Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Jul 10, 2015 2:38 am

Nurnoch 2 ! Tempus mochte keine Krieger die aufgaben! Es gab nichtmal einen anderen Weg dies zu stoppen als mit roher, am besten magischer Gewalt.

Jergo und Latrine stimmten sich nickend ab. Sie waren blutverschmiert und rochen beide wie Hyänen als sie lospreschten um Baradan zu helfen ,dann trafen sie ... einer schlug senkrecht auf den Kopf der Bestie ein ,die Baradan drohte zufall zu bringen, der andere hackte von einer Seite auf die Beine ein.... das Tier verlor drei beine und Jergos Schwert steckte danach in dem Kopf des Monsters. Das Gewicht zog das Tier herab und er musste sein Schwert loslassen Latrine natürlich sagte etwas:

DA, FÜR TEMPUS DU ARSCHFICKENDES INZUCHTMONSTER!! Arn und Fiddel verstanden sich darauf, mit letzter Kraft zusammenzugerissenen Willens Baradan wieder von der Schippe des Todes zu kratzen....

Da war es nurnoch einer!

Die 2 Paladine wollten Rache! und die anderen auch ! somit Griff erst Byrann und Gold an und daraufhin alle anderen der Kompanie, die noch auf den Beinen standen und mithalten konnten! das war auch das Ende für dieses Monster...viel mehr Widerstand hing nichtmehr in ihm


Das Rudel war besiegt!

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Jul 10, 2015 10:43 am

(man das gibt sicher gut Erfahrungspunkte..^^)
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Sa Jul 11, 2015 2:36 am

(ja aber fuer alle xD muss noch ueberlegen wie ich das mache, willst du gerne deine Truppe selber leveln als seien es chars? oder soll ich das machen, sie werden sicherlich stärker sein wenn du es machst , geb ich aber ganz ehrlich zu xD )

(koenntest dann im Gb sozusagen ihre Namen + Klasse+Level hinschreiben , wobei Klasse ja bei diesen allen Priester sein wird)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Di Jul 14, 2015 9:41 am

(Ich kannd ie auch selber lvln. Ist schließlich ne coole sache. Die haben ja sicher viel erfahrung bekommen. Ist natürlich auch nicht soooo einfach..da den überblick zu behalten^^)

Byrann war erschöpft aber es gab keine Zeit auszuruhen. Denn Man musste sich um die verwunderten kümmern.

"Ich weiß ihr seit alle erschöpft. Aber noch ist es nicht durch gestanden. Priester und Acolythen kümmert euch um die Verletzten!"

Byrann spührte wie Tempus ihn begleiten würde und spührte die kraft des Gottes. So begab er sich langsam zu dem Gefallenen Paladin. Bis jetzt war es ja nur einer gewesen. Was sicher gut war.
Byrann legte speer und schild neben sich auf den boden als er neben dem toten niederkniete.
Leise begann er zu summen und dann zu singen. Es war ein Gebet das nur wenige kannten und byrann war sich nicht mal sicher ob es noch 100% Funktionierte. Er sammelte seine letzte kraft die er noch hatte um diesen paladin von den Toten wieder zu holen. Sie brauchten jeden mann und dieser hier war ehrenhaft gefallen.

Gesang der Wiederauferstehung:
Stahlherz hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
15

(ich greif mal vorweg..würde ich mit dem nächsten LVL update ehlernen^^ wenn das ok ist.)

Man spührte wie sich magie bildete byrann fing langsam an zu leuchten und seine hände ruhten auf der brust des toten. Er sang lauter und lauter. Um ihn rumm würde seine leute konnten es hören und sie würde ihre magie genau so einsetzten allerdings heilend auf die verletzten. Kaum noch einer war in der lage aufrecht zu gehen. die erschöpfung stand ihnen im gesicht.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Di Jul 14, 2015 9:43 am

(man könnte nur zwischen kampf und heiler unterscheiden vielleicht)
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Do Jul 16, 2015 2:22 am

Frons stützte sich auf sein Schwert und atmete einmal tief durch. Sie hatten es wirklich geschafft. Arn und Fiddel lagen am Boden, doch rappelten sich trotz erschöpfung nochmal zusammen. Sie mussten sich gegenseitig versorgen und niemals aufgeben. Nur solange sie niemals aufgaben würde Tempus ihnen seine Macht schicken. So fühlten sie förmlich einen Ruck in den Beinen um nochmal aufzustehen und zu helfen.

Alle anderen würden ebenso daran sein die Wunden anderer zu heilen ,besonders die Paladine, dessen heilende Hände noch nicht aufgebraucht waren. Aber das machte den Hunger und alles andere auch nicht besser. Nur die körperlichen Schäden....

Byran spürte eine Hand auf seiner Schulter. Es war der blutverschmierte Baradan ,der 2 mal dem Tode entkommen war.  Byrann spürte wie der Glaube des Paladins  seinen Zauber verstärkte. Er stimmte sogar in den Gesangt mit ein, aber eher murmelnd. alle anderen die noch laufen konnten bildeten einen Kreis um die beiden und lauschten .... nur Gold und Latrine würden zu den Pferden gehen und sie beruhigen. Einige waren im Getümmel durchgebrannt und man sah sie nichtmal mehr im Tal. So mussten einige entweder laufen oder gemeinsam reiten....

Es dauerte eine gefühlte  Ewigkeit...  Byran & Baradan rührten sich nicht und sangen nur , während die heilige Erleuchtung in den Körper zurückkehrte vor ihnen ,der schon ganz bleich war... die jungs hatten ihm auch die Augen geschlossen und da... riss  er sie wieder auf und hustete.... seine Wunden waren geschlossen.....

"H-Habt dank..." sagte er und fasste nach seinen Gliedmassen, alles noch da... doch kostete dies  beide Anführer den rest ihrer Kräft... ihr Blick wurde glasig und verschwommen... da kam Jergo und drückte ihm einen Wasserschlauch auf die Brust und etwas zu essen legte er vor sie..... er selbst kaute schon auf nem Wurstbrot rum.

Kämpfen maft immer fo hungrig! eff waf! tut gut! das war keine so schlechte Idee...sie mussten noch ein stückweit reiten bis zu  dem Basislager... Aber es war in Sicht ...hier sollten sie jedenfalls nicht bleiben ,der Geruch von Aas würde bald noch andere viecher anlocken.

(ja np, kannste dir dann einteilen, oder nach stärken dann aufteilen heiler oder Kämpfer xD aber sind ja im grunde alles priester von der Klasse her )

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Jul 17, 2015 10:55 am

Byrann war wirklich erschöpft. Und ohne Baradan hätte er die ganze magie auch nicht bewerkstelliegen können. Der Paladin und der Prieste sahsen auf dem Boden schwer artment und so gut wie bewustlos. Aber dank ihrer JUngs lief alles andere recht reibungslos.
Jergo war in diesem MOment die kleine Rettung in der not. Und byrann genau so wie baradan fingen an zu essen.
Sie mussten einfach essen. Es ging nicht anders.
Sie tranken assen bis es ihnen besser ging. genau so taten es die anderen auch die leute die noch relativ fit waren machten die pferde bereit.

"So wir sollten weiter. bevor der geruch abschaum anzieht. Auf die Pferde Männer. wir reiten zum Ziel!"

Byrann schwang sich in den sattel und reichte jemandem der kein pferd mehr hatte die hand. Damit wussten allew as zu tun war. Jeder nahm einen mit auf das Pferd. Von der Tier anzahl soltle das nuna usreichen.

Dann gab er dem Pferd die Spohren und lies es richtung Ziel reiten. Man merkte die Moral war troz schwäche gut. Die jungs hatten überlebt und dabei wirklich viel erreicht.

(dann schreib mir mal erfharungspunkte. Dann mach ich das bei den genau sow ie bei Byrann...oder? also Selbe skills bei selbem lvl?)
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Jul 17, 2015 11:00 am

(hast du irgendwie ne seite wo ich coole bilder finde...für die priester?
Hoffentlich bekomm ich die namen noch alle zusammen ;-))
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Sa Jul 18, 2015 3:32 am

(uhh h Bilder bin ich kein Held für , musste mal Teri fragen oder so mal googlen XD )

Sie rappelten sich zusammen...alle zusammen und würden ..alle zusammen noch essen und trinken ,bevor sie mit neuem Mut zum Basislager-Süd reiten konnten. Dort wären sie erstmal in Sicherheit und könnten ruhen. Der Verwalter war gerade nicht sofort zu erreichen für Baradan & Byran.

(also 80k Exp für Byrann und 80 k Exp für deine Konsorten, aber verteilt . Am besten gleichmässig, aber wie du halt magst xD )

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Jul 23, 2015 8:39 am

(OK werd ich dann mal machen. Ich werde aber nur die Werte machen. Fähigkeiten werden sich ja dann mit dem lvl an Byrann anpassen, oder? Also so das ich nicht für alle ein volles GB erstellen muss.
sag mal bei den Klassenfähigkeiten war das ab LVL 10 bei jedem lvl 1 Punkt oder für jeden 10ten lvl 1 punkt?)
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Jul 23, 2015 9:29 am

Es war gut das man es geschaft hatte. Man wurde not versorgt, auch wenn es kein Lager gab wo man sich niederlassen konnte, denn ohne verwarlter wäre dies sicher schwer. Aber erst mal konnten die jungs ausruhen.

"Absitzen, und absatteln. Wir ruhen uns hier erst mal aus."
Byrann und Baradan würden es den jungs gleich tun und erst mal sitzen und energie auftanken. Manche beteten leise um ihrem gott zu danken für die unterstützung. Auch wenne s feste zeiten gab wann die Priester beteten in der schlacht sendet man einfach ein gebet wenn man die zeit findet. Denn der feind nimmt keine rücksicht auf gebräuche.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Jul 24, 2015 2:11 am

(jap is ok xD fähigkeiten kann man zur not auch bei den Fähigkeiten nachgucken, aber im grunde sinds ja alles priester daher auch die gleichen Skills wie Byrann bzw ihrem lvl entsprechend)


Ein angeschlagener Haufen bildeten sie... Ihre Pferde Müde...die Krieger müde.... so würde Frons Arn und Fiddel schonmal beginnen einfach ihren Schlafsack irgendwo bei den anderen auszurollen.

Schliesslich aber kam der Verwalter zu ihnen... ein grossgewachsener Mann in Goldroter Rüstung und mit bushigem Bart und lockigem Haarwuchs.

Seid gegrüsst ihr wackren Streiter des Tempus, ich bin froh das ihr es bis hierher geschafft habt. Ein Gebiet nicht weit von hier habe ich euch zugewiesen um eure Zelte aufzubauen . Eine Feuerstelle wird gerade vorbereitet. Essen und Trinken bekommt ihr beim Verpflegungsmeister im grössten Zelt im Südosten des Lagers.... Morgen sprechen wir dann über alles weitere. Ruht euch erstmal aus. Gut euch hier zu haben. sagte er mit einem sehr feinem Lächeln... Da aber wussten Baradan und Byrann, es hatte erst begonnen.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Fr Jul 24, 2015 8:24 am

Ja sie sahen wirklich nicht aus wie eine strahlende Streitmacht. Sondern ehr wie abgewrackte recken die mehr schlecht als recht über die runden kamen.
Als aber dann der Lagerverwalter auftauchte war byrann direkt wieder anwesend.

"Habt dank, wir werden uns erst einmal ausruhen. wir hatten ein paar sehr aufreibende zwischenfälle auf dem weg hier her."

Er wand sich dann um als der mann verschwand und erhob seine Stimme an die truppe.

"Gut Männer, wir haben dort hinten eine Fläche zum lagern. Also alles was wir noch haben dahin und Arn und Jergo, besorgt was zum essen vom küchenmeister. Die Anderen macht unsere Lager fertig. Und dann ruht euch aus. Das habt ihr euch reglich verdient."

Er griff in eine seiner Sattel taschen und warf Fiddel eine feldflasche zu.

"Wenn alles erledigt ist, gib jedem einen schluck wir feiern das wir die ersten schlachten siegreich überstanden haben."

Byrann grinste und maschierte dann in die richtung wo man ihnen den lagerplatz zu gewiesen hatte.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Fr Jul 24, 2015 2:09 pm

Der Verwalter verneigte sich

Kommt Morgen zum Verwaltungszelt. Dort werden wir das weitere Vorgehen besprechen. Daraufhin liess er die Priester & Paladine ruhen.

Baradan schickte ein paar seiner Paladine zum helfen mit dem Essen ,alle anderen wurden zum Lager aufbauen abkommandiert um den Akolythen und Priestern zu helfen.

Wird gemacht, Kommandant! riefen Arn und Jergo gleichzeitig. Dann sahen sie sich an und zuckten leicht mit den Schultern... Jergo grinste daraufhin fies und Arn kam kaum drum herum das gleiche zu tun.

Fiddel sah sich die Flasche an, dann den Kommandanten und nahm erstmal ein kräftigen Schluck. So kam wieder etwas Farbe ins Gesicht des jungen Burschen, die nicht vom Blut der Feinde herrührte....

Bald hatten sie Feuer, ein Spanferkel am Rost und konnten sich mit etwas dünnem Wein die Nacht vertreiben . Viele fielen aber schon bald nach dem Essen in einen tiefen Schlaf.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Sa Jul 25, 2015 1:45 pm

Byrann und die Anderen konnte sich endlich mal wieder ausschlafen. Aber die nacht war sehr kurz. Denn kaum ging die Sonne auf erwachte das Lager zum Leben.

Byrann und Baradan hatten sich wahrscheinlich schnell fertig gemacht und was gefrühstückt. Die Truppe sammelte sich um Frons, dieser hatte sich zu der profisorischen Schmiede begeben die es im lager gab und sorgte erst mal wieder für waffen die man nutzen konnte. Und beulte Rüstungen aus.

Der Paladin und der Priester machten sich in der Zwischenzeit auf dem weg zum Verwalrungszelt. Es gab sicher viel zu besrpechen und die beiden mussten sich ja noch selber auf den neusten stand bringen. Schließlich war einiges passiert wärent sie diese tollen erlebnisse in der Wildniss hatten.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Mi Jul 29, 2015 2:08 pm

Da seid ihr ja, guten Morgen. sie wurden von dem Verwalter im Zelt begrüsst. Es stand wasser auf einem nebentisch in Krügen und Kelche , in der Zeltmitte sahen sie einen grossen Tisch und darauf eine Karte der Goldenen Feste.

Das Lager an sich war bisher nichtmal halb voll , würde Byrann raten so ..von dem was er so sehen konnte...

Man berichtet von keinen besonderen Vorkomnissen im Norden sowie im Westen von unseren Truppen. Bisher aber nehmen wir immer wieder Ausbrüche aus der Stadt wahr... Kundschafter kommen oft nicht zurück... und 2 Meilen um die Stadt herum kreucht es nur so vor Untoten die scheinbar ziellos umherirren. die goldene Feste muss vor ihnen aus allen nähten Platzen. Unseren Berichten nach aber keine Anzeichen eines Drachens.... allerdings ....kamen wir an Informationen ,dass in der Stadt die Untoten gerüstet werden. Draussen streifen sie jetzt nur in alten Fetzen rum. Doch wir müssen davon ausgehen ,dass die Stadt gut bewacht wird. Eine Belagerung hat gegen Untote kaum die Erfolgschancen wie gegen Lebende...sie brauchen ja keine Resourcen um nicht zu sterben und es werden trotzdem immer mehr statt weniger. Wir dürfen nicht zu lange zögern, sonst werden wir überrannt..... 4 Anführer waren bereits im Zelt .... Byrann hatte nur 2 von ihnen beim Treffen in Goldwasser mit den Goldlords gesehen ... sie grüssten Baradan und ihn nur mit einem Nicken und sahen verständnisvoll nachdenklich aus ... sie hatten noch nicht genug Truppen um loszuschlagen...

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Jul 30, 2015 1:45 pm

Byrann besah sich die ansammlung von Männern genau. Es waren bekannte und unbekannte gesichter. Genau so wie man ihm entgegentrat trat er den anderen entgegen. Er nickte in die runde, den bekannten gesichten wurde kurz eine längere aufmerksamkeit geschenkt durch einen blick.

Dann lauschten die beiden wohl dem Mann der hier das komando hatte. dann überlegte Byrann.

"Wie sieht es mit unsere ausrüstung aus? haben wir techniker und handwerker? Öl, Petrolium oder der gleichen. Wie sieht es mit den magiern aus? Sind schon welche eingetroffen?."

Byrann war klar das er mit seinen paar Priestern sicher hier nichts reisen konnte und Baradan würde auch mit den paar paladinen nichts ausrichten können.

"Ihr habt recht eine belagerung bringt nichts gegen untote. Aber wenn wir feuer in die festung werfen könnten. Wäre es uns vielleicht möglich ein teil der Untoten zu verbrennen bevor sie gegen uns in die schlacht ziehen können. Mit oder ohne drache. Sind sie erst mal ausgerüstet haben wir kein leichtes spiel. Und wir hatten schon einige schererein auf dem weg hier hin.
Ich würde ungerne meine leute in den tot rennen lassen."


Die Arme von Byrann wanderten vor die Brust und wurde damit verschränkt. Langsam würde sein blick über die Karte und dann über die anwesenen wandern. Abwarten was man für material zur verfügung hatte. Wenn sie Magier hätten könnten sie auch die festung in brandsetzten und das aus der entfernung. Aber er hatte ja noch keine Info über die truppen die schon vorort waren.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Sa Aug 01, 2015 4:08 am

Ausrüstungs instandhaltung können unsere Schmiede und Handwerker betreiben, dafür haben wir den östlichen Teil des Lagers eingerichtet. Die Magier die bisher eingetroffen sind haben sich mehr um ihren eigenen Kram gekümmert als um unseren. Sie sind bisher eher zum Schutz als zur Offensive eingeteilt, falls der Drache doch über uns kommt. Es sollten jedoch noch weitere eintreffen in den folgenden Tagen.

Alle stimmten zu.. .belagern war nicht der Weg, doch Byranns Vorschlag fand Gehör bei vielen der Anwesenden ... einer sagte schliesslich.

Katapulte müssten wir bauen. Wir haben keine schwere Kriegsmaschinerie zur Verfügung gerade. Die meisten dieser Maschinen wurden ins Lager -West gebracht. Welches das direkte Vordringen in den Westen abhalten sollte.

Wir werden die Stadt nur angreifen ,sobald wir wirklich alle dazu bereit sind. Sollten wir ohne die anderen Basislager vorrücken ,würden wir aufgerieben in binnen von Tagen ,wenn nicht gar Stunden und die Untoten hätten ihre Truppen durch uns erneuert. Da will sich keiner von uns drauf einlassen sagte der Verwalter...

Noch einiges weitere musste diskutiert werden ,doch Der Verwalter nahm Byrann und Baradan kurz beiseite und zeigte ihn den Plan der Stadt... und deutete auf ein Teil der noch ausserhalb lag.

Hier gibt es ein kleines Dorf. Oder gab es früher mal. Wir wissen nicht was davon übrig ist. Es wäre aber vielleicht Wert herauszufinden. Aber die Gefahr dorthin vorzudringen ist nicht unerheblich. Das Umland ist infiziert von aller möglichen seltsamen Geschöpfen.... Aber das Dorf könnte uns nicht nur Informationen, sondern auch Vorräte liefern. Die meisten die dort lebten waren Bauern. Wenn sie nicht alles mitgenommen haben was sie geerntet haben.... wenn ihr, was ich nicht glaube, noch jemand lebendigen antrifft, achtet darauf ob er nicht ein Seuchling ist. So einer hat auch die Seuche bis nach Goldwasser getragen..... Der Typ kannte sich aus und war mittlerweile ziemlich gut informiert.... nun waren die beiden Anführer es auch .... es wäre eine Aufgabe für sie...aber wen würden sie da mitnehmen wollen ... und ob es sich ueberhaupt lohnte?....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Do Aug 13, 2015 4:04 pm

Mit dieser Info würden sich Baradan und Byrann zu der truppe zurück bewegen. Es war egal was sie genau taten. Kaum tauchten die beiden Komandanten auf, wurde alles stehen und liegen gelassen und man versammelte sich.

" Wir werden in ein Dorf in der nähe ziehen. Angeblich sollen wir da informationen und vorräte finden. Man hat uns ausgesucht da wir noch am besten mit den untoten klar kommen. wie wir ja bewiesen haben. Also packt marsch gepäck ein, grundverpflegung und Frons sorg dafr das waffen und rüstungen zum kämpfen geeignet sind. Wir wissen nicht was uaf uns zu kommte."

Byrann lies keinen seiner leute hier. sie würden alle mit gehen. eine gemeinschaft von kämpfern und man weiß niew as und wen man gebruachen würde.

Mit den worten würde er sich abwenden, was deutlich zeigte das sich alle fertig machen sollten.
Wenn baradan noch was sagen würde, dann würde natürlich byrran verharren damit es nicht unhöfflich aussah.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Mo Aug 17, 2015 3:47 pm

Baradans Leute waren in der Nähe und er sagte

Wir werden unseren Glaubensbrüdern und neu gewonnen Freunden folgen um dieses Dorf ins Auge zu fassen... aber ruht nochmal und sammelt alle eure Kraft, ihr werdet sie brauchen. und sagt eure Gebete meine Brüder.

Frons bestätigte, und machte sich achon bald an die Arbeit ,damit alle halbwegs wieder ausgerüstet waren, wie sie aufgebrochen waren.

Sobald alle vorbereitungen getroffen waren, wurde es Abend und sie warne erschöpft. Noch ein gutes Abendessen und eine Mütze voll Schlaf wäre das beste für alle... ausser man wollte sofort los. Mit Tageslicht würden aber die Gemeinschaft besser vorrankommen.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Mo Aug 24, 2015 8:32 am

Byrann lag noch lange wach und dachte nach was sie vielleicht erwarten würde. Aber was sollte es auch bringen. so schloss er irgendwann die augen und fiel in enen unruhigen schlaf. Der nicht wirklich erholsamm war. Er träumte von den untoten und von den sachen die in de rletzten Zeit erlebt hatte.

Aber aufgrund des wenigen schlaffes war er auch vor sonnenaufgang wach und angezogen. Als er aus dem Zelt trat war sein gesichts ausdruckd och überrascht, denn vor dem Zelt waren schon die ersten seiner truppe gerüstet und packten ihre sachen.

" Guten Morgen. Wie ich sehe seid ihr schon bereit. Nun gut Frühstücken und dann brechen wir auf."

Er grinste und machte sich auf dem Weg zum verpflegungszelt. Genau so wie seine jungs die ihm folgten. Auf dem weg gesellten sich auch Baradan und seine jungs zu ihm. Alle wirkte fröhlich trotz der bevorstehenden aufgabe.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Do Aug 27, 2015 3:18 am

Als erstes am Morgen fanden sich einer nach dem anderer ein um zu Beten ... ihre Kräfte wurden erneuert und sie fühlten sich stark im Glauben ... Paladine wie Priester & Akolythen ..... Arn und Fiddel salutierten gleichzeitig und Frons war am geschäftigsten noch in der Früh um jedem seine Ausrüstung zurückzugeben .... poliert und geschliffen. Ausgebeult und repariert sogut es ging...sie sahen einsatzfähig aus..... Baradan war bald auch bei seinen Paladinen und redete auf sie ein und gab Hinweise wie sie besser agieren konnten... letzendlich aber fanden sie wieder zusammen, Baradan und Byrann ,sowie ihre Truppen... sie verstanden sich recht gut, da sie Glaubensbrüder waren...aber sie brauchten im grunde mehr Erfahrung im zusammenspiel miteinander.... Ob sie viel erwartete im Dorf oder auf dem Weg? darüber zerbrachen sich beide Anführer den Kopf und diskutierten noch beim frühstück über den Weg den sie einschlagen konnten .... sie kamen auf den Handelsrouten durch eine bergige Gegend, die sie kaum umgehen konnten ,ausser mit einem direktem Weg nahe an der goldenen Stadt ... aber das war beides gefährlich und sie mussten abwägen... eine dritte möglichkeit kam ihnen bald in den Sinn...auf einer der Karten sahen sie einen alten Weg, der aber jetzt nichtmehr benutzt wurde... er war bestimmt zugewachsen und schwer zugänglich ,aber es war ein Weg der nicht durch die berge und nicht an die goldene Stadt heranführte.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Stahlherz am Mo Aug 31, 2015 12:22 pm

Byrann und der Paladin überlegten und grübelten und zermarterten sich das gehirn. Bis Byrann irgendwanna uf diesen weg zeigte.

"Wir gehen da lang. Es kann auch nicht schlimmer werden als auf den anderen Wegen."

Baradan nickte und stimmte dem ganzen also zu. Was sollten sie auch noch lange verharren. Die Priester hatte ihre gebete beendet, gegessen und sich in die Rüstungen geschwungen.

"Alle man aufsitzen, wir brechen auf.!"
Dröhnte die Stimmte von Byrann über den platz. Und wie aus einem guss stiegen die mitgleider der truppe auf die rücken ihrer pferde Byrann und Baradan vorne weg. Ritten priester und Paladiene nebeneinander in einer reihe hinter den anführern her.
Der weg führte aus dem Lager und dann richtung verwucherten weg.
avatar
Stahlherz
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 34
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Riskaria am Do Sep 03, 2015 2:19 am

Baradan rief nach Byrann seine Männer an den Priestern gleichzutun und Er stieg ebenso auf... Trotzdem hatten sie nicht genug Pferde für alle... Es waren immernoch gute 20 Mann allesamt und nur 13 Pferde. Als sie eine Lösung fanden , brachen sie auf. Nicht sehr unauffällig, aber sie brachen auf.

(^^ Neuer Thread: Auf dem Weg zur alten Siedlung nördlich vom Basislager Süd)

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tempus Vorhut auf dem Weg zum Basislager Süd

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten