Anwesen der Sedanis Familie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anwesen der Sedanis Familie

Beitrag von Riskaria am So Mai 17, 2015 3:14 pm

Schräg gegenüber der Mansion der Dolvins ragten bedrohliche Speerspitzen , wie stille Wächter, aus den weissen Mauern. Das Grundstück wurde ringsrum von dieser Mauer eingeschlossen und bot nur einen Zugang durch ein von 2 Wachen bewachtes Tor aus Eisenstäben...Dahinter schlängelte die Strasse einen kleinen Hügel empor bis vor das Hauptgebäude, vorbei an einem kaum zu überblickendem Irrgarten aus gleichmässig getrimmten Hecken in prächtigem Grün....selbst im Winter liessen die Hecken ihre Blätter nicht fallen , als stünden sie unter einem mysteriösen Zauber....ein einzelner Mann namens Mr. Grounding hielt diesen ganzen Irrgarten in stand schon seit er 12 Jahre alt war... nun war er bereits 65.

Am Haupteingang zum Gebäude erkannte man reiche verzierungen in den Säulen waren Frauenkörper bedeckt von feinsten Hüllen gemeisselt... sie wirkten manchmal edel ... manchmal verführerisch ... Facettenreich... doch überall waren nur Frauen abgebildet... 2 weitere Wachen, einer in leichter Rüstung anderer in voller Montur bewachten diesen Eingang....


Schritte von Kriegsstiefeln hallten in den Gängen wieder... zielstrebig klimperte seine Rüstung im schnellen Takt seiner Schritte... es war kühl an diesem nahendem Herbstmorgen ... Die Stadt litt unter einer gefährlichen Seuche .... Lady Sedanis befand sich in diesen Augenblicken beim frühstücken und man wollte den Herren garnicht erst zu ihr lassen, doch sie hörte sein störendes Gehader mit den Wachen und würde ihn schliesslich passieren lassen müssen.... es war ja schliesslich kein Fremder , sondern ein Vertrauter der sie erwartete......er stampfte vor und neigte das Knie daraufhin vor ihr

My Lady ... er pausierte kurz

Für eure Abreise ist alles vorbereitet, ihr müsst nicht länger in dieser verfluchten Stadt verweilen, kehrt nach Norrice zurück und lasst eure Truppen nach Osten aufbrechen... die Untoten greifen uns bereits an und wenn sich die Seuche ausbreitet wird keiner mehr sicher sein. Mein vertrauen in die Hohepriester ist gross , my Lady. Doch in Anbetracht der Dinge wärt ihr in Norrice sicherer.

Lady Sedanis wusste um die Seuche... ein schwerer Fluch lastete auf der Stadt... die Hohepriester arbeiteten fieberhaft an ihrem Zauberspruch um gemeinsam die Stadt zu reinigen doch solange fielen immer mehr Menschen den Qualen zum Opfer.... eine Vorhut wurde ausgesandt, die Tempus Krieger brachen auf , Lord Janos schickte ein Elite-Trupp über die Berge in kooperation mit den anderen Lords um die Nordflanke der goldenen Feste zu infiltrieren, mehrere Kompanien waren bereits dabei ein Kriegslager zu errichten Südlich von der Feste.... Bisher gab es keine Meldungen über weitere Drachenangriffe... die berüchtigten Angriffe, die die goldene Feste zum schmelzen brachten .......

Was würde sie also entscheiden ..... ihre Familie war unter ihrer Regentschaft wohlhabender geworden als je zuvor... ihr Einfluss wog mittlerweile mehr als früher unter den Gold-Lords, doch war sie nicht der grösste Freund von militärischer Aufrüstung..... allerdings unterstanden ihr mehrere loyale Krieger die alles für sie geben würden .... wie Belnor, der Mann der vor ihr kniete und den blick gerademal zu ihr richtete, ausser es wurde ihm erlaubt sich zu erheben.... er war ein Junge aus dem Norden gewesen... einer der verlorenen Söhne einer tragischen Generationsgeschichte des Nordens... sein Familienname wurde ausgelöscht, wie viele andere im Norden .... kaum einer trug einen Nachnamen in diesen Landen ... .zumindest bis er im Süden heiratete und den Namen eines Südlings annahm...


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten