhöfflich ihr gegenüber. Sie würde nur kurz auf das Gesicht von Nuri Gesichtausdruck betrachten. Dann wollte sie gehen als die FRau sich in ihren Weg stellte. Terissar hielt inne und sah in die wüttenten Augen. Doch Terissars Blick würde wärend dessen Stuhr auf sie verweilen und auf die weiter folgenden Worten würde sie sich ihre Hände ballen . Terissar wollte erneut wiedersprechen doch wie die Pristerin sich umwand den Führer mitnahm den sie sich erhoffte hier zu finden. Zähne knischent würde Terissar kurz daverweilen . -Kleines freulein. Kleine - Sie war doch kein Kind mehr.

Doch sie würde der FRau nicht trotzig hinterher Brüllen, doch Terissar war sehr wüttent und sie würde die Tore verlassen sie war ein Freier Mensch sie würde sich gewiss nicht aufhalten lassen und warten bis jeder Mensch der ihr etwas bedeutete tot ist weil eine Pristerin der Meinung ist das sich die Welt einen anderen Helden suchen sollte. Terissar würde den Tempel darauf zügich verlassen und ihr Blick zeigte wut und Stuhrheit.
Es war wohl auch gut das sie auf dem Weg niemand ansprach die Frau mit Streitkolben und Schild wirkte gerade nicht mehr so als wollte sie mit jemand groß Diskotieren. Kurz würde sie in der Taverne halten wo sie genächtigt hatten. Wie sie erführ das ihre Freundinen ausgezogen waren wusste sie das einige Dinge nach Plan gelaufen sind. Sie würde zu den Platz gehen wo die Normaden ihr Lager aufgerichtetet hatten. Doch bevor Terissar ins Lager Schritt versuchte die junge Frau zu beruhigen. Sie wollte ihre umzufriedenheit ihre Freundinnen nicht spühren lassen. Terissar holte mehrmals tief Luft um sich beruhigen würde dann den Blick zum Himmel lencken und kurz die Augen schließen.
Wieviele Wochen war sie nun schon von Zuhause fort. Dieser Gedanke ließ sie ruhiger werden und sie sie erinnerte sich an die Wiesen von Schwarzsalz mit ihren Hohen Gras den vereinzelten kleinen Wälder . Den Obstbäumplantagen nahe des Klosters die im Frühling blühten. Das Meehr das man schnellb erreichen konnte. Sie dachte an die Windmühle wo eine Freubndin den Müllersohn im Sommer letztes Jahres geheirattetet hatte. Es war eine schöne Hochzeit ihre FReundin hatte Blumen als Granz im Haar und das Fest war sehr ausgelassen. Wie Terissar ging war sie bereits Schwanger mit ihren ersten Kinde. Ihre Freundin war dabei kaum älter als Terissar. Terissar öffnete die Augen wieder und sie hatte sich wirklich beruhigt war nun etwas traurig , war es Heimweh was sie nun überkam.

Sie würde durch das Lager schreiten um ihre Freundin in ihren Zelt aufzufinden. Erst jetzt viel Terissar auf das sie den Bogen für ihre Freundin vergessen hatte erst wie sie diese sah viel es ihr auf und legte erschrocken eine Hand auf ihre blassen Rosa Lippen. Doch sie schienen alle guter Stimmung so würde sie mit einem Entschuldigenen Blick an sie heran trehten. "Ich sehe schon es richt sehr gut euer Tag schien erfolgreich . " stellte sie fest und würde kurz sehen was es heute geben würde. Es sah wirklich sehr gut aus. Terissar hatten mit ihren Freundinnen eine wirklich guten fang gemacht.Sie waren mutig, praktisch veranlagt, gut gelaunt und folgten ihr hin wohin ihr Weg sie führte. Sie würde Xiao und Lastima betrachten und lächelte nur sanft. " Ich geh mir etwas beqummeres anziehen dann sprechen wir beim essen. " sagte sie und würde in das Zelt gehn um das mitlerweile trockende Seidenkleid anzuziehen die Rüstung hatte sie heute schon lange genug angehabt. Etwas streckent würde sie aus dem Zelt trehten um sich ans Feuer ihre Freundin zu setzen vieleicht auf eine zusammengerollte Decke oder Kissen. "Naja die Normaden kennen die Händler besser sie haben euch sicher mit guten geweissen zu den besten geschickt. " meinte Terissa wärend diese sich nur knapp im Zelt umgesehen hatte was es für neue errungenschaften zu feieren gab. "Lastima, du must mir verzeihen ich hab deinen Bogen vergessen aber auch ich habe nur noch Zehn Gold. " Sie seufzte etwas . " Ich glaube du musst dich auf einen auch noch etwas Gedulden den ich weis nicht wie lange wir hier festsetzen werden. " erklährte Terissar und so gesehen hatten sie nur noch drei Gold. " Für wielange haben wie Vorrätete ? " Fragte Terissar dann ihre Freundinnen. Wie sie eine antwort erhielt und wohl eine Schüssel des Essen gereicht bekam würde Terissa dankent nickent. "Simon hat das Trainig begonnen es geht vier Monate, aber ich denke ihr könnt ihn hin und wieder besuchen gehen. Er würde sich gewiss freun doch wenn ihr zu oft geht wird er sicher ärger bekommen. " Terissar grinste, " könnte mir vorstellen das er sich keine Freunde macht wenn er andauernt von hübschen Frauen besucht wird die sich nach ihn erkundigen. " Terissar schmunzelte leicht. Sie erklähtrte wo die Wüstenhunde zu finden waren. Das ganze Essen über versuchte sie nicht die Situation anzusprechen in dem sie sich gerade befanden, sie überlegte nur was sie nun tuhen konnte um ihren ihre Lage etwas zu verbessern. "Xiao habt ihr eine Creme für deinen Haut bekommen ? " Fragte sie dann einfach mal würden die ihre leere Schüßel abstellte. Was den Sileberhaarigen Elfen anging konnte Terissar auch nichts zu sagen sie hatte selbst nicht viel mehr heraus gefunden. Doch wie würde der nächste Tag für sie drei bereit halten, Terissar überlegte und hob den Blick zum Himmel der sich langsam Dunkler und Dunkler färbte. Geld leihen würde ihnen bstimmt keinen und sie wollte den Beiden nicht vorschlagen sich arbeit zu suchen das höhrte sich irgendwie Falsch an zudem das Terissar nicht wusste wenn man vertrauen konnte. Sie wollte nicht das ihren Freundinnen etwas passierte. "Wir müssen uns was einfallen lassen . " meinte sie dann in einem kurzen ruhigen Moment. Sie öffnete wärend dessen ihren geflochtenen Zopf und würde dann diesen mit gespreizten Finger durch das Haar gleiten. Diese waren noch ganz weich von dem Bad am vortag und Terissar mochte dieses gefühl. Sie würde so noch eine ganze weile am Lagerfeuer sitzen den sie konnte nicht schlafen viele Gedanken gingen durch ihren Kopf .

avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am Di Apr 07, 2015 3:32 am

Terissar übte sich in Selbstbeherrschung.... das war nicht einfach.... besonders in ihrem Alter... doch sie schlug sich wacker...sie rief ihr nichts hinterher oder versuchte sie umzustimmen ,sondern respektierte soweit diese Entscheidung.... doch nun da sie beim Abendessen sassen... musste ihnen wirklich etwas einfallen...

Lastima schmatzte kurz vor sich hin und antwortete ihr nach dem Schlucken

Macht nichts, wir kriegen schon noch einen ,keine Sorge. Hauptsache Simon ist gut versorgt... unser kleiner Krieger hahaha. Vielleicht kommt er mit richtig viel Muskeln und wallendem Haar wieder zu uns... obwohl...ob bei dem 4 monate dafür reichen , ich weiss ja nicht!

Da puffte Xiao sie mit dem Ellbogen in die Seite

Au!

Mach ihn nicht schlechter als er is! meinte sie nuschelnd...

Als die Frauen so miteinander redeten.... glaubte Terissar wieder diese Gestalt mit dem silbernen Haar und den dunklen kleidern mit verzierungen zu erkennen und erneut rief er sie lockend mit dem Finger zu sich ....... Im Nomadenlager brannten überall kleine Feuer als die Zeit zum Abendessen rum war und man noch so vor sich hin döste..... sollte sie dem Zeichen des Elfen folgen wollen .... war er wieder weg als sie bei ihm war..... erschien jedoch woanders..... so scheuchte er sie eine Weile umher... bis sie schliesslich in eine Männerbrust rannte mit ihrem Gesichtvorraus ohne es auch nurmitzukriegen ..... erst danach erkannte sie das Gesicht von Nuri....

Na, Wohin des Weges? Hast du mich etwa schon gesucht? naja jedenfalls hab ich, dich gesucht. er grinste wieder relativ freundlich ...
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am Mi Apr 08, 2015 9:16 am

Terissa nickte auf die Worte von Lastima und schmunzelte über den kleinen Dialog der Beiden Frauen. "Ich bin sehr darüber das du nicht böse bist. Doch mit den übrigen 20 Gold sollten wir sehen noch ein Paar Tage zurecht zu kommen. " erklährte sie dann und sah dann sacht zu Xiao, und schien zu überlegen . "Ich denke das Simon sicher in vier Monate sich verändern wird, sein Leher wirkte streng und Hart aber als Reise mit Bergen von Muskeln bepackt wird es wohl nichts sein , das wäre doch sehr erschrekent . " Sie schmunzelte wieder sacht legte dabei sacht ihre Finger auf ihre zarten Lippen.

Es war dieser Augenblick wo sie sich etwas beruhigen konnte wie sie den Blick kurz etwas schweifen ließ und dann in der ferne etwas entdeckte. Terissar war sich erst nicht sicher doch dann erhob sie sich das blaue Seidenkleid legte sich schmeichelt um ihren Körper. Die Blonden langen Haare die gerade offen waren lagen über ihre Schultern. "Ich bin sofort wieder zurück " meinte sie dann schnell und würde ohne groß nachzudenken den Silberhaarigen Elfen folgen. Sie schritt durch das ruhige Lager der Normaden im wechsel von Schatten und Feuerschein. Immer wieder sah sie den Elfen doch egal wie sehr sie sich bemühte , so schneller sie lief sie schien ihn nicht erreichen können.

Dann sie eilte um eine Ecke als sie unerwartet auf einen Wiederstand stosste. Mit dem Gesicht voran und doch refelx artig die Hände heben um sich zugelich weg zu drücken spürte sie mit ihren rauen Händen den SToff und dem Lebendigen Körpers ihres Gegen über. Rasch war der Blick angehoben und hellbrauen schimmerten etwas im Feuerschein. Sie würde zugleich etwas zurück schreiten wie sie den Mann aus dem Schrein erkannte. Doch ihre Seelenspiegel würden sich sogleich verwundert umsehen. Sacht würde sie nur wenige Schritte an Nuri vorbei machen um wieder nach dem Sileberhaarigen ausschau zu halten. Doch er war gewiss verschwunden so wie immer. Irritiert würde sie sich zu dem Mann drehen. "Ihr habt nicht zufällig einen Silberhaarigen Elfen gesehen ? " Fragte sie nun etwas zweifel an ihren verstand. Den immer wieder würde sie sich nun umsehen und rieb sich dann über die helle Stirn.

Wie er davon Sprach das er sie gesucht hatte würde Terissar nur etwas verwundert eine braue heben in dem Kleid wirkte sie doch sehr anderst als in Rüstung wie im Tempel. Weiblicher und zierlicher. "Ihr habt mich gesucht ? Nun ich muss gestehn das mich das nun doch etwas verwundert, hat euch nicht die Hohepristerin Airienne nicht verboten mir zu helfen oder was gibt es für beweg Gründe mich zur späten Abenstunde aufsuchen ? " entgegnete sie dem Mann. Gerade jetzt konnte man durchaus spüren das Terissar alles anderes als Glücklich dem Tempel verlassen hatte und etwas Wut Flammte auf wie sie an diese Frau dachte. Nun woher konnte diese ihr auch anmassen ihr zu Befehlen sie zu behandel wie ein Kind das nichts von der Welt wusste. Doch sie wüde nun abwarten was der Mann vor ihr zu sagen hatte.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am So Apr 12, 2015 2:12 am

Die Mädchen grinsten ein wenig auf ihre Worte hin...ohja das wäre sicherlich ...erschreckend...Bald stand Terissar jedoch auf und sie sahen ihr verdutzt nach als sie anfing durchs lager zu laufen. Lastima sagte noch

Terissar, warte, wo und blieb mitten im Satz stecken..Ihre Antwort war kurz und knapp...sie nickten und würden aus der aufgeschreckten Hocke wieder entspannen.

Der "Widerstand" lächelte sie an und blinzelte kurz mehrmals. Sein Blick jedoch blieb auf ihr hängen. Fast so als suchte er etwas hinter ihren Augen...

Hm...einen Elfen...hier bei den Nomaden? öhm.... er streckte den Kopf und sah nach Links und dann nach Rechts...

Nein, ich habe keine solche Gestalt gesehen... ihr etwa?

Anstatt beim Thema zu bleiben, ging das Gespräch gleich in eine andere Richtung und er antwortete ihr

Airienne ist die Herrin der Zuflucht und ihr Zorn gewiss unvergleichbar. Aber.... ich bin eben ein eigensinniger Kerl....Deshalb bin ich hier. Abends...und nicht ganz so offiziell wie es vielleicht gebührend wäre.... Ich finde nämlich ihre Strenge ist nicht ganz so rational wie es...... er versuchte seine Worte mit Bedacht zu wählen wie es bei anderen Abenteurern wäre. Sie will nicht das du dich in eine Gefahr begibst aus der es höchstwahrscheinlich sein könnte, dass man nicht mehr wiederkehrt. Oder... jedenfalls nicht so wie man in Richtung Kaldir aufgebrochen ist. Kaldir kann Menschen verschlingen und sie zerstören....das steht ausser Frage... Nur wenige haben das Glück wieder ausgespuckt zu werden und dazu mussman zäh sein wie ein Stück schwarzgebratener Schweinenacken den man zulange über den Kohlen rösten liess. heheheh. Jedenfalls... er atmete mal wieder ausgiebig durch und schloss dabei die Augen und gestikulierte mit den Händen als wollte er zum Punkt kommen...

Ich bin immernoch so Frei dich zu begleiten, wenn es denn immernoch dein Wunsch ist nach Kaldir aufzubrechen. Aber dann müssen wir sofort los. Morgen werden dich viele Augen im Namen der Priesterin beobachten, wenn sie dich nicht dazu zwingt mit ihr zu trainieren und zu meditieren und zu filosophieren....keiner der Torwachen würde uns hinauslassen,selbst meine Kumpel nicht, wenn ihnen die Angelegenheit zu aufsehenerregend wird und die Strafe ihnen sogut wie sicher ist.....Nimm nur das Nötigste mit. Er blickte sich nochmals um und streckte den Hals etwas ... während sie sprachen führte er sie zu einer Feuerstelle und sie liessen sich kurz in der Nähe in die Hocke sinken..... Nuri tat so , als würde es nötig sein, seine Hände zu wärmen....

Ich warte hier... fügte er noch an
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am So Apr 12, 2015 9:14 am

Der Sielberhaarige Elf war wie immer verschwunden und irritiert zurück gelassen ob dieser überhaupt jemals exetierte , umwissend zurück gelassen. Terissar wand sich zu Nuri um sie nickte nur knapp darauf wie dieser sagte das er diesen nicht gesehen hatte.
Skeptisch würde sie aber eine Augenbraue heben wie dieser so ansah , wals ja würde er etwas erwarten. Doch wie dieser dann sprach schien in ihr doch gleich Fragen aufzukommen. "Airienne... wieso, welchen Grund hätte sie bei mir anderst vorzugehn als bei anderen? Ich kenne sie nicht und bis heute habe ich sie noch nie gesehen, für mich macht das keinen Sinn. " würde Terissar diesen Antworten. Sie unterließ es nachzufragen wie der sinneswandel kam den vorhin im Tempel wirkte der Mann weniger danach als wollte er wirklich den Zorn der Frau spüren. Terissar war fast daran zu glauben es könnte irgendwas dahinter stecken doch sicher war sie sich nicht. Sie würde einfach neben den Mann herlaufen wie dieser Richtung der Feuerlief und lauschte was er noch weiter zu sagen hatte. Teris war schnell erneut irritiert und sie zog die brauen zusammen, wie dieser mutmasste das sie schon Morgen bewacht werden würde das sie wohl keinen Schritt mehr umbeobacht machen könnte. Und wieder kam ihr das doch sehr seltsam vor.

Doch am Feuer angekommen und sehent was der Mann machte und dessen Aufforderung lauschent würde sie sacht ins Feuer Blicken. " Ich habe nicht vor länger zu warten, wenn diese Armee wirklich Richtung Goldwasser unterwegs ist, sind so viele Leben in Gefahr und die lezten Wochen haben mir deutlich gemacht das ich wohl nie auf alles jemals vorbereitete sein werde. Lieber sterbe ich, als kostbare Zeit verstreichen zu lassen die ich vieleicht brauchen werde nach goldwasser aufzubrechen es aufzuhalten. " Sprach sie ernst. Sie würde sich abwenden doch hielt sie dann inne, " Wer sagt euch eigendlich das sie mich noch nicht bewachsen lässt hätte sie nicht damit Rechnen müssen das ich kurz nach ihren Worten aufbreche ? " Fragte sie ihn. Aber wollte sie darauf eine Antwort haben?

avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am Fr Apr 17, 2015 3:04 am

Sie lässt dich definitiv bereits bewachen.... ich habe sie inständig darum gebeten diese Aufgabe übernehmen zu dürfen...Dafür musste ich meinen ganzen Charme aufwenden ,damit sie einwilligt. Ich glaube auch ,dass sie bereits von weitem riecht was ich vorhabe oder bessergesagt was wir, vorhaben. sagte er mit einem spielerischem Lächeln auf seinen Lippen, umrandet von einem gepflegtem Bart und seinemOcker-braun gebranntem Gesicht.

Zeit.... hachja... darüber sollte ich dir vielleicht auch noch etwas sagen... in Kaldir...oder wie andere sagen, "Dort draussen" kann die Zeit manchmal anders verlaufen als wir sie hier in der Zuflucht und im Rest der Welt die Zeit wahrnehmen. Dort draussen gibt es viele überaus interessante Phänomene...Aber gut , wir haben später noch genug Zeit um dir mehr über Kaldir zu erzählen.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am Sa Apr 18, 2015 9:42 am

Aufmerksam verfolgte sie die Worte und man konnte ihr ansehen das sie jetzt schon der ganzen Situation Misstrauisch gegenüberstand . " Sie hat euch schon bei meinen Beisein ermahnt, auf keine dummen Gedanken zu kommen. Ich muss gestehn das es mir schwer fehlt zu glauben euch nun die Aufsicht über mich zu geben. " Diese hinterfragte sie nun. " Doch mir soll es gleich sein, ich habe nicht vor mich aufhalten zu lassen ." meinte sie darauf dann schon direkt.

Was er dann über die Ruinen erzählte wurde sie hellhörig und wirkte etwas verwirrt. Ihr schien es schwer zu fallen sich unter der beschreibung von Zeint und Phänomenen etwas vorzustellen. Sie nickte aber , " gut reden wir später darüber. " Dann würde sie zurück gehen zu ihren Lager. Sie machte ein ernstes Gesicht, war nachdenklich wie sie ans Feuer trat. " Ich muss auf brechen,"sagte sie zu den anderen Beiden. " Sie stockte kurz als sie fort führ , " und ihr könnt nicht mitkommen ich möchte das ihr hier alles im griff behaltet wärend ich weg bin. " Darauf würde sie dann schon ins Zelt gehn und sich umziehen. Die Rüstung anlegen und die Haare hochbinden. In eine Tasche Vorräte einpacken für drei vier Tage. Eine Decke und Feuersteine, eben das was sie als notwendig erwegte. Würden die anderen ihr ins Zelt folgen würde sie möglichen bitten lauschen doch abblocken, " Bitte verzeiht doch dort wo ich hingehe wärt ihr mir eine Last anstatt eine hilfe ich brauche euch hier als meine Augen und Ohren. " erklährte Terissar. "Saharel , " würde sie den Engel nun auffordern zu erscheinen, wenn er sich den Blicken lassen würde.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am So Apr 19, 2015 1:53 am

Macht es einen Unterschied? Du lässt dich nicht aufhalten und brauchst jemand der die Gegend kennt.

Die Antwort folgte prompt und er nickte nur grinsend, bevor er über seinen Bart strich, von den Wangen bis hin zum Kinn.



Lastima würde aufspringen und sie ansehen

Was hast du.. schonwieder kam sie nicht dazu ihren Satz zu beenden.

Das kann doch nicht dein Ernst sein? Du kannst doch nicht alleine weiter nach Osten. Warte dochmal Terissar!

Sie rannte ja schonwieder fort ins Zelt und man folgte ihr ,Xiao ein wenig langsamer doch nicht weniger besorgt.

Wie hast du dir das gedacht, mitten in der Nacht? sprach Lastima erneut ihre Gedanken aus.

Terissar rief jedoch den Namen ihres Engels.... und er zeigte sich, natürlich nur ihr.

Ich hab schon gehört.... Du gehst nach Kaldir, in der Nacht und mit diesem seltsamen Typen...aber du weisst ja es ist nicht meine Aufgabe dich von irgendwelchen sehr fragwürdigen Taten abzuhalten. Um nicht das Wort irrsinnig zu gebrauchen.

Er sass auf dem Boden halb liegend und stützte seinen Kopf mit der Hand eines angewinkelten Armes.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am So Apr 19, 2015 10:47 am

Die Promte antwort wüde zu kenntnis genommen darauf würde sie sich abwenden und gehen. Angekommen beim Lager sorgte sie da für ziehmliche aufruhe, wie sie davon sprach aufzubrechen. Im Zelt würde sie sich dann Umziehen wärend die Beiden Frauen auf sie einredete oder vielmehr Lastimar redete und Xiao zuhöhrte.
"Nach dem was ich vernommen werde, werde ich ab morgen überwacht und werde wohl niegensmehr hin kommen. Die Pristerin will mich nicht ziehen lassen bis sie der Meinung ist das ich vorbereitet bin." erklährte sie den anderen Beiden. Wie sie das Brustteil umschnallte. "Macht euch keine sorge ich gehe nicht alleine ich habe den besten führer der den es gibt, doch ich kann euch nicht dabei gebrauchen. Ihr tragt keine waffen nicht wirklich und wenn dort schlimmeres als diese Dämonen auftauchen sollte ... ich glaube nicht das ich euch beschützen könnte noch weniger das ihr es könntet. Doch die Umtioten sind auf dem Weg nach Westen. Ich kann , und will nicht warten. " erklährte sie den Beiden. Sie war sehr erlich doch auch direkt gerade.

Wie Ihr Engel erschien würde sie sich weiter anziehen , " Was sollte ich deiner Meinung tun , das angebot dieser Priesterin annehmen und mich noch ihr Schulen lassen ? " meinte sie dann etwas in hektik zum Engel. Sie würde dabei die andere lauschen lassen. Wie sie die Beinteile amgeschnallt hatte würde sie jedoch stoppen und sich zu dem engel wenden, " Ein Irrsinnige Tat bist auch du der Meinung das ich es nicht schaffen könnte ? Mein Willen und meine Fähigkeiten nicht reichen werden ? " Fragte sie nun ernst den Engel. "Und rede dich nun nicht heraus das du dich nicht in meine Entscheuidungen einmischen darfst. Ich Frage dich hier nicht als Engel sondern als Freund. " Sie versuchte sich zu beruhigen vieleicht war sie gerade dabei alles zu überstürzen.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am Di Apr 21, 2015 1:44 am

Aber wir... Doch Lastima sah bei der Strenge in Terissar´s Worten ein, dass sie ihr nur im Weg stehen würden....

Naja ein kleiner Trost zumindest. Ich hoffe dieser "beste Führer den es gibt" hält auch das was er verspricht... Lastima war äusserst misstrauisch und Xiao auch.... aber wer sollte es den Sklavenmädchen verübeln....

Als sie begann mit Sahariel zu diskutieren blinzelten beide Mädchen bedröppelt, aber sehr aufmerksam lauschten sie dem ,für sie, etwas einseitigem Gespräch


Sahariel sah zu Terissar und holte tief Luft...eine ganze Weile sah es so aus, als wollte er diese nichtmehr irgendwie wieder herauslassen, bis er seufzte.

Es....wäre bestimmt nicht schlecht noch etwas von dieser Frau zu lernen, sie hat etwas an sich....ich habe ihre Energie gespürt vor dem Tempel als ich auf den Stufen rumlungerte. Sie ist mehr als nur ein Mensch.... aber bei den gegebenen Umständen.....Hast du dafür ja keine Zeit. Also..... als Freund würde ich fast behaupten, dass Lathander möchte das du weitergehst. Aber.... wehe du bist nachträglich wenn ich doch falschliege. Und du weisst doch, dass ich überzeugt bin das du es schaffen kannst. Aber mit Training wäre es leichter. Und mit Vorbereitung. Aber.... er zuckte mit den Schultern...

Viele aber´s und Wenn´s ....Vielleicht ist es dann zu spät.... also er knaxte etwas mit seinem Nacken als er den Kopf hin und her neigte...

Wir sollten keine Zeit verlieren. sagte er, wenig begeistert, aber sah er nicht immer ein wenig so aus..

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am Do Apr 23, 2015 8:34 am

Terissar die nun sich die Haare zusammen binden würde , warte auf die Antwort von Sahariel wie dieser seine Einschätzung gab würde sie nur noch entschlossen nicken. Waffe und Schild anlegen und den Rücksack. " Wenn mein Gott der Meinung ist das ich es schaffen kann und das keine Zeit bleibt, dann bin ich bereit. "

Auf die Worte wand sie sich wieder zu Lastima und Xiao, sie lächelte schmerzlich und würde sie Beide umarmen , " Bitte seht es nicht so als wüde ich euch von mir stossen. Doch Simon wird Freunde brauchen die Zeit wird hart für ihn. Zudem müsst ihr für mich die Ohren und Augen offenhalten was in der Welt passiert. " erklährte sie. " Zudem ich habe gegen Orks, Trolle, Umtote und Dämonengekämpft ich werde mich nicht bestiegen lassen von einer Runine oder nochmal In Kettenlegen lassen. Bitte vertraut mir. "Bitte sie die Beide.

Sie hatte leider keine Zeit für einen langen abschied, daher würde sie dann nach einem zögern das Zelt verlassen mit den Worten , "passt auf euch auf ich werde bald zurück kommen. " Doch sie würde nicht gleich zu ihren Führer gehen sondern zu dem Normadenüfhrer wenn sie ihn auftreffen wüde. Sie hatte nur eine kleine Bitte, " Bitte gebt auf sie acht bis ich zurück kehre ." Mit einem höfflichen verneigung würde sie sich dann auf machen zu Nuri um die weitere Prüfung ihres Gottes zu bestehen. Sie hoffte nur das sie es wirklich schaffen konnten die Stadt zu verlassen. Sie hatte so eine Ahnung das die Pristerin nicht wirklich Nuri vertraute.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am Sa Apr 25, 2015 2:25 am

Das hab ich so aber nie gesagt! murrte Sahariel ihr noch nach, würde aber schonmal vorgehen und daraufhin verschwunden sein....Aber ein Hauch positive Energie blieb an ihr haften, die sie bestärkte in ihrer Entscheidung....

die Beiden fühlten sich kurz überrascht von ihrer Umarmung, doch ihre Gefühle übermannten sie schnell und Xiao weinte. Lastima versuchte es zu verdecken und möglichst stark zu bleiben.... aber auch ihre Brust bebte....

Lass dich da draussen nicht umbringen und komme wieder zu uns zurück...Ich verzeihe es dir nicht ,wenn du nicht zurückkommst.... sagte Lastima und drückte Terissar fest an sich ...sie war wie eine Schwester für sie geworden und es schmerzte sehr sie alleine ziehen zu lassen nach allem was sie durchgemacht hatten bisher.....


Xiao versuchte sich auch etwas zu beruhigen und wischte sich die Tränen fort....
Ich.....ich werde mein bestes geben.....überleben und stärker werden....du wirst es schon sehen wenn wir uns wiedersehen... ich vertraue dir.....-ich auch- fügte Lastima zu Xiao´s Worten gleich an...

Der Weg zu Naan´s Zelt schien so lang... und es war so Dunkel und in der dunkelheit brannten nur die Flammen der Feuerstellen.... der Mond und die Sterne waren von dicken Wolken verschluckt, dadurch war die Nacht eine der dunkelsten die sie bisher erlebte auf ihrer Reise.... 2 Wachen würden den Weg zu Naan´s Zelt bewachen. als sie näherkam erkannten sie die Wachen und würden ihr den Weg freigeben ... als sie kurz vor dem Zelt war ,streckte Naan bereits den Kopf hinaus ... im Inneren hörte man kinder herumtoben und eine Mutter sie tadeln.....er hörte sich ihre Bitte nach einem kurzem Gruss an und segnete sie daraufhin nochmals...

Möge eure Reise von allen guten Geistern begleitet werden und Lathanders Hand wird dir ein Licht sein, selbst wenn die Nacht noch so Dunkel sein mag. Ich werde auf eure Gefährten achtgeben solange ihr fort seid.... die 2 Mädchen arbeiten gut und hart. Sie sind...wie sagt man ...vorbildliche Menschen... und haben ein reines Herz.. sie können bei uns bleiben solange sie möchten.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am Mo Apr 27, 2015 1:57 pm

Es viel ihr schwer sich von ihren Freundinnen zu lösen, ihrer familie doch sie musste sie wusste es in ihren tiefsten inneren das sie es musste. Nahe war auch sie den Tränen doch sie würde sie zurück halten und meinte dann nur nochmal kurz zu ihnen, "Ich werde zurück kommen, den mein Gott hat noch weit aus mehr für mich bestimmt. Zudem hab ich mich verpflichtet euch euch ein besseres Leben zu ermöglichen. Solange passt auf euch auf. " Darauf ging sie und vor dem Zelt würde sie nur nocheinmal kurz durchatmen. Sie hob den Blick zu der schwärze des Himmel und gerade in diesen Moment fühlte sie eine Einsamkeit. Zwischen den Feuern im leeren hatte sie kurz mit ihren Schritten inne gehalten und holte Luft.
Sie wusste das die Aufgabe die vor ihr stand eine schwer war, sie wusste das dies ihr bestimmter weg war. Doch sie war all die Zeit doch nie wirklich allein gewesen. Nun umgriff sie der griff einer leere und sie sehnte sich noch Simon , ihren Freundinen und naja etwas Glück, lachen, tanzen , einfach mal aufgelassen in den Tag hineinleben. Sie machte einen Blick zurück in die Vergangenheit undmusste sie sich eingestehn das ihr Ferren fehlte. Der Waldläufer der ihr in somoment sicher Schokolade anbieten würde etwas reden würde. Oder Ein Zwerg und ein halbling die so schlecht tanzen das Terissar sich gar überreden lies von diesen mitzutanzen mit diesen. Und er war es der sie fand, gerade jetzt wäre es schön ihn hier zu wissen. Terissar merkte wie ihr die Tränen über die Wangen liefen die grrüste Frau schwer zu schlucken hatte. Doch dann schüttelte die den Kopf, wischte die Tränen beiseite , und ging mit erhobenen stolzen schrittes weiter. Sie durfte einfach nicht zurück Blicken ihr weg war klar und zweifel und Wünsche durfte sie sich nicht erlauben. Am Zelt angekommen würde die gerüste Frau kurz und höfflich den Wachen zu nicken wie dann schon Naan den Kopf heraus steckte. Sie lächelte zart auf seine Worte vieleicht die Haselnussbraunen Augen etwas glasig vor den zuvor vergossen Tränen.
"Ich danke euch, die beiden wie simon sind ein Kostbares Gut, ich möchte einfach das es ihnen gut ergeht. Ich werde bald zurück sein. "Sie sprach es sicher verneigte sich einfach mit Rezpekt und Dankbarkeit und würde dann den Weg zu Nuri hinbewegen. Dort angekommen würde sie ein Lederband hervor holen um sich die offenen blondgelockten Haare zusammen zubinden.
"Dann los , " sagte sie knapp.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Riskaria am Do Apr 30, 2015 2:33 am

Naan verneigte sich vor ihr als sie ging und wünschte ihr viel Glück....ihre Freundinnen waren bereits eine Weile fort von ihr und all ihre Gefühle liessen sie etwas spüren, eine Stelle an ihrem Hals brannte ....

Nuri erhob sich als sie näher kam...er trug einen Rucksack und die gleiche Kleidung wie zuvor... im dunkeln war die eh nicht so gut zu erkennen...jedenfalls ging er vorran nachdem er ihr zunickte...

Hier entlang....folgt mirsagte er


(weiter gehts in den Ruinen von Kaldir)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Terissar am Do Apr 30, 2015 10:58 am

Sie spürte das brenn an am hlas doch nahm sie dieses sehr spät wahr. Kurz erinnerte sie sich zurück wie sie zu diesen kam und sie machte sich darüber Gedanken warum das brennen kein Ende nahm. Ihr Gott war doch in sie gefahren müsste sie das nicht von dem einfluss befrein? Oder wahr da etwas in ihr etwas was einen Wunsch laut aufrufen lies? Terissar kam zu nuri strich sich über die Stelle am Hals und würde ihm Folgen, doch der umgewissen Beigeschmack würde bleiben. Wie die Gedanken an Erregung und Lust die sie im augenblick des Bisses gespürt hatte ihr Körper erbenen lies. Verärgert und rot auf den Wangen drängte sie das alles bei seiten. Nein ihr Körper und Entfindungen gehörten ihr sie sollte sich nicht täuschen lassen.

Nun sah sie auf und würde Nuri weiterhin folgen. Sie hoffte sie tat das richtige, wobei sie sich nun nach ihren Engel umsah. Sie meinte dieser wäre vorgegangen, doch warum konnte sie diesen nichts sehen. Kurz hilt sie inne . Was ar wenn das kribbel im Hals auf die Anwesendheit des Vampier hinwies , was wenn sie gerade weg in eine Falle lief. Ihr Hand würde nahe dem Streitkolben gleiten, vor Augen hatte sie wie schnell dieser war und wie schnell sie auf Boden lag in ihrem eigenden Blut.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht ((Terissar Ankunft))

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten