Grenzlanden

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Mi Mai 20, 2015 10:19 pm

Sie hatte den Wesen beträchtlichen Schaden zugefügt nun war die Schlange am Ende ihrer Kräfte um Kämpfte um das nackte überleben. Terissar höhrte die Beiden Männer lenkte den Blick jedoch zu Nuri wie dieser erwischt warde. Terissar würde das Schild bei Seite werfen, sie hatte keine Zeit weiter nachzudenken und stürzte vor. In sich gehen ihre innere ruhe finden, bei all den Chaos. Ihr Vater ein König, eine Mutter die sie Opfern wollte, all das Leid und Ehlend, die Habgier. Dann plötzlich änderte sich diese gedanken. Sie sah Stahl den Kampflustigen Zwerg Mik auf dem Tisch tanzen der zusammen krachte. Sie sah den Mönchen der ihr freundlich zu seite stand. Menschen die gemeins hand in Hand ein Feuerlöschten. Xiao und Lastima und Ferren. Nein es gab Schatten in dieser Welt jeder Mensch trägt dies in sich doch auch vieles gute. Dafür Kämpfte sie das war ihr Preis wenn sie am Ziel angekommen war, " Lass ihn los ! " Schrie sie wüttent.

(Opfer LP20 x 5 )
Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
20
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Mi Mai 20, 2015 10:32 pm

Nuri erging es nicht gut und wurde immer bleicher während die Schlange ihren Mund öffnete um tödlich zuzuschlagen....

Terissar´s Wut entfachte eine innere Kraft, die für Gerechtigkeit und ihre Freunde einstand...sie würde dieses Untier nicht ihren Führer fressen lassen. Trotz ihrer Aufgewühltheit schaffte sie es ihren Geissler so zu schwingen das die Schlange mit voller Wucht am Schädel getroffen wurde und ihr Schuppenkleid barst an der Stelle in kleine Stücke. Fleisch und Blut kamen zum Vorschein und die Schlange sackte mit einem Toddesschrei zur Seite... Nuri fiel auf seine 4 Buchstaben und atmete erstmal tief durch während er sich mit einer Hand die Rippen hielt...

Das... war verdammt knapp.... gute Arbeit....Jetzt haben wir eine Sorge weniger...er stand schonwieder auf und zog sein Messer, er ging zur Schlange und begann sie vom Hinterteil an zu Häuten...

Das nächste Abendessen ... hier halt mal. sie musste natürlich helfen der Schlange die Haut abzuziehen und Nuri fragte sie

Magst du Hühnchen? wenn du Hühnchen magst, wirst du Schlange auch mögen. Die Haut könnte man bestimmt auch noch gebrauchen sowie alles andere...... sollte sie protestieren würde er sie scharfsinnig ansehen und ihr erklären ...

Wir haben das Tier getötet, es soll nicht umsonst gestorben sein sondern soll uns Kraft und Stärke für den Rest des Weges geben.... Ich werde davor Sylvanus danken für dieses Opfer. Schliesslich mussman bedenken, dass sie uns vermutlich garnicht angegriffen hätte , wenn wir woanders lang gegangen wären. Da kam sie wohl nicht dran vorbei. Und Essen war wichtig, das war auch ihr klar...


Sahariel hingegen jubelte und führte ein kleines Tänzchen auf

Das war ein Schlag, siehst du , so muss das sein. Du hast es in dir Kleine Dame! ich habs schon immer gewusst.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Mi Mai 20, 2015 10:47 pm

Sie hatte die Schlange erschlagen ihr Atem war schwer und die Kraft die sie in diesen Kampf aufgebraucht hatte war viel gewesen. sie war zwar nicht bis ihre Grenzen gegangen doch sie hatte gesiegt und das sogar recht schnell. Sie atmete dennoch schwer sah lange auf das tote Tier bis sie den Blick zu Saraiel lenkte dann zu Nuri. "Geht es euch gut ? " Fragte sie noch immer etwas ausser Atem wie sie dann zu Sahariel kurz sah. Sie lächelte etwas und schüttelte dann nur über den Engel den Kopf.

Dann würde sie Nuri helfen die Schlange zu häuten scheinbar verstand sie warum sie das taten und nickte nur auf seine erklährungen. "Ich glaube man sollte nicht abschlagen der natur wenn sie einen beschenkt. " meinte sie Nachdenklich. Sie sah Nuri ernst an sie hatte diesen vor diesen Kampf einige FRagen gestellt noch immer hatte er nicht geantwortet darauf, " Wie weit haben wir es zum nächsten Lagerplatz ? " Fragte sie diesen schließlich und wären sie soweit fertig würde Terissar auch weiter gehen wollen. Sie war müde und würde wohl nach dem essen ruhen wollen. Dennoch all die Fragen ließen sie schweigen und nachdenklich hinter Nuri her gehen.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Mi Mai 20, 2015 10:55 pm

Ja.. eh ..soweit alles noch dran... und bei dir? er blinzelte kurz...dann hiess es jedoch ans Werk...sobald sie getan hatten was getan werden musste, wollten sie auch weiter..sie nahmen nur soviel Schlange mit wie in Nuris Tasche passte, das sollte für beide ein paar Tage reichen , länger würde es sowieso nicht halten. Den Rest würden sich bestimmt noch andere unter den Nagel reissen sobald sie weitergezogen waren....

Ab hier gibt es keine hunderprozentig sicheren Lagerplätze mehr... aber ein paar gute Verstecke... wir müssen noch ein wenig weiter richtung nordosten. Dort steht ein riesiger Baum dessen Äste von Waldläufern mit Planken bebaut wurde... wir werden ein Feuer am Boden machen müssen ,doch dort können wir nicht schlafen ,dazu steigen wir in die Baumkronen auf die Bretter, dort sind wir vor den meisten gefährlichen Jägern geschützt....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Mi Mai 20, 2015 11:05 pm

Sie würde nicken , " gut. " Antworte sie ihm und würde ihm weiter folgen. Sie hatte nicht gesagt wie es ihr ging, sie wollte nicht schwach wirken. Die Schlange hatte sie nicht getroffen dennoch hatte sie mächtige Attaken wirken lassen. Nun folgte sie und sprach nicht sehr viel. Was ihr im Kopf rumgeisterte konnte sich wohl jeder denken. König...Opfer...Mutter...Ferren...Freunde.. Leid ...wüste ...Die Goldfeste. Es war viel.

Und wenn alles gut ging würden sie den Ort von dem er erzählte erreichen . Terissar würde ohne zu murren sich nützlich machen um ein Feuer zu entzünden um das Fleisch zu bratten. Sie würde sich umblickenbevor sie Panzerhandschuhe und die Stiefel einmal kurz auszog. Die Hose die darunter hervor kam war völlig durchgeschwitz wie der Rest von den Sachen. Sie wollte scheinbar die Sachen sogut es ging etwas auslüften lassen. Sie überlegte ob sie Nuri wieder FRagen sollte, doch wpürde er ihr antworten. Immer wieder sah sie mit den Haselnuss brauen Augen zu ihm.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Mi Mai 20, 2015 11:17 pm

starr mich nicht so an , sag mir was du auf dem Herzen hast. Jetzt haben wir etwas Ruhe sagte er , als sie an ihrer Lagerstelle ankamen unter dem grossen Baum ..er war wirklich riesig und eine buschige blätterkrone zierte sein Haupt.

Sie konnte rasch ein Feuer machen und Nuri würde die Schlange auf Holzspiesse spiessen die er rasch schnitzte als aller erstes...danach konnte man sie ueber dem Feuer rösten und dann so essen... er war nur kurz weg um im Umkreis ein paar Kräuter zu suchen die dem Fleisch etwas würze verleihen sollten und er wurde auch fündig. Etwas wie Rosmarin und Thymian würde man sagen ,doch er zerrieb die frischenblätter zwischen den Handflächen und rieb das Fleisch damit ein bevor er es aufspiesste

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Mi Mai 20, 2015 11:25 pm

"Entschuldige ", antworte sie senkte den Blick und würde diesen zu dem Hohen Baum lencken. " Ich habe dir vor diesen Kampf mit diesen Tier einen Frage gestellt, du hattest mir nicht geantwortet. " erklährte sie ihm langsam. Darauf senkte sie den Blick wieder zu ihm, " Du weist wer mein Vater war, das behaupteste du doch seid dem sind viele Jahre vergangen. Warum bist du dir sicher das ich das Kind bin ? Und warum hast du mich gerettet was war mit meiner Mutter ? FRagte sie weiter ihre Stimme war dabei ernst. Wie sie nun auch Armschienen und Schultern wie die Brust ablegte. Der Stoff den sie am Leibe trug war Nass und klebte an ihr. Sie zog dem Stoff etwas von Körper das etwas Luft daran kam. Sie lenkte dabei den Blick ab.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Mi Mai 20, 2015 11:43 pm

Er war beschäftigt und sah sie nicht so an ,wie jemand der sie begehren würde... er musterte sie auch nicht als sie ihre Rüstung ablegte und versuchte ein wenig den klebrigen Schweiss zu lüften...doch auch in der Nacht war es hier recht warm... obwohl der Winter nahte.....Tag für Tag ein bisschen näher kam er unaufhaltsam....

Ich wusste es in dem Moment als ich dich in den Tempel kommen sah ... ich spürte es tief in meinem Herzen. Ich wollte es ja nicht glauben ,aber .... nunja.... Airienne hat vorhergesehen ,dass du eines Tages zurückkommst... und davor hatte sie eine gewisse Angst.... ich hab dich damals gerettet weil sie dazu nicht in der Lage war. Sie hätte mich töten sollen ,doch sie tat es nicht. Talos wollte mich wohl nicht als Ersatzopfer annehmen.... er grinste ein wenig gequält...

Dafür hat sie mein Gesicht in den Staub geprügelt bis davon nurnoch brei und Knochen übrig waren.... und ich nehme es ihr nicht Übel , sie musste so handeln, denn ich hatte Talos sein Kind gestohlen .... du warst schon seit deiner Geburt den Göttern bestimmt... auf die eine oder andere Weise.... ich hatte inständig gehofft das du zurück nach Hause findest... naja. Aus meiner Sicht der Dinge.... Ich... konnte damals nicht mit dir gehen und dich grossziehen.... sie hätte wie ein Wirbelsturm nach mir gesucht und nach euch ebenso... stattdessen habe ich getan was ich tun musste und wollte.... und nahm die Schuld die ich mir auflud auf mich.... im Nachhinein glaube ich ,das es eine gute Entscheidung war.... denn du bist zu einer feinen Kriegerin herangewachsen... obwohl ich eher für ein ruhiges und angenehmes Leben für dich gebetet habe... Das du eine Familie gründest und glücklich wirst und diesem Ort nie wieder Nahe kommst.... aber was sind schon ein paar Gebete gegen den Willen der Götter....und sie brauchen dich scheinbar mehr als du denkst....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Mi Mai 20, 2015 11:57 pm

Wie er tatsächlich begann zu erzählen war es nun nicht schwer eins und eins zusammen zu zählen und ihr Blick zitterte kurz als sie ihn senkte. Ihn weiter lauschte wobei sich ihre Hände auf den Schoss legten. Sie versuchte gerade in sich zu lauschen was sie entfinden sollte. "Airienne die Priesterin des Talos ist meine Mutter. " Ihre Stimme was leise fast schon etwas schmerzlich. Tief holte sie Luft sie schien nicht mehr zu wissen wie sie sich nun fühlen sollte, "Ich hatte ein ruhiges schönes Leben ich würde nicht sagen das euer Gebete das Ziel verfehlt haben. Ich hoffe das es euren Freund gut ging, er musste verfolgt gewesen sein. Bruder Genrato spricht immer das mein überlebene eine Wunder war wie sie mich an einem Wintermorgen auf den Stufen fand. Ich hatte schon immer Träume von dinge die passieren könnten, deswegen entschied ich mich. Die Götter scheine mich für etwas besonderes zu halten dabei .. " Sie stiockte sah sich um. " Naja nun sitzte ich hier . "

Sie würde warten bis das Schlangen Fleisch gebraten war und würde dann was essen , nicht viel der Hunger schien ihr verganggen zu sein, dennoch zwang sie sich dazu. "Warum hat sie mich nicht jetzt getötet ? " Fragte sie ihn dann plötzlich wie sie ihre Rüstungsteile wieder anlegte.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Do Mai 21, 2015 12:57 am

Er versuchte ein wenig zu lächeln als sie sagte das sie ein schönes Leben hatte...

Und doch sitzt du hier... wiederholte er ihre Worte

Noch so Jung ... aber.... er streckte sich...

Du hast dich entschieden wie du sagst und ich versuche dich dabei sogut es geht zu unterstützen....

er schwieg kurz...

Deine Mutter wollte dich nie töten.... doch sie ist mehr als nur eine Priesterin... sie war damals schon mit jungen Jahren Hohepriesterin geworden und ihre Verbundenheit zu Talos war sehr gross... manchmal nützen die Götter ihre Hohepriester als Gefässe um ihren Willen durchzusetzen oder ihre Macht auf Erden zu demonstrieren.... Talos wollte dich...Terissar....aus welchem Grund ,das weiss ich nicht....aber ich vermute auch er erkannte das Potential deiner Seele und wollte sie für sich haben.... Airienne sagte mir nie, das ich dich fortbringen soll, aber ich habe ihre verzweifelten Blicke gesehen.....und so blieb mir im Grunde keine andere Wahl, obwohl sie mich letzendlich dafür bestrafen musste... im Namen ihres Gottes.....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Do Mai 21, 2015 8:25 am

Sie nickte auf seinen Worte, "Ja ich habe mich entschieden... ich halte auch daran fest dennoch es ist nicht leicht diesen Weg beizuhalten. Immer wieder ergibt sich ein anderer Pfad den ich hätte folgen können. Einer ohne das ich gehen Monster Käpfe oder durch heiße Wüsten ziehe, hunger und Durst leiden würde. Nur ich weis auch nur das dies Egoistisch wäre und diese Zeit wohl nur wenige Tage anhalten würde. " Sie lächelte leicht erhob sich und sah zu dem Baum.

Sie würde gerade die Sprossen hinauf steigen die von Waldläufern dort angebracht wurden wie er über seine Mutter sprach. Sie hatte dabei den Blick gesenkt das ihre Gesicht in ein Schatten viel. Sie lauschte ihm und sie schien sich nicht sicher zu sein was sie davon halten sollte. Sie würde schließlich weiter nach oben steigen in den Baum um dort nach einem Schlafplatz zu suchen. Einen Gefunden würde sie diese Nacht ohne die Decke schlafen wobei sie immer wieder mit der Hand zu ihren Gesicht griff um irgendwelchen Plangen von Moskitus von sich weg zu scheuchen die versuchten von ihren Blut zu trinken.
Terissar war einfach das schwühlwarme Klima dieser geged gewöhnt. In Schwarzsaltz geb es den heißen Sommer doch wenn ein Wind aufkam brachte dieser eine kühlende salzige Prise mit von Meer. Hier war es immer warm und feucht sie trank wärend sie ruhte einen Schluck Wasser. Sie konnte nicht schlafen dabei war sie schrecklich müde und erschöpft. Es dauerte eine weile bis sie schließlich in einen tiefen schlaf viel. Erst dunkel und schwarz dann wieder mit bunten abschnitten von jenen was sie erlebt hatte. Sie sah den König , jenes was er ihr antat und dann die Priesterin ihre Mutter. Wie sie sich sahen, kämpften in dem Garten. Dann sah Terissar den Trum in der Goldfeste erneut stand sie auf diesen und würde auf eine brennente Stadt hinab blicken. Es war dunkel sie wusste in dem Augenblick nicht wie sie fühlte. Es gab da eine leere. "Sahariel? " hauchte sie dann in ihren Traum.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Fr Mai 22, 2015 12:46 am

Niemand sagte das es leicht wird.... oder sehe ich das falsch?....doch du hast Recht...die Welt wandelt sich... die Dunkelheit greift um sich...

Die Mücken waren ziemlich anstregend, doch irgendwann siegte die Müdigkeit doch...

Ich bin hier... antwortete ihr der Engel und erschien aus einem Lichtdurchfluteten seidigen Rauch...


Doch er verwandelte sich sogleich in die silberhaarene Gestalt eines Elfen.... Der Elf sah sie mit einem durchdringenden Blick an.... seine Augen schienen normal bis sie sich änderten und sie vielmehr denen eines Untiers ähnelten ...  Schlitze schwarzer Leere auf eisig silbrig weissem Hintergrund.....

Finde mich...bevor es zu spät ist.... Ich bin auf dem Weg zu dir selbst. Suche mich weiterhin, Lathanders Hoffnung...

Daraufhin hörte sie verstörende Schreie gequälter Seelen als würde eine Nach der Anderen über ihren Kopf hinwegleiten und ihren Körper durchqueren vom Hals  und über den Rücken hinab.... sie flog durch die Ruinen in Ich-Perspektive.... sehr schnell.... die Bilder waren wie Schnitte in einem Film. Da erkannte sie eine schwarze Öffnung in mitten der Ruinen vor einem hohen Kathedraleartigen Gebäude.... einmal war es ganz...dann war es wieder total zerfallen .... Torbögen waren von der Zeit geschliffen und nur ein Weg war nicht in ihrem Blickfeld zugeschüttet...sie kam immer näher...bis die Dunkelheit sie verschluckte..... die Dunkelheit ergriff sofort ihr Herz.... doch jemand...... entzündete eine Flamme... in der Finsternis...es war Sahariel ... mit einem Streichholz...er sass auf einem Hocker...vollkommen im Dunkeln...sie sass ebenso da ... und er versuchte das Feuer fluchend in Gang zu bringen... es klappte erst beim dritten mal und bei einem Fluch über die Weltmeere und ihre Mütter..... Dann sah er sie an ....

Du kennst den Weg.... aber gehe ihn mit vorsicht. Ich weiss nicht wer seinen Einfluss da ausübt... doch es ist grösser als mir scheint...er vermutete ....doch schwieg er.

Die Ruinen von Kaldir sind dafür berühmt das kaum jemand den Weg je zurückfindet und wenn , nicht so wie er einst dorthin aufgebrochen war.... glaubst du dir steht das gleiche bevor...? nun weisst du ...wer du bist und woher du kommst.....aber ich weiss, es liegt nicht an dir umzukehren und deine "Zeit zu verschwenden" .... dann musst du den Weg durch die Dunkelheit antretten und hoffen das du vorbereitet bist....und das Lathander weiss was er von dir verlangt....ich spüre es..... jemand wartet auf dich in der Finsternis unter Kaldir.... er ist böse.... und mächtig...

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Sa Mai 23, 2015 1:26 am

Sie nickte kurz , "Ja niemand sagte ,dass das Leben leicht sei. "

Es folgte der Traum und wie Sahariel erschien wand sie sich zu ihm. Doch wie er sich wandelt und den Elfen Preis gab war sie irritiert und zog die Augenbrauen zusammen wie dieser seinen Blick zu etwas änderte was einem den Atem einschnürren lies. wieder wusste sie nicht was sie von dem Elfen halten sollte auf welcher Seite stand dieser.

"Lathanders Hoffnung? Auf den Weg zu mir... was wird sein wenn ich zuspaät komme ? "Fragte sie und würde auf den Elfen zugehen wollen. Wieder war ihr schlaf umruhig. Und wie der Traum sie mitsich riss zu der ruine würde sie es schwer haben alles gesehene zu Speichern doch sie würde den Katatrale erkennen wie den alles verschlingeneden Eingan in dem sie gezogen würde. Dunkelheit umschloss sie, es war seltsam sie begann sich nicht zu führchten. Dann war es der Lichtschein von Feuer und sie würde sich zu ihren Engel wenden , ihr Blick wirkte ruhig leer.
"Ich muss mich diesen stellen, mein Gott trage ich im Herzen und in meinen Gedanken und wenn es mich verändert , versucht der Seele zu berauben werde ich finden was ich suche. Ich werde zurück kehren zur Zuflucht wo meine Freunde wartet. Wer ist bin , spielt keine rolle ich bin noch immer Terissar die Weise, niemand sonst . " Sie würde ihren Blick von ihm fort in die Dunkelheit lenken .
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Mo Mai 25, 2015 1:17 am

Auf ihre Frage bekam sie keine Antwort....und die Bilder wechselten einfach weiter...doch der Elf lächelte ein wenig, bevor die Leere einkehrte.

Sahariel sah sie an mit seiner... sehr neutralen Mine...dann sah er wieder ins Feuer.

Deine Freunde.... halte sie in Gedanken fest, wie ein Anker....sollte die Stunde dunkel werden....

theheh , Weise....er schmunzelte frech...

Wenn du Glück hast und graue haare irgendwann mal kriegst, wirst du Terissar, die Weise auch mal von mir genannt werden.

kurz darauf riss sie ein rütteln an ihrem Arm aus dem Schlaf zurück in den stickigen Dschungel der Wirklichkeit. Die Sonne drang kaum durch die dicke Wolkendecke über ihnen. Gleichzeitig war es sehr windstill... es wirkte als sei es noch früh, doch sie hatten ungefähr 6 Std ruhen können....

Guten Morgen... sagte Nuri und lächelte kurz.

Es ist an der Zeit zu den Ruinen aufzubrechen...nachdem wir eine Kleinigkeit gegessen haben. Sie hatten noch etwas Maisteig und getrocknetes Schweinefleisch....in Terissar´s Reserven steckte noch eine Auswahl an Nüssen und Trockenfrüchten, 2 frische Äpfel und ein paar Aluminium Töpfe mit verschluss, sowie Tupperware, mit Gemüse, Nudel und etwas Huhn oder Pute darin....Aber zum Frühstück? da konnte sie vielleicht noch was leichteres finden. Zumindest zu essen hatten beide noch genug.

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Mo Mai 25, 2015 11:24 am

Sie lenkte den Blick hin und her würde dann aber auf Sahariel sich legen, "zuoft habe ich das Gefühl das du dich über mich lustig machst. "Sie seufzte . "Eigendlich müsste ich mich doch langsam daran gewöhnt haben." wisperte sie.

Doch einen augenblick später zog man an ihren Arm riss sie aus dem schlaf und Terissar würde die Augen aufschlagen und in Nuris gesicht sehen. Sie hatte Schweiß auf der Stin stehen und ihr Hals wie Wangen war etwas zerstochen wie ihren Hände. Sie rieb sich über das Gesicht lenkte den Blick etas umher, " Guten Morgen, " antwortete sie. Sie setzte sich etwas mehr auf, sie wirkte nicht so recht wach das schwühlwarme Wetter setzte ihr zu wie die juckenden Stiche. Sie nickte wie Nuri von Frühstück sprach. " Gibt es in der Ruine etwas das einer Katairale ähnelt. " Sie würde sie etas genauer beschreiben so , wie sie diese kurz in ihren Traum geshenen hatte. " Ich muss dort hin, " sprach sie wärend sie etwas gebrattenen Schlangenfleisch und Tockenfrüchte essen würde. Auch noch einen kräftigen Schluck Wasser würde sie zu sich nehmen. "Ich denke ich komme den Silberhaarigen Elfen immer näher der mir in der Wüste geholfen hat. Doch ich weis auch das in den Ruinen etwas mächtiges Dunkles auf mich wartet." Sie würde den Trikschlauch schliessen und wegstecken. Sie hatte wärend ihre Wote den Blick nicht gehoben, in dem wissen das Schmerz und Anstrengungen vor ihr lagen.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Fr Mai 29, 2015 2:10 am

Stimmt. Sie müsste es mittlerweile gewöhnt sein.

Ruckartig war sie aufgewacht, spürte die Stiche der Mosquitos und die hohe Luftfeuchtigkeit.

Ihr schmeckte das Schlangenfleisch offensichtlich, wenn sie es sogar zum frühstück zu sich nahm ,das gefiel Nuri und er musste ein wenig schmunzeln... dies verging überraschend schnell sobald sie mit ihm sprach.

Um zur alten Kathedrale zu gelangen müssen wir tief in die Ruinen von Kaldir hinein. Das wird nicht einfach, vieles kann uns auf dem Weg begegnen... Besonders.... in der Gegend ist der Geruch des Todes am stärksten...Ich selbst war lange nichtmehr dort. Man hörte jedoch Gerüchte über die Hexenkulte die in den tiefen Katakomben ihre Rituale abhielten....doch.....er stockte kurz und riss ein Fetzen Schlangenfleisch mit den scharfen Eckzähnen ab und kaute darauf rum , während er weitersprach...

In der Geschichte von Kaldir ist jedoch noch mehr verwoben..... silberhaariger Elf... seid ihr euch sicher das es ein Elf ist? fragte er.

Naja jedenfalls wurde unter den Waldmeistern eine Geschichte erzählt...das ein alter Wächter bei den Wurzeln der ältesten Bäume schläft seitdem die ersten Waldmeister die Jahre zählten. Kaldir wurde erst später von Menschen besiedelt...aufgebaut und zerstört. Nie hat man den Wächter gesehen. Doch die Waldmeister sagen , dass die ältesten seine Macht spüren in ihren beschützten Wäldern...doch er überliess den Menschen der Stadt ihrem Schicksal als die Drachenkriege ausbrachen... und selbst danach, hat keiner jemals von diesem Wächter etwas gehört oder gesehen.... Viele Zweifeln an seiner Existenz.... wenn man ehrlich ist... denn Kaldir ist ein Ort des Todes geworden...selbst jetzt in der heutigen Zeit. Ein vergessener Ort.... eigentlich bin ich ganz schön neugierig wohin dich dein Weg führen mag Terissar.... sprach Nuri...


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Fr Mai 29, 2015 1:35 pm

Sie hatte einfach Hunger sie hatte den Kampf zuvor viel Kraft aufbringen müssen nach einem langen lauf und viele Pause konnten sie auch nicht machen das sie sich erholen konnte. Daher war jeder moment der ruhe zu nutzen. Essen musste sie gut um sich zu wappnet für den nächsten Kampf, daher grif sie wohl zu dem Fleisch aber auch den getrokneten Beeren. Hin und wieder glitt die Hand ins Gesicht oder Hals um sich zu kratzen wegen den stichen doch sie hielt immer inne und senkte die Hand um keiner der Stiche aufzukratzen. Wie Nuri ihr von der Katetrale erzählte hob sie ihren Blick und folgte der Erläuterung. Dann zuckte sie mit den Schulttern auf seine Frage,

"Ich weis es nicht. Es könnte ein Elf sein, doch erscheint mir oft in den Träumen und sogar wenn ich wach bin wie eine Schatten. Er spiegelt sich im Wasser spiegeln kann ich ihn erhaschen und auch Simon hatte ihn einmal in der Wüste gesehen. " Sie stockte kurz. "Ohne ihn wären wir in der Wüste gestorben. Sahariel sprach von einer gefahr die dort auf mich wartet. Ich kann nicht sagen ob er von den Elfen spricht oder von etwas anderen, doch mein Weg wird dort hin führen. " Sie musste kurz schmunzeln, " Sicher halten mich mitlerweile einige für irre... Silberhaarige Elfen ... mein launischer Engel geschickt von meinen Gott. " Sie grif sich an die Strin, " naja vieleicht bin ich ja wirklich Wahnsinnig, völlig Irre. "

Sie holte tief Luft schloss dabei die Augen. Nach einem Moment öffnete sie diese wieder lauschte seiner weitern Erzählungen. "Es wird sich offenbaren, doch ob Verrückt oder nicht ich weis das ich dort hin muss um das zu finden was benötigt wird um den Winter , die Dunkelheit abzuwehren. "

Sie lächelnte aufheiternt ermutigt auf eine seltsamme art und weise würde nach ihre Sachen zusammen packen um kurz darauf sich in Richtung der Sonne hin zu knien und zu beten. Danach könnten sie weiter aufbrechen. " Wie weit ist es noch bis zu Ruine und was weis man von diesen Kult der uns erwartet ? " Fragte sie wärend sie weiter gingen.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Sa Mai 30, 2015 3:06 am

interessant... aber wenigstens hat ihn ja schonmal jemand anderes gesehen ausser dir. Dann kann es also keine Einbildung sein. Es scheint mir vielmehr wie ein Zauber zu sein.... Es bleibt uns wohl nichts anderes übrig. Jetzt sind wir schon soweit gekommen und ich werde dich auf dem Weg begleiten. Und Engel... Engel halte ich garnicht für Gehirngespinste.... auch Airienne hat ähnlichen Kontakt wie du zu den Dienern ihrer Gottheit... und oft spricht sie mit sich selbst glauben viele. Aber ich weiss mit wem sie spricht. Daher... deinem Kopf geht es gut. das glaube ich zumindest hehehe. Nun also wir werden bis zur Kathedrale noch mehrere Stunden Weg hinter uns bringen müssen.... aber sobald die Ruinen vor uns liegen müssen wir vorsichtiger sein, mehr noch als bisher. Dort lauern Untote und Biester die wir nicht aufmerksam machen wollen... wir werden ihnen aus dem Weg gehen müssen und uns auf Umwege einstellen. Wir haben es in einer guten Zeit geschafft, wenn wir vor Sonnenuntergang den Eingang finden der dir gezeigt wurde..... Über den Kult der Hexen weiss man wenig... oft ziehen sie weiter, sobald ihre Rituale vollzogen sind und man sieht sie an anderer Stelle wieder. Doch Hexen sind mächtiger Magierinnen mit unheiligen Kräften die Flüche und Seuchen über der Welt ausstreuen wie ein Bauer sein Saatgut auf einem fruchtbarem Feld... sie sind gefährliche Gegner... und wer meint das nur Frauen unter den Hexen sind der irrt. Es gibt auch Hexer unter ihnen die meist noch skrupelloser agieren und deren Studium der schwarzen Künste und Velsharoons Lehren ihr ganzes Sein einnehmen.... sprach er ziemlich ernst über die Gefahren ....

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Sa Mai 30, 2015 9:46 am

Sie war etwas erleichtert das Nuri sie nicht verrückt hielt. Doch noch immer wusste sie nicht was sie von ihrer Mutter halten sollte. Liebte diese sie oder verdammte diese sie. Was war mit ihren Vater wusste er von seinem Kind ? War es das was seine Blick sowas egales, einsames verlieh. Terissar verdrängte die Gedanke lauschte den erzählungen. "Ich denke wir haben einige Kämpfe vor uns daher werde ich versuchen so leise wie möglich zu sein, ich bin nicht wirklich für sowas ausgebildet worden ." erwiderte sie diesen. Plötzlich ohne Grund würde sie stehn bleiben sich umsehen. Ein gribel im Nacken lies sie erschauern als würden sie beobachtet. Sie sah umher würde aber den Nuri weiter folgen. "Wann wollte sie es mir sagen ? " Fragte sie dann Nuri. Ob er den zusammenhang ihrer FRage verstehen würde.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Di Jun 02, 2015 3:19 am

Nuri liess sie anhalten und in die Hocke gehen nachdem sie ein Stück auf einen von Sträucher bewachsenen Hügel kletterten. Dort konnten sie bereits die ersten Gemäuer erkennen und die Lichtung der Bäume über ihnen ...sie kamen durch die Grenzlande und würden nun bald die Ruinen von Kaldir betretten .... sie konnten von hier aus gut beobachten und Terissar erkannte  mehrere Gruppen von Wesen die umherschlichen ...genau sagen was es war... war jedoch nicht so leicht... manche sahen sehr seltsam aus... soetwas hatte sie zuvor noch nicht gesehen ...... bevor sie fragte, antwortete ihr Nuri



das ist eine Gruppe  Dämonenbrut-Adepten, ich zähle 6 von ihnen.... wir müssen sie umgehen oder uns auf einen sehr langen und destruktiven Kampf einrichten...diese Adepten haben die Möglichkeit andere Dämonen zu beschwören um für sie zu kämpfen und greifen mit chaotischer Magie an die sehr schwierig vorherzusehen ist..... ich schlage vor wir beobachten sie noch etwas und schauen wie sie ihre bahnen ziehen ,dann schleichen wir uns an ihnen vorbei. Sie sehen besser im Dunkeln also müssen wir am besten noch vor der Nacht aus ihrem Wachsamkeitsgebiet raus sein. Nuri sah sie kurz darauf an und er verstand die Frage sofort, man sah es an seinem Blick....doch er zuckte ehrlich mit den Schultern

Ich weiss es nicht, vielleicht nachdem sie etwas mehr Zeit mit dir verbracht hat als nur ein paar Stunden.


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Di Jun 02, 2015 9:14 pm

Wie Nuri sie anhalten lies würde sie sich neben ihn nieder lassen um zwischen den Geäst zu den seltsammen , bizzare Wesen die an Menschen erinnerte. Terissar wand den Blick nicht von den Wesen ab behilt diese im Augen und lauschte den Worten von Nuri. Sie würde nicken und wisperte dann sacht, "Ich denke wir werden noch früh genug zum Kämpfen kommen. "
Terissar würde die Geschöpfe betrachten, diese sollte Dämonen Beschwören können, Magie war sie den wirklich standhaft genug. Sie holte tief Luft  schloss die Augen und fuhr mit der Hand kurz zur Brust, leise formten sie Worte auf ihren Lippen an ihren Gott. Es waren Worte die ihr stärke verleihen um jene die sie liebte zu schützen und jeden Zweifel von ihr weichen lassen sollte.
Wie Nuri ihr dann wegen ihrer Mutter antworte offnete die Augen und wand sich zu diesen. Sie nickte nur leicht und würde darauf warten das Nuri vor gehen würde um diese Gegner zu umgehen .
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Mi Jun 03, 2015 1:52 pm

Die Dämonenbrut-Adepten hielten eine ganze weile und hoben ihre scheinbar gesichtslosen Köpfe hin und her als würden sie nach etwas suchen .... nach einer weile verliessen sie ihre Position und zogen weiter bis zu einem anderem Punkt, bald waren sie aus ihrem Sichtfeld entschwunden.... Nuri jedoch wartete ab....und tatsächlich tauchten sie nach ungefähr 10 Minuten wieder an der gleichen Stelle auf...

Gut wir haben ein paar Minuten sobald sie ihre Position wechseln... wir suchen bei dem verfallenem Hausgemäuer den ersten Schutz, dann versuchen wir hinter den Sträuchern dort drüben uns so flach wie möglich hinzulegen er deutete von einer Stelle zur anderen...

(wir würfel jeweils einmal auf schleichen du einmal und ich einmal ;D)

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
15

_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Mi Jun 03, 2015 3:19 pm

Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
12
((Dex 10 Schleichen zum hohen Gras))
Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
2
((Dex 10 Schleichen in den Häusegemäuer)

Sie würde Nuri zunicken dann würde es schon los gehen. Terissar versuchte so leise wie möglich durch das Gesprück zu kommen und weiter vorzurücken. Es war nicht so einfach da sie die schwere Rüstung trug. Angekommen am hohen Gras würde sie sich mit etwas abstand neben Nuri ins Gras legen. Sie war etwas nervös da dies eigendlich nicht ihr Fachgebit war.
Wenn bis dahin alles gut ging würde sie nach einem Zeichen von Nuri wieder aufspringen und weiter eilen zu den Hausgemäuer hinein zu verschwinden. Sie hoffte inständigt das sie ohne größere Käpfe zum eigendlich Ziel vorrücken könnten , den sie hatten auch nicht viel Zeit.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Riskaria am Do Jun 04, 2015 2:27 am

Sie klimperte...aber das war kaum zu vermeiden ...im Gras landeten sie heil und Nuri riss sogleich etwas Erde aus und rieb ihr den Rücken damit....

Damit deine Rüstung nicht so die Sonne reflektiert, hehehe flüsterte er

Nur die Ruhe... ich sag wenns weitergeht, dann aber schnell........ ...... jetzt!

er stiess sich vom Boden ab als die Adepten ihnen den Rücken zuwandten.... doch Terissar machte vielmehr Geräusche als man dachte und trat auchmal den ein oder anderen trockenen Zweig kaputt , als letztes lehnte sie sich an die Hausmauer ....zwischen Nuri und ihr war die Hausmauer zerbrochen.... dadurch konnte Nuri sehen was passierte...

Er hob den Zeigefinger einer Hand zum Mund.... sie mussten ganz still sein .... Die Adepten drehten sich um und grummelten vor sich hin .... einer schlurfte in ihre Nähe.... man hörte wie seine Füsse schwerfällig über den Untergrund gezogen wurden ... das Geräusch kam näher und näher doch Nuri gestikulierte ihr still zu halten!


_________________
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Terissar am Do Jun 04, 2015 10:53 am

Wie Nuri ihre Rüstung mit Dreck am Rücken einrieb war sie erst etwas irritiert nickte dann aber, " Ich denke so etwas sollte ich nach diesen Ausflug eher mal üben, oder mir nicht so laute Ausrüstung mit nehmen. " Dann ging es schon weiter. Doch es war garnicht so leicht in der Vollprlatte so schnell auf die Beine zu kommen sich von Boden abstossen und Nuri hinter her zu kommen. Sie selbst zuckte jedes mal zusammen wie sie auf einen Ast trat der knackte an der Gemäuer angekommen presste sie sich darn. Und tat was ihr gesagt wurde und hielt ihren Mund. Sie wargte nicht mal nach der Waffe zu greifen wie die Schritte des Wesen immer näher kamen. Ihr Herz schlug lauter und doch hielt sie dan Atem an wie die Spannung unerträglich wurde ob sie entdeckt werden oder nichts.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grenzlanden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten