Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Mi Jun 10, 2015 8:54 am

Es dauerte garnicht lange und plötzlich stand die Rothaarige nicht mehr im Zimmer der Elfin geklammert an einem Zwergen sonder irgendwoe im Niergen wo. Verdutzt sah sie sich um. In der eine Richtung Wald mit irgendwlechen Ruinen. Auf der anderen Seite Wachen die wohl die plötzlich auftauchente Feuerzopf blöde anstaarten.

Ema war irgenwie irritiert wo war sie und wo die anderen ? "Scheint so !"Kam noch etwas umgläubig über ihre Lippen dann schien Ema wütten zu werden da ihr Kopf ganz rot wurde. "Diese Hexe , das hat die bestimmt mit absicht gemacht. Nur weil ich etwas in ihrem Zimmer umgesehen habe. Nun steh ich hier alleine ...und die anderen sind bestimmt alle zusammen und lassen es sich gut ghen. " Sie stampfte auf und wedelte mit den Armen sosehr regte sie sich gerade auf. Die Wachen hinter ihr wurden ignoriert.

Dann presste die kleine Halblings Dame die Lippen zusammen und schien sich wieder beruhigt zu haben nun wand man sich den Wachen zu. Schließlich musste man nun alles selbst in die Hand nehmen. Sie stellte sich vor dem Tor und sah dieses erstmal hinauf. " Ich bezweifeln das wir hier Terissar finden. Sie schaubte. " Murrmelte sie zur Harfe und dann musterte sie die Wachen und wenn diese keine anstallten machten würde sie einfach versuchen an diesen vorbei in die Stadt zu maschieren.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Do Jun 11, 2015 2:25 am

Die Harfe blinzelte hin und her und sah sich zu den Wachen um...

Ja hey! da sind wir! mitten in der Pampa! das hat sie bestimmt mit Absicht gemacht, Elfen sind immer so ...so... hinterhältig! was sollen wir nun tun ? ...

Die Wachen glaubten ihren Augen nicht recht..doch als sie näher kam würde sie aufgehalten

Halt kleine Dame, woimmer ihr auch hergekommen seid, was wollt ihr in der Zuflucht der Helden? Es herrschen besondere Befehle in dieser Stadt. Wir müssen jeden kontrollieren der hier auftaucht und naja ... aus dieser Richtung kommt selten jemand zurück um an die Tür zu klopfen und noc hweniger...tauchen sie einfach so aus dem nichts auf! also ...? ich höre.


Harfy sah ihn schräg von der Seite an mit leicht gehobener geschnitzter Augenbraue...

Wie der daher labert! erzähl ihm nichts! sag ihm einfach wir kommen aus Süden, deiner Heimatstadt oder so murmelte er konspirativ flüsternd zu Ema

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Do Jun 11, 2015 11:47 pm

Wache und Harfe schienen plötzlich total ignoiert werden. Wie die Wach sie aufklährten wo sie waren.

"Wir sind in der Zuflucht der Held ... erlich... Das ist doch mal was erfreulich. " quickte sie und schien aufgerecht schon einen kleinen Freudentanz aufzuführen wobei die Harfe etwas hin und zher geschüttelt wurde. Rückartig schien dann Ema die Harfe an sich heran zu ziehen den Rücken zu der Wache gedreht, "Ich wollte schon immer mal hier hin...schon seid ich die ersten Geschichten gehöhrt habe. Und das war sehr früh." Wisperte sie und kicherte freudig. Dann machte sie eine elegante Drehung zu den Wachen. Wieder schien sie die Harfe nicht zu wort kommen zu lassen sie war einfach gerade zu aufgedreht.

"Ich bin gerade hier her Telepotiert worden mit einem Zerg einen Elfen und einen Menschen. Aber diese elfeinfrau hat wohl was verbockt. Naja dann müssen die anderen eben nach einer Freundin suchen irgendwo im Wald. Wie es eben so ist, Männer die verliebt sind und einer Frau bis zum ende der Welt folgen. Achso ich bin Ema und das Harfy "

Dann drehte sich die Kleine wieder um sie schien gerade ziehmlich aufgedreht zu sein. "Also das da drüben ist der Wald, oder? Vieleicht sind die anderen da? " Sie legte den Kopf etwas Fragend schief.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Do Jun 11, 2015 11:51 pm

Wache und Harfe schienen plötzlich total ignoiert werden. Wie die Wach sie aufklährten wo sie waren.

"Wir sind in der Zuflucht der Held ... erlich... Das ist doch mal was erfreulich. " quickte sie und schien aufgerecht schon einen kleinen Freudentanz aufzuführen wobei die Harfe etwas hin und zher geschüttelt wurde. Rückartig schien dann Ema die Harfe an sich heran zu ziehen den Rücken zu der Wache gedreht, "Ich wollte schon immer mal hier hin...schon seid ich die ersten Geschichten gehöhrt habe. Und das war sehr früh." Wisperte sie und  kicherte freudig. Dann machte sie eine elegante Drehung zu den Wachen. Wieder schien sie die Harfe nicht zu wort kommen zu lassen sie war einfach gerade zu aufgedreht.

"Ich bin gerade hier her Telepotiert worden mit einem Zerwg einen Elfen und einen Menschen. Aber diese  Elfeinfrau hat wohl was verbockt. Naja  dann müssen die anderen eben nach einer Freundin suchen irgendwo  im Wald. Wie es eben so ist, Männer die verliebt sind und einer Frau bis zum ende der Welt folgen. Achso ich bin Ema und das Harfy "

Dann drehte sich die Kleine wieder um sie schien gerade ziehmlich aufgedreht zu sein. "Also das da drüben ist der Wald, oder? Vieleicht sind die anderen da? " Sie legte den Kopf etwas Fragend schief. Sie drehte sich erneurt um " darf ich jetzt rein ? Fragte sie  breit grinstent.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Fr Jun 12, 2015 2:40 am

Warte...was?....eh....

Harfy äffte die Wache nach

"ähöhBö nichtschecker!" brummelte die Harfe. Zum Glück bekam die Wache das nicht so wirklich mit, fasziniert von der Halblingsdame und ihrem Redefluss.


"Lasst sie einfach rein wenn sie rein möchte, raus kommt man dann aber nichtmehr so schnell kleine Hablingsfrau, wo auch immer ihr hergekommen seid und wer auch immer eure Begleiter waren. Hier sehe ich nur euch" sprach die andere Wache etwas mürrischer zur Kleinen.

Sie durfte also rein ... doch das Verbot hielt die Hohepriesterin des Talos aufrecht, dass niemand die Zuflucht verlassen durfte. Ausserdem war irgendwie trübes Wetter. Als stünde Sturm bevor.... schon seit Terissar & Nuri´s Aufbruch donnerte und regnete es über der Zuflucht.... die Strassen waren matschig geworden... die Gegend war soviel Regen nicht gewöhnt.... es war auch kein natürlicher Regen.... Viele glaubten das der Zorn der Priesterin Talos Ärger und Rachelust auslöste.... Ob es jedoch ihre Absicht war oder nicht ,darüber stritten sich die Menschen in der Zuflucht.... die Meinungen blieben zweigeteilt....

Es wäre bestimmt ganz angenehm mal die Zuflucht kennenzulernen für eine passionierte Halblingsabenteurerin wie sie war... andererseits waren ihre Freunde irgendwo dort draussen in den Wäldern ... sie spürte es. Aber Mücken... und jede Menge Getier.... und sie... alleine.... ohne Mik! ohne irgendwelche Langen! nur mit ihrer Harfe bewaffnet.... die auch nicht immer so Mut inspirierte wenns nötig war...... was würde sie also tun?

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Fr Jun 12, 2015 2:59 pm

Ema musterte die Harfe die sich mal wieder von ihrer besten Seite zeigte. Das es gerade regnete schien sie noch nicht wirklich zu stören gerade war man noch zusehr damit beschäftigt sich darüber zu freunen wo man gelandete war. Die Wache die sie dann hineinlies grinste die kleine rothaarige Nervensäge dann wieder dannund freudentstrahlent lief sie in die Stadt.
Schnell sah sie aus wie ein begossener Pudel , die lange roten Haaren hinten schwer und gewellt herhab und die Kleidung zog sich voll und klebte an den Halblingskörper. Ihre Haarfe versuchte sie etwas zu schützen durch ein Tuch aus ihrer Tasche was diese etwas über sie legte doch wirklich helfen tat es nicht aber der Willen zählte ja.

"Die Zuflucht der Helden, als Kind ist mein ältere Bruder das erste mal mit einer Karavane hier hergereizt. Er sagt weil man da gewiss gute Geschäfte machen kann doch er war bestimmt einfach nur neugierig. Es gibt soviele Geschichten von Heldenmut, Tagödien das ich schon immer mal hier her wollte. Besonderst die Reißenden Baden in Fortuna sagen über die Heldentaten."Sie seufzte Beigeistert. "Aber Gut wir sollten nach einem Unterschlupf suchen", Sie kicherte und lief weiter dabei konnte sie manches Gerücht vernehmen was das schlechte Wetter anging und des Verlassen der Stadt. Ema war froh alle ihre wichtigen Sachen dabei zu haben und würde erstmal an einem Geschäft halten um zu einem nach dem Weg zu Fragen und kurz im Trockenen zu stehen.

"Hallo em, Ich ich suche die nächste gute Taverne und wenn es geht taugliche Regenkleidung und so? " In was für einen Laden sie aber gerade stand wusste sie nicht, aber das konnte man ja noch früh genug heraus finden. Vieleicht würde sie ja auch noch etwas Herausfinden ob Terissar wirklich hier war und was sie da draussen suchte. Aber sowas FRagte man wohl besser in einer Taverne.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Mo Jun 15, 2015 2:23 am

So gelangte die kleine also in die Zuflucht und schlenderte erstmal hin und her... bis ihre Füsse drohten matschig zu werden!. Da fand sie schon diese Tür und diese Laden... mit seltsamen Utensilien.... Hühnerköpfe und komische schrumpfköpfe... sogar komische, in grünes Zeug eingelegte schwarze Eier.... oder sowas in der Art.... Der Typ sah aus wie ein Araber mit schnautzer...

Oh hallo Halblingsfräulein, wonach begehrt es euch?

Harfy Antwortete

Nach einem weniger staubigen und dreckigen Ort wie diesen, wieso ist es hier so scheisse?!

oooooh eine sprechende Harfe! sagte der händler mit grossen Augen...

Da fühlte sich Harfy gleichmal irgendwie Unwohl....

Verkauft ihr sie? ich gebe euch einen Sack voll Gold dafür! ach ehm... ihr sucht eine Taverne? da gibts eine Taverne hier in der Zuflucht... Die Taverne zum Heldentrank. Sie ist nicht billig. Aber gut ausgerüstet für jeden Abenteurer mit Kleingeld. Wollt ihr nichtmal eins meiner Eier probieren? er hielt das Glas mit den schwarzen Eiern in grüner Glibber hoch.

das ist eine Köstlichkeit beim Nomadenvolk!

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Mo Jun 15, 2015 10:12 pm

In dem Ladene umgekommen sah sie sich kurz um und wie dann schon der Ladenbesitzer auftauchte und mit ihnen sprach. Ema blinzelte diesen kurz an als Harfy sich mal gleich in den Mittelpunkt des geschens ziehen musste. Ema würde die Harfe etwas enger an sich drücken und schüttelte den Kopf.

" Freunde stehen nicht zum Verkauf sonst verlässt einem das Glück. Vertaut den Worten einer Priesterin. "Naja was hiesß da Priesterin eigendlich war sie das ja nicht wirklich zumindesten hatt5e sie sich zuvor nie als solche gesehen. Aber was einer nicht weis macht einen nicht heiß.

Auf das angebot mit den Eier blinzelte Ema die schwarzen Einer in der giftig grünen Flüssigkeit an. Ihr wurde bei dem Gedanken schlecht das man diese gerne essen könnte. Sie schüttelte sich angewiedert. "Em nein danke die Auskumpf über die Taverne genügt. Vielen Danke." Darauf würde sie sich spüten und den Laden schnell wieder verlassen um die Taverne ausfindig zu machen.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Mi Jun 17, 2015 1:11 am

aha aha okay, 2 säcke gold! aber kein Sack mehr! in Manchen teilen der Welt nahm man es nicht so genau und sie musste zugeben es waren 2 schwere ,dicke, fette, Säcke voll gold. Abeeer.... was würde sie denn ohne Glück machen ?!

Wie sie sich auch entschloss, sie würde in der Taverne erstmal unbehelligt eintretten können und garnicht auffallen, die Langen waren mit sich beschäftigt, es war sehr voll ,die Bedienung rauschte nur an ihr vorbei, sodass sie vom Rockauswurf einmal eingerollt und ausgerollt wurde, dabei wurden ihre Haare zerkräuselt und ihr ein wenig schwindelig...es roch nach starkem Tabak und Bier...wie so oft in den Tavernen die man so kannte.... wenn sie sich umblickte, sahen alle anwesenden nach Abenteurern oder Händlern aus. Wenig Zwerge.... auch wenig Halblinge oder Elfen ... Hauptsächlich normale Lange. Der Wirt sah ein wenig aus wie Elvis mit den Kotlletten in brauner Farbe weit über die Wangen und einer schmalzigen Locke im Gesicht... weit weit erinnerte es sie in gewissermassen an die ein oder andere Verwandschaft mit Bartwuchs zuhause.... so nah an Fortuna war sie auch schon lange nichtmehr gewesen, wennauch gleich zwischen ihrer Heimat und der Zuflucht ein gutes Stück Land noch lag... teils Wüstenähnlich der Küste entlang oder Dschungelartig weiter im östlichen Wege...

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Do Jun 18, 2015 9:00 am

Ema sah den Verkäufer an der nun schon zwei Säcke mit gold bot, war ja nicht so das es nicht verlocken wäre doch das Halblingsgöre lenkte den Blick zur Harfe überlegte was diese für nützliche Dinge konnte, zudem wäre sie dann auch noch ganz allein. "Nein danke zu wenig, ich hab schon größere Schätze geboten bekommen. "Ema würde dann aus dem Laden heraus laufen und sich nur noch kurz zu dem Händler umdrehen und die Zunge Raus strecken und mit der freinen Hand , davon einem Finger unter das untere Augenlied ansetzen und es leicht herunter ziehen das es nur noch frecher wirkte dann huschte sie ganz schnell davon.

In der Taverne angekommen würde sie sich etwas verdutzt umsehen es sah aus wie in jeder gewöhnlichen Taverne irgenwie hatte sie sich da mehr erhofft. Doch kaum sah sie sich etwas um lief so ne Langbeinige an ihr vorrüber und Ema wurde in aws eingewicket und dann schon ausgewickelt drehent tänzelte sie in eine Richtung, "hey ... vorsicht ,"meinte sie dieser nach und das was sie folgen lies war erstmal ihre Taschen überprüfen. Wenn man Mik kannte wurde man schnell paranoiet was seine Wertgegenstände angeing. Wäre noch alles da bewegete sie sich zum Wirt hin kletterte auf einen Hocker stellte Harfy auf den Tresen. "Also ich will was zu trinken , zu essen , ein hübsches Zimmer und ein paar Fragen beantworten bekommen. "plapperte die kleine Halblingsdame darauf los ohne anstallten zu machen irgendwo in ihre Taschen zu greifen um es den Wirt schmackhaft zu machen. Sie fügte eher noch eine Handgeste eine indem sie Daumen und Zeigeung-, mittelfinger aneinader reibte. "der Preis ?"Fragte sie dann.

Ema sah ja noch ziehmlich mitgeniommen aus und hatte sogar nicht mal in Goldwasser zeit gefunden neue schöne Kleider zu kaufen wegen der Seuche. Daher hoffte sie auf eine falsche einschätzung ihres gegenübers.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Do Jun 18, 2015 4:01 pm

Der Händler sah ihr nach und Harfy sah zu ihr hoch.

Danke, das ich wenigstens mehr wert bin als 2 Säcke Gold! wie war das noch mit dem Glück und Freunden? hm hm? stichelte ihr Insturment ihr ins Ohr.


In der Taverne kam sie zum Wirt, der aussah wie ein allerweltsgesichtiger Mann. Aber er fand kurze Worte für die Halblingsdame

10 Gold das Zimmer 2 Silber das Essen und das trinken kommt drauf an wieviel ihr zecht kleine Lady hehe. Und Fragen. Welcher Art fragen. der Wirt wirkte daraufhin schon etwas misstrauisch ... fragen konnten böse enden.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Sa Jun 20, 2015 8:45 am

"willst du dich beschweren? Ich habe höhsten mir mal vorgestellt was man mit den ganzen Gold machen könnte das Problem ist nur das langsam echt schwer wird. Ich sollte echt mal etwas ausgeben, aber ich hab ja nie Zeit dafür." mosterte sie zur Harfe.

Auf die antwort des wirtes sah sie kurz zu Harfy kurz überlegte sie ob sie verhandeln sollte doch ob dieser dann noch gesprächig sein würde. sie kratzete sich offensichtlich am Kinn. "Ach schaut nicht so sind keine schlimme Fragen ich suche eine Freundin sie heißt Terissar Blond, helle braune Augen war sie hier? Und wenn ja wer könnte wiessen wohin sie will?"Sie würde erstmal die Antwort abwarten.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am So Jun 21, 2015 2:58 am

Ohja und wie ich mich beschwere! was glaubst du eigentlich was du in den Händen hälst?! ich bin ein richtiger SChatZ!krakelte ihr holziger "Freund"



Der Wirt sah sie an.... und blinzelte...

Nein ,nicht das ich wüsste. sprach der Wirt. Immernoch leicht misstrauisch.... Halblinge waren doch komisch....

Aber ich habe sie gesehen.... Terissar nichtwahr... sagte eine Person in ihrer Nähe...ganz in schwarz gekleidet.... er sah aus wie einer... der in der Sonne lebte.... sehr braun ... schwarzhaarig.... arabische Züge... ein schwarzen Schal.... naja das war die Maske, die er sonst wohl über das Gesicht trug..... Bei sich hatte er ein Glas Zwergenbier stehen

Die weisse Frau aus der Wüste. Sie ist nichtmehr hier. vor einigen Tagen ist sie bereits verschwunden. Aber ihre Freundinnen leben noch in unserem Nomadencamp. Ich bin Ali Er sprach mit einem Akzent die Gemeinsprache....aber er stellte sich wenigstens vor und würde ihr die Hand reichen ohne ihre dabei zu zerquetschen....

Darf ich .... mal deinen Kopf berühren? fragte er mit diesem rollendem südländischem R-ton.

Unser Volk sagt, das bringt Glück.


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Di Jun 23, 2015 7:17 am

"Das weis ich doch sonst hätte ich dich wohl kaum in einer gefühlten Schatzkammer herausgewählt obwohl ich Glitzergram liebe wie sie Amesel alles was Glänst. "erwiderte sie der Harfe und kicherte Plitschnass.

"Ach wie Schade ",erwiderte sie dem Wirt als es ein Mann neben ihr war der ihr etwas zu erzählen hatte. Sie würde ihn Mustern dieser wirkte etwas umheimlich auf die kleine diese nickte aber dann. "ja Terissar Paladine der Sonnengottes", bestätigte sie.

"Ich weis das sie nicht mehr hier ist, sie war irgendwo in einem Dugschel und man konnte ruinen sehen. Ferren meinte das es dort gefährlich ist. Naja kann froh sein das der Teleport schiefging und ich hier gelandet bin . "Plaperte die kleine. "Welche Freundinnen? Das lezte mal hab ich sie auf einen Fest gesehen. Ferren ht sie zu lezt in der Goldfeste gesehen, doch da hat sie sich schon entschieden sich in gefahr zu bringen. Achja ... und nun suchen wir immer noch noch ihr. "

Sie Plapperte und plapperte und wie der Mann sie dann fragte ob er ihren Kopf berühren kann blinzelte sie diesen an. "Glück "Sie stockte kurz sah auf die Hände des Normanden. "Natürlich bring ich Glück als Pristerin das göttin Tymora. Zudem kann man nie genug Glück haben ich kann wohl aus Erfahrung sprechen. "Sie kicherte darauf und schien gerade von dem grusseln schon wieder beim heitern darauf los reden zu sein. " Ich bringe Glück und du nimmst mich mit in das Camp das ich mal mit Terissas Freundinnen sprechen kann. Das klingt doch Fair oder ?" Fragte sie diesen sehr aufgeweckt.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Fr Jun 26, 2015 1:47 am

Was hatte er nur getan, das sie ihn so mit Wörtern überhäuft! er nickte und sagte mehrmals "Aha" verstand aber nicht allen Zusammenhang in ihren Worten, aber... das wichtigste.
Bestimmt hat dich dein Glück zu mir geführt, Terissar´s Freundinnen haben wir mit ihr damals in der Wüste gefunden... Dann kämpfte sie an unserer Seite gegen die Dämonenjäger aus dem Schlund der Zuflucht. Sie war von dem Sonnengott erfüllt als sie es schaffte einen nach dem anderen niederzustrecken. Sie hat ein grosses Schicksal vor sich. Sah mir zumindest danach aus.


Das klingt verdammt nach einem Deal , Glücksfräulein er empfand dies als ein Ja und um es zu besiegeln wollte er ihr ordentlich durch die eh schon wuscheligen Haare wuscheln.

Schliesslich wollte er zahlen und stand auf
Komm mit mir.sagte er schliesslich und wollte sich zum Lager der Nomaden in der Zuflucht aufmachen.


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Di Jun 30, 2015 8:51 pm

"Oh in der Wüste und einen Kampf oh darüber will ich naher viel mehr wissen, den ich bin auch davon überzeugt das sie ein besonderses Schicksal umwirbt. Das spüre ichbis zu meinen Haarstitzen. Nunja ich werde noch sehen wie meine Balade zum ende noch Enden wird. "

Kicherte die Rothaarige wie der Südländer ihr durch die nassen und zerzausen Haaren wurschtelt was sie gerade wenitger störte den wirklich sehr viel mehr konnte man nicht ruinieren. Sie würde dann einfach nur nochmal Grinsen wie dieser bezahlte und dann mit Ema aufbrechen würde. Sie schnapte sich ihre Harfe und ihre Tasche sprang von dem Hocker am Tresen und würde diesen folgen.

"Ich dachte immer an Zuflucht der Helden wäre besseres Wetter so nahe einer Wüste nun regnet es hier. Wie Deprimierent in Goldwasser kann man nicht einkaufen wegen einer Säuche und hier Regnete es soviel das man noch nicht mal sieht wo die Händler sind mit den schönen Kleider. Ich seh schrecklich aus. Aber erste dieser Drache dann die Riesenspinne und dann diese Gauner von Priraten...da war wirklich keine Zeit um sich mal wieder anständig herzurichten. "

Plapperte sie neben den Mann und würde sich dann die Harfe begutachten. "Schöne Bunte Stoffe schöner Schmuck und dann ein paar erfreuliche Lieder , das würde diese Trubsinnige Stimmung vertreiben . "Äüßerte sie schlussendlich.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Do Jul 02, 2015 2:18 am

Das Licht von Lathander scheint auf sie herab. Der grosse Gott der Sonne ist gütig und gerecht. Wir haben den Kampf grösstenteils unverletzt überstanden... auch unsere Frauen und Kinder und Alten. sprach der Nomade zwischendurch wenn es ihm gelang.

Er grinste kräftig nachdem er ihren Kopf durchwuscheln durfte, das würde Glück für einen Monat bringen!

Ihr habt selbst schon viel erlebt! achja und Terissar´s Freundinnen wissen schon vieles über die Zuflucht und über die vertrauensvollen Händler, bestimmt findet ihr etwas schönes und nützliches wofür ihr eurer klimperndes Gold loswerdet.....tragt aber euer Gold immer versteckt. Es sind auch viele Menschen in der Zuflucht die keine Moral und Anstand kennen.

Normalerweise regnet es hier auch nicht wirklich soviel. Die Hohepriesterin von Talos ist die Ursache für dieses Wetter. Sie vermag es  die Wolken zum grollen zu bringen. Irgendetwas hat ihre Stimmung getrübt... Jetzt ist der Regen ja gerade richtig nett. Wir haben schon schlimmere Tage hinter uns. seufzte der Herr auf dem Weg zum Lager.

Dort eingetroffen würde ihnen nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. Es wurden gerade neue Zelte aufgestellt  und ein provisorischer Stall gebaut für eine Ziegenherde. Die Kinder spielten mit den kleinen Ziegen und eine schien Ema ständig anzustarren...während ihr Kiefer nach links und rechts ausschwankte beim kauen von Heu.

Kurz darauf sollte der Nomade sie zum Zelt der 2 Frauen führen die Terissar verliess. 3 Tage waren vergangen seit ihrem Aufbruch....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Mo Jul 06, 2015 9:46 am

"Das hört sich sehr nach der selben Terissar an die ich meine, " kicherte Ema auf die Worte des Normaden der durch das Nase und zotlige nun noch zerstrupligerte Haar streichelte.

Wie sie dann zusammen los gingen ließ Ema den Normaden wirklich mal zu Wort kommen und höhrte diesen aufmerksam zu. Auf den Rat des Normaden musste Ema gleich an Mik denken und wie sehr sie diesen hin und wieder jmanchmal noch misstraute und ihre Tasche nie ausser Augen lässt. Man konnte ja nie wissen bei den Fingern von einem Dieb wie er einer war. "Danke für den Hinweis, aber ich kenne schon sollche Halunken kaum zu glauben das ich mit so einem Befreundet bin, mein Vater würde sich die Haare Raufen. "Kicherte sie verknügt und schien schon zu überlegen was sie mit den Freundinen von Terissar machen sollte.

"Seltsamme Pristerin ich habe noch nie erlebt das meine Mutter die Wolken verfinsterte dafür das sie jemanden verfluchte. Aber ich glaube der werter Herr hat ihren finsteren Worte nur zusehr glauben geschenkt das er sein Gold verlohr, " Ema hob den Blick dabei und besah sich das grässliche Wetter. "Diese Priesterin muss aber sehr erzörnt sein wenn es schon seit Tagen so regnen lässt, vieleicht sollte man sie mal aufmutern gehn. " schlug sie umwissent vor.

Im Lager der Normaden angekommen würde Terissar den Blick etwas hin und her lencken. Das wirkte ja interssant so ein Leben immer aufbruchs bereit wohl immer was neues sehen und entdecken. Ich ihren Kopf stellte sie sich das doch sehr Abendteuerlich vor. Wie sie die kleine Ziege sah die vor sich her schmatzte schaute ema diese Skeptisch kurz an bevor sie den Normaden Ali schneller wieder hinterher lief.

Bei den Zelt der beiden Frauen angekommen würde Ema dies Fragend ansehen, " Das ist es ?" Fragte die kleine den Normaden neben sich. Würde nur eine kleine Bestätigung kommen würde Ema umbekümmert zum Zelteingang laufen und hinein rufen, " Halloooooo Freundinnen einer meiner Freundin seid ihr da ? " Wirklich lange auf Antwort würde sie nicht warten wie sie eintrehten wollte, die höfflichkeit der Kleine hatte etwas von dem Einfluss von Mik gelitten.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Mi Jul 08, 2015 2:49 pm

Haha, ja manche Leute machen daraus einen richtigen sportlichen Wettkampf. Es gab alte Kulturen einst, in denen die besten Diebe sogar verehrt wurden. sagte der Nomade.

Hachja. Sie könnte eine Aufmunterung brauchen. Aber sie lässt niemanden zu sich durch. Der Tempel ist seit 3 Tagen geschlossen. Man sagt sie steht stundenlang auf der Spitze des Tempels ganz ruhig und starrt nach Osten. Die Spitze des Tempels verlief recht hoch und spitz. Wenn sie dort stehen wollte, musste sie es sehr lange aushalten auf einem Bein und mit dieser bohrenden Spitze im Fuss.... für Ema wäre das nichts.

Schliesslich nach dem Blickduell mit der Ziege kamen sie zu dem "Frauenzelt" wie die Nomaden es nannten. Im inneren sassen Lastima und Xiao gerade beim Essen als sie den Lockenkopf sahen und beide sie mit weit geöffneten Augen ansahen O.O

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am Fr Jul 10, 2015 7:45 am

"Eine recht seltsamme Kultur," Sprach Ema und würde den Blick heben zu dem Normaden wobei ihr Blick gleich weiter glitt zum Himmel um scheinbar dort Bilder zu dieser Kultur zu suchen.

"Wie seltsam, aber gut andere Länder andere Sitten wie man sagt. Sie kicherte etwas. Naja man kann auch jemand anderst aufheitern, stimmt doch Harfy aber ich glaube bevor du etwas aufheiterst brauchtst du etwas trockentest und einen schönen Kaffee. " Ema lachte sie war gerade einfach gut drauf , warum dessen war sie sich auch nicht so sicher aber wenn schon alle so Trübsinnig waren so musste doch einer umsobessere Laune haben. Zum Tempel hatte sie nur kurz zurück geblickt und den Kopf zu dessen Spitze gehoben. "Da will sie stehen, da würde mir sehr schnell schlecht werden. " Sie schüttelte sich bei der Vorstellung der großen Höhe.

Die Ziege war kein langer aufmerksamkeit geschenkt denn sie würde viel lieber die FReudinnen von Terissar kennenlerne. Schwups war sie im Zelt und überraschte die zwei Frauen beim Essen. "Hallo ich bin Ema und das hier ist Harfy. Ich wusste garnicht das Terissar Freundin gar in der Wüstet findet aber gut, sie hat auch diesen Drachen Untoten überfall überlebt. Ich Frage mich immer noch warum sie nicht mit Ferren mitgegangen ist jetzt sucht er sich weiterhin. DEr Arme Kerl wie verleibt kann man sein. Aber irgendwie auch süß. Hab ich mich eigendlich schon Vorgestellt ? "
Fragte sie die Beiden nachdenklich und hatte wärend dessen mit armen und Schulterzucken ihre anderen worte zuvor untermalt.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am So Jul 12, 2015 2:58 am

Harfy wirkte etwas müde und gähnte tatsächlich etwas... Regnerisches Wetter machte ihn so schläfrig, solang ers kuschelig warm hatte... Wenn sie ihn in den Regen hielt ,würde sie aber was erleben ! Wenn er wieder bei kräften war.

Kaffee...? lass mich nicht nass werden! ieh!er versuchte sich zu verstecken und sich zu beschützen ,auch wenn es mit irgendeinem Stoff an ihr war, den er zu fassen bekam.

Lastima und Xiao sahen sie an und mussten beide grinsen...sie waren erstaunt und überrumpelt von Ema, dem kleinen Wirbelwind.

Hallo Ema, ich bin Lastima. Sie stellte sich vor und reichte ihr die Hand und bat sie doch reinzukommen

Und du bist ja niedlich! sie versuchte Harfy mit dem Finger zu berühren ,doch er weigerte sich

"nicht nein ,aus nicht! ich bin empfindlich!" krakelte die Harfe. Und Lastima wich erstaunt und entzückt zurück ...sowas hatte sie nochnie in ihrem Leben gesehen und Xiao ebensowenig... Xiao wirkte ein wenig verunsichert und blickte Ema die ganze Zeit an...sie versuchte wirklich alles zu verstehen und zu analysieren was Ema sagte... dabei schien sie etwas überlastet und blinzelte nur.. gefolgt von einem Grinsen

U-und ich bin Xiao Auch sie begrüsste Terissars kleine Freundin.

Ihr kennt also auch diesen Mann der sie retten wollte in der goldenen Feste?... leider muss ich sagen ,dass sie vor einigen Tagen in den Dschungel von Kaldir aufbrach und zu den Ruinen...aber keine Angst, sie ist nicht allein. Soviel wissen wir zumindest... Wir beten jeden Tag wie sie es uns gezeigt hat um ihr Wohlergehen und dem Erfolg ihrer Mission ...

Xiao nickte bedächtig und mümmelte an ein paar gebratenen Fleischbällchen... Sie bot daraufhin Ema den Teller an ...sie sahen knusprig und goldbraun aus... überaus appetitlich.


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am So Jul 12, 2015 9:11 pm

"Jetzt meckere nicht soviel mit mir so, im gegensatz zu dir bin ich schon Klitschnass. Pa... Zauberharfe eine Harfe des Umdanks und des Meckerns würde es eher treffen... pffff " Schaute sie kurz gimmig und schaufte. Die ganze Zeit hatte sie sie sich schließlich bemüht die Harfe trocken zuhalten wärend dessen sie nass wie ein begossener Pudel war.

Im Zelt dann angekommen schien Ema zugleich diesen kleine ärger vergessen zu haben wobei die Harfe das wohl nicht tat. " Hallo Lastima und naja er ist gerade etwas launisch wegen dem schlechten Wetter. " Sie wand dann den Blick zu Xiao und grinste etwas und nickte dieser zu.

"Ich weis das sie nicht hier ist. Eine Elfe hat es uns in einer Kristalkugel gezeigt , eigendlich sollten wir alle zu ihr hin Teleportiert werden aber naja es klappte nicht ganz. Ich bin hier gelanget was mit Ferren und Grimm ist wie dem Elfen Schönling weis ich nicht. Aber so wie ich Ferren einschätze würde er ihr auch in die Hölle folgen, ein Untoter Drache und rießen Spinnen konnten ihn ja bereits auch nicht schrecken. "Sie kicherte, "ganz6 schön Romantisch oder ? Ach wären doch viel mehr Männer so. "Da seufzte Ema etwas in sich hinein und würde kurz in ihre Umhängetasche greifen und den recht schlichten ring von Mik heraus holen. Noch immer hatte sie keine Ahnung was sie davon halten sollte.

Wie Ema etwas zu essen Angeboten bekam lächelte sie sie und würde sich zu den Beiden setzen. Sie nickte mehrfachs dankent. "Und euch hat sie hier gelassen, euch beide? " Fragte sie wie sie sich die Backen voll schob. Nachdem sie wohl eine Erklährung deswegen gehöhrt hatte nickte sie dann blinzelte dann etwas als sie dann freudig aufsprang." Naja es macht keinen Sinn ihnen hinterher zu Jagen ich bin nicht die Überlebenskünnstlerin also sollten wir Frauenzimmer das besste draus machen und morgen schön mal einkaufen gehen sollen. Das wird auch langsam mal Zeit ich ärgere mich schon langsam Richtig darüber das ich immer nur nach hin und her geschubst werde. Und naja ihr meine Dame könntet auch eine passender Ganderobe gebrachen. Für dich Lastima vieleicht etwas gunkles grünes oder rotes das würde sicher deine Raubtieraugen hervor heben und für Xiao etwas hmmm. ja hellblau oder zartes Flieder das tut bestimmt sehr schön ihre blasse Haut und ihre dunkle Augen hervor heben. Ohja einkaufen morgen, was denkt ihr ?" Fragte sie aufgeregt in die Runde und schien nicht wirklich mehr von dem Gedanken abzubringen sein hals sie plötzlich nissen musste schließlich steckte sie noch in ihren jetzigen sehr abgetragen Kleider die schon einiges durchleben mussten.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Do Jul 16, 2015 2:38 am

Harfy schmollte und blickte nur mit einem Auge verpönt mal hin und her. Aber wenigstens beschwerte er sich nichtmehr.

Die Frauen lauschten Emas geschichte und nickten leicht andächtig.

Ihr seid schon lange ihre Freundin oder? fragte lastima

Ja wir sollen hier warten, sie begibt sich in mehr Gefahr als das sie sich noch um uns Sorgen machen könnte... es war besser so... sagte Xiao leise...

Die Frauen sahen sich gegenseitig an und dann wieder zu Ema... Dabei lächelten sie und wirkten verlegen als sie Modeberaterin spielte...

Einkaufen? aber wir haben kein Geld. Erstmal trocknen wir deine Kleider sonst wirst du krank ,also ausziehen und in die Decke mit dir! Lastima wirkte ein wenig wie eine Mutti, aber sie hatte ja recht.

Aber man sah ihnen an ,dass sie schon gerne mal wieder was schönes und gutes tragen wollen würden. Sie hatten eigentlich nur ein paar klamotten.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Terissar am So Jul 19, 2015 12:12 pm

Sie kicherte einen Augenblick, " Naja Jahre kenne i8ch sie nicht aber seid Grünklee und den Kämpfen dort gegen die Orks. Wir waren da zwar nicht in einem Team aber sie war wie ich einer der großen Helden dort. " erzählte sie und musterte die zwei Frauen kurz.

"Ach stimmt ja Terissar... wegen Geld macht euch keine Sorgen ich hab genug dabei das es spaß machen wird es auszugeben. "Sie würde darauf dann auch mal ihre Nassen Klamotten ausziehen und kurz danach schnell in die ihr angeboten warme Decke murrmel. "Sehr freundlich von euch... aber was soll man anderes erwarten Terissar ist auch sehr bescheiden und großzügitg. Auch hin und wieder etwas zu Naiv wobei ich mir vorstellen kann das einige Ereignisse dazu geführt habe das sich dies geändert hat. " plapperte sie weiter drauf los.

"Hat sie euch von den Fest in Glodwasser erzählt wo sie von jemandGeheimen ein Kleid und Schuhe geschenkt bekommen hat. Ganz unter uns ich könnte Wetten das Ferren dahinter steckte. Sie sah aus wie eine Prinzessin wie sie zum Fest kam. Nur das Tanzen müsst ihr mit ihr etwas lernen Ferren musste schon lange bitten um sie zu überreden. " kicherte Ema. "Ich glaube aber eher das sie deswegen zustimmte als sie sah wie der Zwerg und Mik den Tisch zum einstürzenbrachten durch ihr wildes Tanzen da konnte zu ummöglich umgeschickter sein. " Ema erzählte recht schnell Farbenfrohe die Geschichte von Fest wie den Feuerspuckern und den ganzen Fressstände und vielen anderen. Besonderst von den Elefanden erzählte sie als ihr scheinbar dann was einviel, "Ich glaub wie es daraum ging das sich Davanus mit den Möchen vor den Adligen beweisen sollte geviel dies Terissar nicht besonderst und Ferren und sie hatten das Fest verlassen... ich Frage mich was sie damals gemacht haben. " Darauf lachte sie etwas verlegen. "Naja vorstellen kann ich es mir nicht, aber damals muss Ferren sich wohl rictig in sie verknallt haben. Den sobald sie verschwand nach dem Fest suchte Ferren mich und Mik auf um ihn zu Helfen. Den nicht nur Terissar war verschwunden sondern auch Grimm der Zwerg und Keelen der Mönch und dieser umheimliche Totenbeschwörer. Auf den könnte ich gut verzichten. Sagt mal wisst ihr warum Teriassar in der Goldfeste nicht mit Ferren ging ? Ich meine ich will über die Abenteuer mal eine Balade singen und die beiden sind einfach Perfekt dafür. " Ema erzählte wirklich alles aus wie aus dem Nähkästichen. Hätten die danderen danach keine Frage mehr würde Ema nach einer weile dann doch müde Gähnen und kaum einen Augenblick später viel die kleinen Geschichtenerzählerin um und schlief tief und fest und Schnachte auf eine recht niedliche art und weise vor sich hin.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Riskaria am Di Jul 21, 2015 9:05 pm

Sie lauschten ihr aufmerksam, naja, versuchten ihr zu folgen bei ihren schnitten und Szenen beschreibungen. es war anstregend aber sie waren gute Zuhörer

Hab ich mir fast gedacht, dass ihr Pfad schon lange vor ihrem Zusammentreffen mit uns begann. sagte Lastima nachdenklich...

D.Du willst uns also einladen zum Shoppen? mit deinem Geld? sagte Lastima...

Tut mir leid, aber das können wir nicht einfach so annehmen....Terissar würde auch nicht auf sowas Wert legen... hübsche Kleider sind nebensächlich ,solange wir ein Dach über dem Kopf und etwas zu essen haben. Die Kleider sind nur dazu da um uns warm zu halten oder uns zu kühlen...

Dann aber lauschte sie weiter und blinzelte mehrmals...

Viele Abenteurer kommen in eurer Geschichte vor ... und ihr sagtet 3 von ihnen sind auf der Suche nach Terissar? wenn sie das bestätigte, würde Lastima einmal erleichtert etwas seufzen...

Dann sahen sie isch eine die andere an und schüttelten den Kopf...

Nein , aber ich vermute sie wollte das Übel um jeden Preis aufhalten das die Festung ins Chaos stürzte.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Zuflucht der Helden und ein Feigling...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten