Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Mo Nov 23, 2015 4:37 pm

Bis auf die Eule blieb es verhältnismässig ruhig. Sie witterte keine direkte Gefahr. Es waren vielmehr ihre Nerven die ihr einen Streich oder 2 spielten , während die Stunden vergingen. Schliesslich weckte sie ihr Waldläufercompanion namens Deryll um seine Wache zu übernehmen damit sie sich ein wenig ausruhte.

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
8
(Wache Deryll)

Sollte diese ruhig verlaufen, währe Isena dran, ihre weibliche Kollegin. Él liess diesmal alle seine Schüler wachen und doch war er mit einem Auge nie ganz eingeschlafen...

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
8
(Wache Isena)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Do Nov 26, 2015 1:47 pm

man wurde bestimmt vor Sonnenaufgang geweckt um den weg fort zusetzten. Da in der ganzen Nacht nichts passiert ist. Konnte alle gut schlafen und sich etwas erholen.

Arina war wach und verwischte spuren die sie hinterlassen hatten. Seit dem Ork angriff war sie auf der hut und auch wenn es hier sicher nach mensch riechen würde. Wäre es gut nicht direkt zu zeigen das man gelagert hat.

"Sollen wir?"
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Sa Nov 28, 2015 4:49 am

Die restliche Nacht verlief ruhig. Sie ruhten abwechselnd ein wenig. Bevor der Morgen graute. Hunger breitete sich in ihnen aus. Sie mussten etwas essen um bei Kräften zu bleiben.

Die Orks die uns überfallen haben waren ein Späh-Trupp. Scheinbar waren sie genauso überrascht wie wir über unser aufeinandertreffen, zumindest konnten sie keine Hilfe rufen so wie die Nacht verlaufen ist. Macht ein kleines Feuer um Wasser und etwas Suppe zu kochen. Wir brauchen heute alle unsere Kräfte. Der Quelllauf ist noch einige Meilen entfernt. Wir werden trotzdem weiterhin so leise und unauffällig wie möglich sein, sobald wir unseren Weg fortsetzen. sagte er ruhig.

Nachdem sie gegessen hatten und was warmes im Bauch lag, ging der Marsch weiter. Wieder gab Él ein rasches, erschöpfendes Tempo vor, das nach dem Essen so garnicht angenehm war. Sie würden bis zum Mittag brauchen bis sie ein Blick auf die Stelle werfen konnten,an der der Silberlauf durch das Nordhall-Massiv verlief.... Sie erkannten einen toxisch-grüfarbigen Film auf dem Wasser das den Berg verliess.

(Nochmal für leise Bewegen würfeln =)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Mi Dez 02, 2015 2:37 pm

Es war eine nacht wie man sie sich anders nicht wünschen könnte in dieser Situation.
Arina machte mit den anderen zusammen essen auf dieser Feuerstelle.
Man nimmt die Mahlzeit schweigend zu sich und packt dann die sachen zusammen.

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
15
(Lautlos bewegen)
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Do Dez 03, 2015 3:55 pm

Arina bewegte sich vorbildlich, rasch und leise. Ihre Kameraden folgten und versuchten ebenso leise zu sein wie sie und Él.

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
10
Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
18

Sie gelangten trotzallem zu dem Quelllauf. Das Wasser roch furchtbar und die Farbe lud nicht ein es zu trinken.

Él gab Arina eine Amphore

Hier, nimmt dies um eine Probe mit nach Felshafen zu nehmen. Das sieht garnicht gut aus... sagte er. An dem Punkt aus dem das Wasser aus dem Fels trat konnte sie eine Probe nehmen ohne die Hand in diese Brühe stecken zu müssen. Dabei sah Él kurz zu ihr.

Sei vorsichtig. sagte er und warf ein stück Holz in die Brühe. Es zischte und ätzte das Holz an und es blubberte in weissen Schaumblasen um das Holzstück herum. Sie musste also besonders vorsichtig sein.

(Einmal geschicklichkeit würfeln ;D)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Di Dez 08, 2015 12:07 pm

Man kann ja sagen was man will. Aber es ist doch wirklich sonderbar das immer sie diese Gefährlichen Augaben bekommt. Aber Arina ist kein angsthase daher konnte Él sich drauf verlassen das sie das möglichste tut um ihre aufgabe zu erfüllen.

Sie hockt sich also neben das Wasser und beobachtet was dieses mit dem Holz anstellt. Bevor sie tief einartmet und dann versucht das wasser aus der Quelle in den Behälter zu buxieren.

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
20
(Geschicklichkeit)
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Di Dez 08, 2015 12:08 pm

(UHUUUU)
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Di Dez 08, 2015 3:36 pm

Él beobachtete sie die ganze Zeit. Er vertraute einfach sehr auf ihr Talent und ihre Geschicklichkeit. Diese Aufgabe brauchte wahrlich eine ruhige Hand und sie meisterte diese mit Bravur. Sie verschüttete keinen einzigen Tropfen und verletzte sich nicht. Sie übertraf sogar in gewisserweise seine Erwartungen.

Él schenkte ihr ein zufriedenes Lächeln als sie die Probe verschloss.

Ausgezeichnete innere Ruhe. Da wir nur eine Probe brauchen, werden wir kein weiteres Risiko eingehen. sagte er zu Arina und die anderen beiden respektierten ihren Erfolg und waren weniger neidisch als Stolz auf sie. Schliesslich war es eine Aufgabe die sie alle gemeinsam vollbringen sollten, zum wohle aller Bewohner des Nordens.

Gut. So lasst uns die Rückkehr nach Felshafen antretten... Bevor uns noch jemand erspäht. sagte Él ruhig und die anderen nickten ihm zu.

Sie mussten sich wieder so leise wie möglich vorwärts bewegen, denn der Weg zurück war mindestens genauso gefährlich wie der Hin-Weg.

Riskaria hat 3 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
1 , 1 , 14

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Di Dez 08, 2015 3:36 pm

(hahahaha xDD)

Scheinbar waren ihre Companions von ihrem Talent so eingeschüchtert und abgelenkt, dass sie ihre eigenen Bewegungen zu hastig und unüberlegt angingen. Dabei stolperte erst einer über eine dicke Wurzel bergabwärts und dann der andere. Sie beide verkeilten sich und rollten den Hügel herab bis sie ein Baumstumpf aufhielt. Jeder in der näheren Umgebung haben ihre überraschten Schreie gehört und mehrere Raben und andere Vögel flogen aus der Umgebung auf. Wenn sie bisher noch nicht entdeckt worden waren, wusste jetzt jeder im Wald das sie da waren. Nur Él hielt guten und leisen Tritt bei von diesen 3.


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Fr Dez 11, 2015 9:40 am

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13
(Leise bewegen)

Na sie konnte sich noch so gut anstellen wenn ihre Kameraden mehr wie elefanten waren als wie Jäger. Sie schlug sich mit der Handfläche an die Stirn und eilte ihren kammeraden dann hinterher. Sie bewegte sich so leise wie es ihre schnellen schritte erlaubte.

Denn nun hie es weg rennen. Sie mussten weg von der Stelle sich verstecken und von daaus leise weiter.
Aber bei dem geschrei rechnete sie schon damit das gleich Orks aus dem gebüsch springen würden.
Sie löste daher den bogen von der Schulter und hielt ihn schon einmal in eienr hand als sie bei der Truppe ankam.

"Alles in ordnung? Wir sollten weiter!"

Sie hoffte das sich keiner verletzte hatte. Denn sonst wäre es wirklich schwer hier weg zu kommen.
NAtürlich wollte sie ihnen nicht unter die nase reiben was sie für trampel waren.
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Fr Dez 11, 2015 11:44 am

Zum Glück verletzte sich keiner schwer. Ein paar Schrammen hier und da, doch alles halb so wild.

Ja Danke es geht schon stöhnten beide ihrer Companions als sie sich erhoben und von oben bis unten in Schlamm getaucht waren. Der Schnee der in der Nacht fiel, löste sich am Tag auf und verband sich mit dem Erdreich um eine feuchte Paste zu bilden über die die beiden fleissig rutschten.

Nichtsdesdotrotz war Arina respektvoller als die meisten und grinste wenn dann nur kaum sichtbar. Él fiel dies auf und merkte das sie sich wirklich kaum ablenken liess und das war gut so, denn Gefahr drohte nun von überall im Grunde.

Sie hat Recht, wir müssen weiter. Haltet euch bereit wir suchen einen Punkt um uns zu verstecken um aus der Deckung heraus zu agieren, verstanden? Haltet nach 40 Schritt nach einem guten Punkt mit mir Ausschau sagte er ohne zu Flüstern. Wenn etwas in der Nähe war , wären sie sicherlich bereits aufmerksam.

Achtet doch weiterhin auf eure Füsse! gab er nicht laut, aber deutlich zum Ausdruck an seiner 2 Tollpatsche. Und schon gings weiter, diesmal Arina mit Él vorne weg.

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
19
(Leise bewegen)
Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
12
(Verstecken)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Fr Dez 11, 2015 12:58 pm

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
14
(Lautlos bewegen)

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
19
(verstecken)

Arina war sich im klaren darüber das die beiden das sicher nicht absichtlich gemacht hatten. Also tat sie wie Él ihr befolen hatte und suchte sich nach 40 schritten ein versteck. Aber war es klug sich genau da zu verstecken?

Langsam zog sie einen pfeil aus dem Köcher und legte ihn schon einmal auf die Sehne, spannte den bogen aber noch nicht. Ihr versteck war gut gewählt im rücken einen stein um sich gestrüpp. Sie konnte den weg gut einsehen den sie gekommen war und hatte auch sonst eine gute sicht auf das umfeld.

Sie konzentrierte sich und versuchte mit ihren anderen Sinnen vielleicht eine gefahr zu erahnen. Ihr gehört wurde umgehent auf die Höchste ihr mögliche sensibilität gestellt und sie lauschte  in den Walt.

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
9
(Verdächtige Geräusche)
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Fr Dez 11, 2015 10:01 pm

Sie liessen nicht zuviel Spielraum dazwischen ,was zu ihrem Vorteil oder auch Nachteil sein konnte. Doch die Stelle bot genug versteckmöglichkeiten für alle und sie sahen sich dabei auch gegenseitig um gemeinsame Aktionen zu planen.... Sobald sie alle auf ihrem Posten waren wurde es still.....sehr still....

Aufeinmal hörte Arina und die anderen auch ein Knurren... und ein Aufschrei . Nicht weit von ihnen weg. Die Erde bebte, für einen Jäger, mehrmals merklich. Irgendwas war da .... etwas grosses. Etwas, das sich gerade über jemand anderes hermachte... Él aber hielt sie auf Position ... Arina war sehr versucht einen Blick den Hügel hinauf zu werfen .....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Mo Jan 04, 2016 1:48 pm

Arina war schon immer neugierig gewesen. Aber in dieser Situation über den Hügel zu blicken könnte einem Selbstmordgleich kommen.
Besonders weil sie nicht wusste was sie da oben erwarten würde.

Naja aber am ende siegte die neugierde dann doch und sie versuchte so leise wie mögliche einen blick zu erhaschen, vielleicht auch nur um damit klar zustellen was sie töten würde.

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
12
(Leise bewegen)

Arina hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
14
(Nachsehen)
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Mi Jan 06, 2016 1:20 am

Alle hielten ihre Deckung. Él sass auf ihrer gegenüberliegenden Seite hinter einem Gebüsch still und ruhig. Ihre Kollegen befanden sich ebenso in ihren Verstecken in der Nähe. Keiner von ihnen wagte sich zu rühren und Arina erntete einen strafenden Blick als sie begann ihre Neugier zu befriedigen. Was geschah wenn sie entdeckt wurde? dann waren sie alle mit hoher Wahrscheinlichkeit entdeckt.

Sie agierte aber geschickt genug um einen Blick auf das zu werfen was sich dort näherte.

http://41.media.tumblr.com/5b7ad48f23fc834aaea570dece648958/tumblr_inline_nlr2rrbyb41qad6x9_1280.jpg

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Di Jan 19, 2016 11:42 am

KAum hatte sie den Blick erhascht verschwand sie auch schon wieder in der Versenkung. Was war bitte das für ein ding.

Sie suchte Èl und machte das zeichen für Eche und Groß. Sie hoffte das er verstehen würde. Denn dieses Ding kannte sie nicht. In dieser Gegend gab es so was doch sonst nicht. Oder war sie einfach noch nie tief genug im Wald gewesen?

Es ist sicher besser das auszusitzen. Vielleicht würde das ding einfach wieder verschwinden und die Truppe konnte inruhe nach hause gehen. Bis jetzt sah es allerdings nicht so aus. Was kommt als nächstes?

War sie in der lage nach dem aus der deckung springen einen tötliche schuß in die augen zu vollführen?
Arina hielt sich schon immer für eine gute schützen und jägerin aber diesen meisterschuss aus der bewegung, nein den traute sie sich nicht zu.

Also schwieg man weiter und hoffte anweisungen vom Anführer zu bekommen.
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Fr Jan 22, 2016 3:27 am

Sie konnte es aufjedenfall versuchen, doch Él blinzelte nickend , woraufhin er zur Zurückhaltung riet. Unheimliches Schnüffel begann die Stille zu füllen , welche die Helden in ihren Verstecken umgab. Nach ihrem Blick konnte sie durchaus sagen, das es sich um ein grosses und schweres Tier handelte. Das sie wohl noch nicht kannte. Es wurden allerhand Wesen in diesen Tagen in die Wälder getrieben , nicht nur aus den Tiefen von Nordhall ,auch aus ehemaligen Ork-Gebieten in den Bergen nahe Grünklee, da die Orks dort sogut wie ausgelöscht wurden und nun andere Wesen vielmehr Freiheiten genossen.

Él versuchte all seinen Gefährten zu signalisieren , dass man dem Wesen nicht in die Augen sehen darf.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Mi Feb 17, 2016 1:22 pm

Sie kauerte sich so tief sie konnte in ihr versteck. Der Bogen war über die schulter gelegt. Aber den Dolch hatte sie in der hand. Man wusste nicht wofür dieser gut sein mochte und ein Waldläufer ging nie ohne messer aus dem Haus.

Nun kauerte Sie da, besonders nervös wurde sie da dieses ding sich nicht entfernte sonder um sie rumstampfte.

Él signalisierte ihr das man dem ding nicht in die augen schauen durfte. Oder war es doch ein anderes zeichen? Ihr war es egal, sie hatte nicht vor das ding auch nur anzugucken. Und hoffte das es nicht rigendwann den kopf in ihr versteck halten würde.

Entspann dich Arina, mahnte sie sich selber zur Ruhe. Und verharte schweigen. Senkte die Artmung und ver suchte jegliche bewegung zu vermeiden.

(Sorry das ich mich erst jetzt melde war etwas sehr beschäftigt)
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Fr Feb 19, 2016 1:36 pm

Das Tier hob den Kopf...Es sah sich in alle Richtungen um als würde es etwas wittern. Doch nicht lange darauf zog es sich zurück und begnügte sich mit den erschlagenen Orks. Sobald das Monster den Blick wandte, vollzog Êl hastige Bewegungen mit einem Arm die darauf deuteten sich nun in Bewegung zu setzen. Weiter den Weg zum Fluss suchend.

Sollten sie diesen erreichen folgten sie diesem um deutlich abstand zum Wald entstehen zu lassen. Der Flusslauf führte erst ueber steinige gebirgsausläufer hin zu einer kahlen Tundra-Ebene.. Es war kalt und es begann langsam zu schneien, bevor sie eine Rast machen sollten um ihr Lager aufzuschlagen für die Nacht. Am nächsten Tag würden sie dann zurück nach Felshafen gelangen.

(np =)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Do Feb 25, 2016 12:58 pm

Also machte man sich auf den weg als das Tier verschwunden war. Und sicher war jeder der truppe froh das man es hinter sich lassen konnte ohne einen sonderlichen Kampf mit dem Ding zu führen.

"Was bitte war das für ein ding?"


Sie stellte die Frage erst als sie das lager für die Nacht fertig machten. Vorher war sie darauf konzentriert so leise wie mögkich durch den wald zu kommen.
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Riskaria am Mo Feb 29, 2016 8:10 pm

Ihre Flucht blieb unbemerkt und sie konnten ihr Lager in aller Ruhe herrichten um bald darauf die Stadt wieder zu erreichen. Sie campierten bereits nahe dem Ufer.

Das war ein Basilisk. In diese Gegend trauen sie sich normalerweise nicht vor, doch irgendetwas bringt Unruhe in die Berge und treibt sie in die tieferen Ebenen. Beunruhigende Neuigkeiten wie ich finde. Arina du wirst bald nach Goldwasser aufbrechen um diesen neuen Entwicklungen auf den Grund zugehen. Man wird eure Hilfe bestimmt gut gebrauchen können, wenn es stimmt, das die goldene Feste im Osten an die Untoten gefallen ist. Bestimmt besteht dort ein Zusammenhang zu den Ereignissen hier oben im Norden.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Arina am Di Apr 19, 2016 9:38 am

Arina war überrascht das sie gehen sollte, aber nun gut vielleicht hatte sie bewiesen das sie dafür geeignet ist.

"Wie ihr wünscht meister. Ich werde umgehent meine Sachen packen."

Sie grinste sogar als sie sich kurz verneigte und dann los zog um ihr reise gepäck schon mal vorzubreiten. Sie wollte nicht mehr zweit verschwende als nötig. Wenn das mit der Goldenenfeste stimmt musste Sie sich beeilen. Würde diese Fallen wäre es schwer den Osten zu halten.
avatar
Arina

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.11.15
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nadelwälder am bergigen Ufer vom Fluss Silberlauf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten