Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Do Sep 03, 2015 2:29 am

Sie ritten gute 7 Stunden durch recht fruchtbares Land, Wiesen, Felder und grosse Baumreihen konnten sie erkennen und in diesen weitreichenden Ebenen folgten sie eine der üblichen Handelsrouten bis zu einem Knotenpunkt zwischen einer Hügelreihe und einen grösserem Wald. Ihr Weg führte an diesen vorbei an einem riesigem Weizenfeld entlang. Zur einer Seite war jede Menge hohes Korn und Weizen zu sehen und zur anderen lag der Rand eines Waldes . Der Weg war von den Pflanzen überwuchert und es war schwer mit den Pferden vorran zu kommen. Doch sobald sie die erschwerliche Etappe hinter sich hatten, kamen sie auf ein Stück Weg der weniger kompliziert zu bereiten war.... eine Anhöhe bot ihnen daraufhin einen Moment Rast und Ausblick über das vor ihnen liegende... der Wald und die Hügel waren umgangen ... doch es schien als würde in einer ovalen Form die Weiden unter ihnen und die Siedlung in ein mattes Grau und schwarz getaucht sein.... manchmal hoben sich noch Töne in Braun hervor, doch das wars.... es wirkte... sehr lebensfeindlich. Ob sie hier wirklich noch etwas finden würden? lebte hier noch wer? ...daran wollte gerade nichmal Baradan glauben .... er murmelte ... Untotes Pack.. Mögen ihre Seelen bald Erlösung finden. Aber natürlich konnte er es nicht wissen...er vermutete nur ziemlich schnell... doch auch sobald sie die Siedlung erreichten...schienen nur sie und ihr Trupp geräusche zu machen ....es herrschte eine totale Stille.... sobald sie stillstanden und lauschten ...

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Sep 03, 2015 8:30 am

Byrann schluckte und man sah es seinen Männern an, dass es nicht anders in ihrem Kopf aussah wie in seinem.
Langsam ritten sie die Anhöhe runter und kamen dem toten ort näher. Die Pferde scheuten ab einem bestimmten punkt, daher lies byrann alle absetzten.

"Wir werden uns umsehen. gemeinsam rein, gemeinsam raus. egal wie lange wir brauchen. es wird sich nicht aufgeteilt. Vorerst! Wir müssen erst wissen was genau hier passiert und ob es noch etwas lebendes oder nicht lebendes gibt!"

Mit den Worten löste er schild und speer vom Sattel des Pferdes und nahm beides kampf bereit in die hand. Paladiene mit schilden reiten sich neben Byrann ein. Dahinter die Leute ohne schilde. Man bildete eine art halbmond damit feinde sich aufreiben würden an den schilden. Zur nlt könnte man aus dem Halbmond auch einen Vollmond machen und so wie damals eine Schutzkreis bilden.
+So würden sie langesam vorrücken. Byrann und Baradan gaben an in welche richtung gelaufen wurde und so hielten alle nah etwas wichtigem aussschau.

Byrann Aufmerksamkeit:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
9

Arn Aufmerksamkeit:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
16

Fiddel Aufmerksamkeit:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13

Gold Aufmerksamkeit:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
19

Latrine Aufmerksamkeit:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
9

Jergo Aufmerksamkeit:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
9

Frons Aufmerksamkeit:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
6
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Sa Sep 05, 2015 4:05 am

Es war nichts zu sehen ... und nichts zu hören .... alles wirkte alt... und ausgebrannt. Gold glaubte einen Schatten zu erkennen der hinweghuschte... aber war sich nicht sicher... er stupste Byrann an und deutete zu einem halb in ruinen liegenden Gebäude. Doch als sie sich umsahen ,fanden sie nichts bis auf ein Buch, das halb verbrannt überlebte.

Von dem was zu erkennen war in dem Buch, bekam man auch nichts neues... nur das hier reger Handel getrieben wurde. Doch nun ..... es breitete sich unheimliche Stille im ganzen Dorf aus ... und stetig glaubte man nicht alleine zu sein.... alles wirkte verdächtig in diesen Momenten.... aber nichts .... rein garnichts schien sie hier zu bedrohen.... Vorräte fanden sie hier auf Anhieb nicht... aber es gab noch mehr Gebäude , teils im besseren Zustand die sie auskundschaften konnten. Die Paladine und Priester aber spürten es...die Präsenz des Bösen wirkte auf diesen Ort.... nur wie... oder waren es nurnoch Echos aus vergangenen Zeiten....


Fiddel war aufeinmal verschwunden. Es fiel keinem auf und keiner merkte etwas, bis es schliesslich jemanden komisch vorkam.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Sep 24, 2015 2:12 pm

Es dauerte einen moment bis die Nachricht ihn ereilte das Fiddel weg war. Die truppe war drauf konzentriert den ort zu sichern.

"Wo ist Fiddel?"

Byrann bekam es erst mit als er von Arn angestubbst wurde und dieser die frage an den hauptman richtete. Keiner konnte es sagen. die zwei die neben ihm gestanden hatten waren doch recht überrascht über das verschwinden hatten sie doch gar nichts mitbekommen.

"Achtung jeder hält die augen offen bereitet euch auf angriffe vor. Betet zu Tempus das wir ihn finden."

Langsam setzte sich die truppe in bewegung und bewegte sich in richtung des nächsten gebäudes.
Alle waren angespannt und man merkte das sie leise beteten um heiligemagie in sich aufzubauen. Vielleicht konnte mand amit die Geister und Schatten etwas abhalten.
Das Ziel war nun nicht mehr erkunden sondern finden und retten.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Sa Okt 10, 2015 12:02 pm

Er stand gerade noch neben mir und als ich das nächste mal mich zu ihm umdrehte, war er fort. sagte Arn. Das muss beim rumstöbern passiert sein, könnte man denken. Doch sie waren viele. Wieso kam keiner davon etwas mit?. Etwas fischiges ging hier vor...


Die Truppe war alarmiert. Wohin war ihr Freund verschwunden?...Er war in der Nähe nicht aufzufinden und nichtmal fussspuren konnten sie von ihm finden. Alle hielten ihre Schilde und Waffen bereit nach der Ansage und sie nickten. Die Stille war so übermächtig, dass jedes ihrer Worte wie ein schwerer Pudding in der Luft hing bevor er schliesslich mit dem Schall davonglitt....  Als Davanus  vor dem nächsten Gebäude die zum Dorfzentrum blickte, sah er eine kleine Gestalt. Ein Kind vielleicht? . Er konnte das Gesicht nicht erkennen , aber es war klein und humanoid und an der Hand trug es etwas wie ein mit Baumwolle gefülltem Plüsch-Spielzeug.

Keinem ausser Byrann schien diese Gestalt aufzufallen.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Mo Okt 26, 2015 8:25 am

Byrann sah was die anderen nicht sah. Aber das konnte er nicht wissen. Schnell jedoch wurde klar da er fragen an seine direkten nachbarn stellte, das er wirklich nur der einzigste war der das kind sehen konnte.
Es wirkte gruselig wie aus einem schlechten schauermärchen. Aber als Priester hatte man viel mit den Toten und Untoten zu tun daher war gerade ein Krieger wie er selber abgehärtet.

" Ich werde etwas über prüfen. Gold hat das Komando über die Priester. Wenn ich bis einsatz der Dämmerung nicht zurück bin verschwindet ihr. Keiner bleibt in diesem Dorf."

Er sah alle kurz scharf an.

"Habt ihr verstanden?"


Einheitlich kam von allen ein "Ja Wohl Sir!" und er nickte darauf hin.

Byrann setzte sich also in Bewegung um diese Gestallt zu untersuchen die dort am ende Stand.
Was bitte bist du und wo ist Fiddel. es kann nicht gut sein alleine zu gehen. Aber vielleicht könnte man so die Gefahr für die Anderen eingränzen.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am So Nov 01, 2015 3:45 am

Unter den Paladinen fehlten Zwei. Doch Byrann war auf etwas anderes fixiert, nachdem er seine Befehle gab.

Baradan fragte ihn und hielt ihn kurz an der Schulter fest, denn er sah ihn irgendwie ins Leere starren.

Alles in Ordnung mit dir? Ich spüre das Böse in diesem Dorf. Sei vorsichtig! Man spürte es unter den Anwesenden, die dafür eine Affinität besassen.... Aber...man konnte es nicht fassen... Stattdessen fühlte Byrann die Worte von Baradan nur dumpf, sowie die Berührung..... viel wichtiger schien es ihm, was das für ein Kind war. Es trug eine Puppe, das konnte doch nur ein Kind sein. Und wieso sah das keiner?!....Wenn er sich näherte, hörte er in seinem Kopf wie ein Rauschen wie das von einem alten Fernseher während man einen Sender suchte.... es raschelte und rauschte in seinem Ohr. Desdo näher er dem Kind kam ,desdo lauter wurde es. Er kam so nahe das er erkennen konnte, das das Kind scheinbar kein Gesicht hatte.

Dann verschwand es. Einige Sekunden vergingen indem er sie nicht erspähte. Als sein Blick östlich zu einer Reihe von Häusern wandte, die nun in Ruinen lagen. Sah er das Kind erneut an einer Hausecke. Es lehnte halb an der Wand. Aufeinmal stach es mit einem... Stichwerkzeug das er nicht genau erkennen konnte, auf seine Puppe 3 mal ein. Bevor es wegrannte und die Hausecke nutzte um aus Byrann´s Sicht zu verschwinden.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Di Nov 03, 2015 9:47 am

Byrann zuckte kurz zusammen als Baradan ihm die Hand auf die schulter legte und ihn somit fest hielt.

"Nicht wirklich, ich will nur was überprüfen. Achte auf die Jungs und bring sie heile hier raus, falls ich nicht urück komme."

Er lächelte leicht schief und schien sich dann wieder auf dieses Kind zu konzentrieren. Er hasste untote und geister. Aber was sollte er machen. Es führt irgendwie immer alles zu diesen Wesen.
Denn alle lebewesen sterben irgendwann.

Was machte dieses Kind. Eine Puppe dann verschwand es und tauchte wieder auf. Gab es eine verbindung mit dem verschwinden von Fiddel? Fehlten noch mehr? Byrann hatte gar nicht geguckt oder gefragt. Aber nun musste er sich auf das KInd konzentrieren.

Es stach drei mal in die Puppe war es eine bewusst gewählte Zahl? Ja nein? was sollte er machen. Dann bog es um die Hausecke undw ar weg. Byrann überbrückte die distanz zur ecke mit schnellen schritten aber nicht ohne sich zm zu sehen. An der hausecke stoppte er undn utzte das leicht spiegelden schild als spionspiegel um um die ecke zu gucken. Was würde er sehen.
Konnte er mit dieser oberfläce auch einen zauber reflektieren?
Er versuchte es einfach. MIt dem schild als blick umlenkung nutzte er  den Zauber böses entdecken

Böses entdecken:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13

War das kind noch da?
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Sa Nov 07, 2015 10:11 am

Baradan sah ihn nervös an.

Ich vertraue dir, Bruder. Aber sei bloss vorsichtig. sagte er, fast ein wenig unheilvoll.

Baradan würde beide Gruppen Priester & Paladine zusammenhalten, doch es war nicht so einfach. Was geschah hier bloss? .....

Byrann gelangte zur Ecke an dem das Kind stand und wirkte sein Zauber. Das Schild reflektierte diesen zwar nicht, dafür war es ein zu einfaches Schild. Doch er konnte aufeinmal eine erdrückende dunkle Macht spüren die sich wie ein schwarzer Obelisk in den Himmel hinaufragte, bevor "Das Böse", das er aufspürte, sich über ihm brach wie eine Welle aus Öl und altem Fett. Dies geschah alles nicht wirklich. Es war aber ein erdrückendes und erstickendes Erlebnis in seinen Gedanken. Das Böse konnte er dadurch als höchst gefährlich einstufen. Hier waren sie nicht mit einem gewöhnlichem Untoten konfrontiert.

Das Kind sah er aber nicht. es schien verschwunden. Bis auf eine einschneidende Melodie einer Spieluhr. Die kleine metallische aber liebliche Klänge von sich gab.

Byrann spürte das diese Melodie ihn anzog und ihn in die Ruine von Haus bringen wollte.

(Byrann würfelt Weisheit bitte Very Happy)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Mi Nov 11, 2015 11:00 am

Byrann wusste nicht wie ihm geschieht. Als diese Welle über ihn brach konnte er nicht anders als zurück zuschrekcen und gar in die knie zugehen. Sein ganzer körper zuckte und zitterte gar für einen kurzen MOment. Was war hier nur los. Sollten sie fliehen?

Das alles hierw ar zu gefährlich aber doch zog ihn etwas an. Etwas das wie Musik klang. Es zog ihn an. Und als sein Körper ihm wieder gehorchte machte er sich auf den weg in Richtung gebäude oder auch nicht. Nein er schien seine Situation zu über denken und dann eine entscheidung zu treffen.
Momentan blieb er wohl am haus stehen und lauschte der Musik die so betöhrent war.

WIS 44:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
16
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Mi Nov 11, 2015 11:19 pm

Er konnte dem Drang zu folgen widerstehen.... doch spürte zugleich wie wie kurzzeitig ein Käfig um ihn herum entstand aus etwas...wie Glut oder Lava .... der Käfig zersplitterte ... und er hörte das Weinen eines Mädchens .... als er sich umdrehte ....sah er das Kind vor sich mit dem Teddy in der Hand und es hob die Hand mit ihrem kleinen Finger ... beugte alle anderen bis auf den Zeigefinger und deutete direkt auf ihn , wobei er in das Gesicht blicken konnte...
Es war fast so als wollte es ihn ergreifen durch einen mystischen Nebel der um seine Augen zog...





(einmal würfeln ... Konstitution xD )

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Nov 12, 2015 9:57 am

(Warum so was gruseliges. KInder sind das schlimmste in Horrorfilmen..^^)

Byrann war geschockt. Auch wenn er dem Drang wiederstehen konnte war er nicht in der lage diesem Käfig und diesem Druck zu entgehen. das böse war so präsent und zwang in dazu kurze artemzüge zu nehmen da er das gefüjhl hatte seine Brust würde eingedrückt. So entstand ein keuchendes geräusch aus dem Mund des Priesters.

Sein ganzer körper zitterte es war keine gute Idee gewesen dem ind zu folgen. Im moment bankte er regelrecht um sein Leben. So viel angst hatte er bis her noch nicht. Unda uch der glaube der Ihm sonst so viel kraft spendet schien an diesem Ort keine macht zu haben. Denn Tempus sand nicht sein Licht und feuer um ihn zu schützen.

Das schild schafte er noch zwischen sich und das Kind zu bringen aber auch dieses zitterte wie das geäst eines baumes im starken wind.

Konstitution, VIT 50:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
14
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Do Nov 12, 2015 10:47 am

(haha, ja Kinder als Horror ist einfach das beste xDDD )

Baradan sah ihn als würde er etwas unsichtbares anstarren und sich dabei auch eher ungewöhnlich verhalten. Er ging zu ihm hin und  wollte seine Schulter berühren ... doch  als er sein Schritt weit von Byrann entfernt war. Blickte das Nädchen ruckartig zu ihm und fauchte. Dabei   schleuderte sie  ihn mit einer Handbewegung zurück , sodass er nicht an Byrann rankam.


Währenddessen spürte Byrann einen ziehenden Schmerz von seinem Kopf bis in die Fussnägel der sich von oben nach unten durcharbeitete bis sein ganzer Körper schmerzte von innen....diese unheilige Kraft griff nach seinem Herz. Er fasst gleich ein Gedanken.... dieses Wesen hatte versucht ihn zu töten. Der Fingerzeig war der Finger des Todes gewesen und er  wehrte sich mit aller Vitalität die er aufbringen konnte gegen diesen Zauber. Statt den Tod fand er jedoch den Schmerz. (35 Punkte Schaden an Byrann ) Das Mädchen  legte den Kopf schief und  senkte den Finger nur langsam .... Als wunderte sie sich , dass er lebte..... und ein leises Flüstern begann in seinem Kopf...

"Warum stirbst du nicht. Warum? .... Warum? Warum  widersteht er? was ist er?. Keiner darf hier leben. Alle sind sie tot. ALLE! du .... du kannst...du kannst sie nicht...du kannst sie nicht retten du kannst sie nicht retten nicht retten. Sie sie sind fort sie sind fort alle Tot. Die Toten werden gerufen, von ihm." flüsterte sie....in ihren eher dunklen Augenhöhlen  erkannte  er kaum einen  schwarzweiss Kontrast...aber ihre Augäpfel bewegten sich....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Nov 12, 2015 1:19 pm

Byrann hatte schmerzen die man ihm auch ansah. Aber da sein glauben und seine Vitalität groß und stark waren konnte er den Schaden aushalten. Sicher hatte das Kind nicht damit gerechnet das er so ein starker Mensch war.

Aber von dem Wesen stand ja nun auch kein bauer, sondern eine erfahrender Priester jemand der dem Bösen schon oft in die Augen gesehen hatte. Auch wenn die Angst ihn schüttelte und der schmerz dafür sorgte das ihm die luft weg blieb und die augen aus der höhle zu ploppen drohten. War er immer noch ein jünger von Tempus und stütze sich auf den Speer damit er nicht umfiel.

"Mein Glaube ist stark! Ich muss sie retten! Wo sind meine Freunde und wer tut dies alles hier?"

er musste sich stark konzentrieren um die Worte zu sprechen doch als sie über seine lippen kamen begann er sich zu konzentrieren. Vesuchte göttliche energie in sich zu sammeln um seine Wunden zu heilen.

Leichte WUnde heilen:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13

Er nutzte die Gunst der Stunden um sich etwas zu heilen und vielleicht etwas gutes in sich zusammeln um dem Bösen entgegen zu wirken.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Nov 13, 2015 11:26 am

" Dein Gott ist Tot! Alle sind Tot! Tot und gefangen." whisperte das Mädchen unheilig.


"Du kannst sie nicht retten. Keiner kann das!" hisste sie und es wirkte trotzdem als bereitete er diesem Wesen etwas Unbehagen.

Als der Geist merkte das er sich heilte, folgten weitere Worte.

"Ihr werdet nicht entkommen."

Bei diesen Worten brachen Arme durch den Boden und packten seine Mitstreiter an den Beinen die sofort ihre Waffen hoben und sich ins Gefecht gegen die "Erwachten" ziehen wollten. Arme wurden abgehackt und Köpfe rollten, doch es kamen immer mehr groteske Gliedmassen aus dem Boden gestossen.

"Die Dunkelheit wird über das Licht regieren ,die Schatten das Feuer ersticken."


Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
9

(Geisterhafte Berührung)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Nov 13, 2015 12:54 pm

Byrann konzentrierte sich weiter und weiter versuchte immer mehr Heiligekraft in sich zusammeln. Die Priester von Tempus waren starke Krieger und sie waren in der lage noch in den schlimmsten Situationen das Feuer des Glaubens in sich auflodern zu lassen

"Solange meine Herz schlägt und blut durch meine Adern fliest. Wird die dunkelheit nicht obsiegen. Nicht du und kein anderer. WIR WERDEN KÄMPFEN WIR WERDEN SIEGEN MÖGE DAS FEUER VON TEMPUS HELLER BRENNEN ALS JE ZUVOR!!!"


seine stimme erhob sich trotz der kraft die ihm die schmerzen genommen hatten. Trotz dem ausgezerten Körper mit dem er zu kämpfen hatte. Seine stimme wurde dem Mädchen entgegen geschmettert und die Priester und Paladiene lauschten sicher auch auf.
Denn die Worte Byranns kamen aus vollem herzen.

"Nutzt euren glauben vernichtet sie mit hellermagie, tötet sie und gebt nicht nach. Wir werden es schaffen."

Dann wand er sich dem mädchen zu und grinste. Ruhig ertönte seine stimme. dieses Gelassenheit wirkte irgendwie nicht normal. Wie konnte ein Mensch in so einer situation zu ruhig bleiben?


"Das Feuer durchbricht die dunkelheit, der Schatten wird nie über das feuer siegen. Du solltest mir sagen wo ich meine freunde finde und dich dann zurück ziehen in die Gefilde aus denen du gekommen bist."



avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Nov 13, 2015 12:54 pm

'Stahlherz' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'20ger' : 8
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Nov 13, 2015 12:55 pm

(hm das mit den Würfeln find ich nicht so praktisch. da kann ich ja nicht mal reinschreiben was ich nutze..^^)
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Nov 13, 2015 12:58 pm

(nimm doch die andere option einfach , die option spammed ein thread auch nur vollkommen zu xD )

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Nov 13, 2015 1:05 pm

(die hab ich dann auch gesehen als ich abgeschickt hatte..^^ aber Danke..)
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Nov 13, 2015 1:15 pm

" Nein .... NEIN , sie sind alle Fort! Alle ihre Seelen gehören MIR! und DU wirst Untergehen! Die geisterhafte Berührung drang an sein Herz.... Er kämpfte dagegen an mit all seinem Glauben...dieser Hund.... der Schaden wurde dadurch aufgelöst. Doch er spürte wie dieser Geist ihm mehr Kraft raubte als nur seine Lebenskraft. Er schwächte ihn. Wollte stärke Rauben ... Vitalität und seine Geschicklichkeit!

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
2
(Würfel gegen diesen Wert erfolgreich und widerstehe ! sonst verliere 10 Vit, DEX und STR temporär)

Währenddessen sah man Byrann aufglühen im Kampf gegen das Unsichtbare. Dabei wirkte Baradan ein Böses entdecken in seiner Nähe. Er brach in die Knie und musste dabei die Hände abwehren.

Jergo Arn und Gold schützten Byrann als Baradan sie anrief!

Schützt Byrann ! Er kämpft gegen ein unsichtbares Böse! lauscht den Worten und gewinnt die Kraft um das Böse zurückzuschicken und diese Seelen zu befreien, FÜR TEMPUS!

(Würfel mal für alle deine ;D)

Die Oberkörper krochen langsam aus dem Boden und es waren unzählige die sie in einem Kreis einschlossen und sie in der Nähe sehr konzentriert beschäftigten. Die Paladine und Priester wehrten sich wehemend! und Byrann inspirierte sie.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Nov 13, 2015 1:23 pm

Arn:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
15
Gold:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
12
Latrine:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13
Jergo:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
2
Frons:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
11

Byrann wiederstehen!:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
19

Byrann merkte wie es ihn fast zerris er musste sich noch mehr konzentrieren.
Aber er wiederstand ihr er wusste, dass das feuer in ihm brannte er sammelte energie so gut er ging wollte sich befreien und Blitze vom Himmel herrbeirufen. Sollte sein Gott ihm doch bei stehen. Sollte er ihn und seine priester und paladine zum sieg führen.

Blitze herbeirufen:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
15

Er stütze sich immer noch auf dem Speer ab das schild war schong esunken und hing schlaff an seinem arm.

"Du wirst nicht siegen. meine Freunde gehören zu mir. Und keiner wird sie mit sich nehmen solange ich ARTME !!!!"

er stellte sich mit aller kraft gegen dieses Wesen. Es wird nicht die oberhand haben so viel stand in seinem herzen und seinem kopf fest. Er würde hier sterben oder siegen.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Nov 13, 2015 1:33 pm

Sie kämpften alle wie wahre Streiter von Tempus und ihr kriegsgeschrei hallte in den Dorfruinen und durch die Weiten !

Nur Jergo war so inspiriert das er sein Schwert so von Tempus Feuer entbrannt schwang wie ein Mann im Berserkerrausch. Er hackte Köpfe und trennte Finger und Arme ab , doch traf dabei einen vergrabenen Stein mit voller Wucht ,woraufhin seine Waffe zerschmettert wurde und ein Stahlsplitter direkt sein Auge traf. Er schrie auf und das Blut spritzte Arn ins Gesicht der neben ihm stand und vom wütendem Jergo noch eine Faust ausversehen ins gesicht bekam !

Frons aber stand dem Chaos sehr mächtig gegenüber und rief die Kraft des Heilens gegen die Untoten an , sowie Byrann es versuchte zuerst ..dabei richtete er sein Zauber jedoch gegen einen bereits hervorgetrettenen Zombie der drohte Byrann anzufallen. Er hämmerte ihn auf die Mitte im Rücken und brach dessen Torso in viele kleine explodierende Teile mit einem wütendem Schrei.

Kurz darauf rauschten die Blitze herab und Byrann merkte wie die Magie dem Mädchen schadete .... ein schriller kreischender Schrei trat aus ihrem Mund und betäubte eine Runde lang sein Gefolge. Nur Byrann widerstand gerade so.

"Du wirst sie niemehr wiedersehen und hier für immer bei mir wandeln , als mein kleines Spielzeug! hmhm!" sie lachte kichernd

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
15
(Wiedersteh diesem Wurf oder verliere 20 Vitalität temporär!) sie versuchte ihn weiter zu quälen und ihm sein Leben für sich zu nehmen.... Er spürte ihre Kraft die vom purem Bösen genährt wurde.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Nov 13, 2015 2:42 pm

Arn Heilung Jergo:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
18

Byrann wiederstehen:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
19

Er konzentrierte sich weiter und weiter.

"Nun verschwinde schon endlich. Wir wollen dich hier nicht mehr sehen."
Langsam hob sich der Arm mit dem Schild und versuchte mit dem heiligen Schlag ihr das Schild entgegen zu schmettern. Lange würde der Priester das nicht mehr aushalten und seine leute auch nicht mehr.

Heiliger Schlag:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
2

Latrine:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
15
Frons:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13
Gold:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
10
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Mi Nov 18, 2015 2:51 am

Arn duckt die Faust , versucht Jergo zu heilen und etwas zu beruhigen,denn Jergo liess den Rest seiner Waffe schreiend fallen und hielt sich sein Auge. Es blutete stark und er hielt es bedeckt.  Arn musste ihm aber in die Kniekehle tretten um ihn endlich ruhigstellen zu können. Er presste die Hand auf das Auge, während er seine heilenden Kräfte hindurchgleiten liess. Die Blutung stoppte, doch wie es um sein Augapfel stand konnte man noch gerade nicht sagen. Arn versuchte sich zu konzentrieren und musste sogar die Augen schliessen um alles um sich herum zu vergessen. Er verliess sich auf den Rest, damit er heilen konnte. Und es war nicht vergebens.

Byrann´s Widerstand war bemerkenswert und im letzten Versuch brachte er seine Worte  untermalt von heiliger Kraft vor. Der Geist hisste und bedeckte mit einem Arm ihr Gesicht und besonders die Augen.Das Mädchen hisste ihn dabei fauchend an und bog ihre freie Hand zu einer Kralle, die sie immer wieder vorwärts schnellen liess, als wollte sie Byrann´s Licht einfach wegkratzen. Es verlor in diesem Moment seine Aktion. Abgelenkt von dessen Widerspenstigkeit.


Seine Männer kämpften eisern und wehemend. Die Paladine ebenso. Sie hielten Byrann den Rücken frei für seinen nächsten Angriff doch der Geist wich ihm  geschickt aus, sodass er ins Leere glitt.
Gold war ein Fels in der Brandung neben dem Schmiede-hammer schwingendem Frons und sogar Latrine fühlte sich in seinem Element. War jedoch nicht so ausgerastet wie Jergo bisher. Doch auch er war eine tickende Bombe. Wenn es um  Selbstbeherrschung ging.

Fanatismus war ein 2schneidiges Schwert.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten