Die Wege durch den Sand

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am So Feb 01, 2015 12:41 pm

Terissar machte Lastima keine vorwurf ganz im gegenteil sie fand es gut das sie sich mit der waffe vertraut machte. Doch Terissar war besorgt wie die dunkelheit anbrach. Sie hatten kein Feuer und nur die sterne und der Mund würden innen licht spenden können. " Wir sollten dicht beisammen beliben lasste die Kamel zur der Seite schlafen woher wir kommen und ihr dahinter. Ich werde wieder die erste Wache halten , " sagte Terissar wobei sie müde war doch sie hatte dieses umgute Gefühl. Daher blieb die Waffe immer in ihre nähe . Es ging einfach nicht aus ihren Kopf sie hatte schließlich was gesehen und dann war es verschwunden.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am So Feb 01, 2015 12:41 pm

'Terissar' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'20ger' : 3
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am So Feb 01, 2015 12:52 pm

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
12

Lastima war kräftiger als die zierliche Xiao , die eher einer Prinzessin ähneln würde, wenn man sie richtig anzog. Doch das galt wohl auch für Terissar... nur sie ,sowie Lastima hatten etwas breitere Schultern und etwas mehr fleisch auf den Rippen...durch das Schwitzen würde sie aber bestimmt bald genauso aussehen wie Xiao ,wenn es so weiter ging... Sie musste noch was trinken, denn die Rüstung zu tragen bei Tage verlangte ihr sehr viel ab... Als die anderen schliefen ,fand sich Sahariel in ihrer Nähe ein.

Durch die Wüste ziehen ist ja sowas von langweilig.... er gähnte ein wenig und grinste sie an du hast mich vermisst nicht? ich sehs dir an ...du bestrafst dich nur selbst wenn du nicht mit mir redest

Er lenkte sie zumindest genug ab um nichts zu bemerken während ihrer Wache....oder...da war.... nichts.... Lastima hielt die zweite Wache und Xiao die Dritte... da konnte sie bereits etwas das Frühstück vorbereiten. Waschen würde die kleine orientalische Dame sich gern... doch das Wasser war nur zum trinken da.....
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am So Feb 01, 2015 1:06 pm

Die Zeit wo sie Wache hielt würde sie noch etwas trinken immer bedacht das es nicht zuviel sein durfte aber auch nicht zu wenig das sie umfallen würde. Wie Sahariel wieder bei ihr erschien würde sie den Blick kurz zu ihm lenken sie wirkte nurn durchaus ruhiger sie war eben niemand der lange böse sein konnte nicht wegen sollchen nichtigkeiten. " Es ist ansträngent, " antworte sie sie. " ja das hab ich , " sagte sie dann ruhig, " es gibt niemanden mehr über dessen worte ich mich ärgern kann. " ein mattes lächeln kam über ihre Lippen. " aber wie habt ihr das gemeind ? Neues aus der Heimat?" Sie verstand es nicht und das hatte sie wüttent gemacht, " in meinen Träumen spricht man von Rätzel und dann ihr wenn ich wach werde. " sie seufzte und sah zu ihren Freunden.

Dann würde sie sich schlafen legen Lastima wecken diesmal hatte sie die Frau etwas früher wach gemacht das Terissar so müde war das sie schon bald mit offenen augen beginnen würde zu schlafen. Und die junge Frau war auch sehr schnell im Reich der Träume versunken.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am So Feb 01, 2015 1:23 pm

Der Engel schmunzelte und setzte sich kurz zu ihr... Es hätte ja sein können, das Lathander sich bei dir bemerkbar macht und sagt wohin ihr als nächstes Reisen sollt. oder ...vergewissert sich das es euch auch ... naja das ihr nicht sterbt. Oder ein Engel, der vielleicht etwas ueber meine Heimat zu berichten hat, so meinte ich das.

Lastima übte wieder wie so oft...als sie glaubte durch die Schatten etwas zu erkennen ....etwas das lautlos näherkam ... doch durch den Sand schlurfte.... sie tat ein Schritt vor ihre Begleiter...rüttelte Terissar und die anderen kurz an bevor sie mit dem Dolch in der Hand laut sagte

Wer ist da , gebt euch zu erkennen!

Da packte sie eine knochige Hand am fussgelenk und wollte sie in den Sand hinabziehen ,der begann nach unten abzusacken..... Terissar erkannte die Silouetten nun etwas leichter... einer war ziemlich gross und kam direkt auf sie zu !

avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am So Feb 01, 2015 1:38 pm

Nun verstand Terissar und sie senkte entschuldigenten den Kopf , " Entschuldigt , ich weis nicht wieso aber ich dachte ihr könntet sehen von was ich Träumte wie damals? Ich habe von was anderen geträumt. Ich trieb auf einen Fluß glaube ich und die Sterne waren über mir dann konnte ich einen Elfen sehen. Ich stand auf und Licht und dunkelheit exsetierten gleichzeitig. Ich Fragte den Elf wer er wäre wie er den Boden vereiste, er sagte die Frage müsste anderst heißen. Er sagte ich sollte ihn Fragen wer ich bin. Ich verstand es nicht er sagte ich hätte ihn gerufen. " Sagte sie vieleicht verstand auch nun der Engel wieso die Worte sie gereizt hatten. "Wist ihr Engel ich sehen mich nicht nach diesen hier, ich were gerne mit Ferren gegangen doch , es wäre nicht die richtige wahl gewesen nicht jetzt. " Sagte sie leise. "Ich sollte etwas schlafen . " sprach sie dann müde.

Sie würde tief schlafen vieleicht Träumte sie von ihrer Rettung von Gittern aus dem sie geholt wurde wie ihr Zellengenosse. Sie Träumte von den augenblick wo sie sich für einen anderen Weg entschloss. Dann wurde sie wach gemacht sie würde zu ihrer Waffe zu den Holzschild greifen. Es dauerte bis sie was erkannte und wie ihre Freundin von etwas im sand geriffen wurde rief sie zu Simon und den anderen. " helf ihr ich werde die andere aufhalten . Terissar würde die Schildhand auf ihre Brust legen nieder kniehn. " Mein Gott schenk mir ein Licht um die Toten die keine ruhe finden fern von den Lebendenzu halten. " sprach sie mit fester Stimmer. (umtote vertreiben ) Vieleicht würde die nun entlockente Aura auch Lastima helfen frei zu kommen. Kurz darauf würde Terissar dem erst nächsten Zombi entgegen gehen um mit ihren Streitkolben ausholen. "Ich werde euch kein Leben überlassen ! " Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
2
((angriff str 40 ))
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am So Feb 01, 2015 2:09 pm

Sahariel sah sie einen moment verwundert an , nickte dann jedoch verständnisvoll .... äussern ueber den Traum tat er sich nicht..sie sollte erstmal schlafen


Doch lange konnte sie sich nicht ausruhen....schon war die Gefahr direkt vor ihnen.

Lastima schrie auf und versuchte sich loszureissen, während die anderen immer näher schlurften .... ohne ein Laut...die Toten in der Nacht....

Sobald sie begann ihre Ferse zu sprechen spürte sie göttliche Energie in ihr Aufsteigen die sich in alle richtungen entlud....
Die skelette erzitterten förmlich und liefen etwas zerstreut hin und her... manche drehten sogar um und rannten in die entgegensetzte Richtung


Lastima wurde auch losgelassen , doch das skelett versuchte aus dem sandigen Boden zu entkommen und wegzulaufen... so hatten sie einige Runden luft und Lastima,Xiao sowie Simon stürzten sich als erstes auf dieses eine Skelett das ihnen am nächsten war....

Riskaria hat 3 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
18 , 6 , 15
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am So Feb 01, 2015 2:18 pm

Terissar würde nickte kurz darauf sie würde nach dieser entladung göttlicher engei nicht länger hardern, " Jeder soll auf den anderen achten. " rief sie über ihre Schulter wie sie auf einer der Untoten zu lief um diesen zu zerschlagen mit dem Streitkolben. "Ich schick euch zurück in die Ewigkeit. " rief sie laut in die Wüste. Der streitkolben würde von Oben nach unten sausen um das erste Ziehl in stücke zu schlagen. Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
1
((40 Schaden angriff ))
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am So Feb 01, 2015 2:24 pm

Die 3 Helfer von Terissar stürzten auf den wehrlosen ,armen ,untoten der bestimmt nichts böses im Schilde führte und zerhackten ihn....sie waren brutal ,besonders Xiao sie führte den Dolch sogar mit 2 Händen und stach 3 mal auf den schädel ein, einmal traf sie die Augenhöhle, bevor Simon den Kopf am Hals abtrennte und Lastima mit einem gewaltigen tritt den rest des Körpers zerstörte.


Terissar´s Worte wurden gehört ,doch sie waren einen Moment ausser Atem... danach konnten sie weiterkämpfen...die Untoten wirkten immernoch verwirrt und einige waren ganz schön weit weg.
Die Paladin hob den Streitkolben und vor lauter Schwung rutschte er ihr durch die schweissige Hand.er flog in die Luft und sie schaute einen Moment lang zu... nun musste sie gut sein und ihn fangen um einen Angriff doch noch ins Ziel zu bringen ....doch das skelett wollte ihr gleich an den Kragen

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
10
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am So Feb 01, 2015 2:30 pm

((46 lp -10 gleich 36 lp )) Hinzu kam der Sandig Boden wo sie es schwer hatte mit der Rüstung einen guten Halt zu bekommen. Doch nun hatte sie aus den Händen den Streitkolben fallen lassen hätte sie doch mit den Handschuhen geschlafen. Dachte sie in den Augenblick. Sie hob den Blick wurde dabei von dem untoten vor ihr getroffen und zurück geworfen. Doch gleich würde sie versuchen den Streitkolben wieder in ihre finger zu bekommen um ihren Angriff weiter zu führen. Dabei brannten jetzt schon ihre Muskeln sie hatte einfach zu wenig ruhe gefunden. Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
19
((fangen und zuschlagen ...vieleicht +40 ))
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am So Feb 01, 2015 2:40 pm

Lastima führte ihre 2 unerschrockenen dann wieder an ,etwas ausser atem , ihr herz raste, aber das machte nichts ! sie würden einen von hinten zerlegen wollen ,der sich seitlich Terissar zu nähern drohte, als sie sprang und ihre Waffe fing um dem Skelett vor ihr mit einem einzigem Hieb den Schädel zu zertrümmern ,dabei leuchtete ihre Waffe kurz auf in der dunkelheit wie ein heller lichtblitz.(kritischer Schaden!)Auch der Rest des skeletts blieb nicht stehen ,sie zerbrach die Wirbelsäule mit dem Hieb und das Skelett fiel leblos auseinander. Doch die ersten Skelette fingen sich und kehrten zurück ,sie mussten noch 4 weitere besiegen ,sodenn sie richtig zählten ,also auf sie!!

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
5

Riskaria hat 3 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
6 , 5 , 4
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am So Feb 01, 2015 2:52 pm

Terissar würde ihren Gegener zerlegen als sie ihren Streikolben wieder fing. Sie würde ihn hintersich lassen um die nächsten angreifer anzugreifen. Es waren zu viele Umtote und sie musste sie alle vernichten bevor sie die anderen zuviele erreichen würde. " Ich werde es nicht zulassen ... höhrt ihr ? " Schrie sie den Umtoten entgegen. Darauf würde sie den nächst legenden mit den Streitkolben um die verfaulten Ohren schlagen. Der nächste angriff würde gleich gegen Vier gegner geben dennen sie sich entgegen wirft. Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
17
Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13
Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
20
Terissar hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
5
((+40 Schaden ))
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am So Feb 01, 2015 3:04 pm

Ihre 3 Helfer rangelten mit einem , während sie ihren ganzem Eifer freien Lauf liess... und ihr göttlicher Schiedsspruch traf gleich mehrere... einen traf es besonders hart, der wurde von 3 raschen schlägen in alle himmelsrichtungen verteilt ,während ihre Waffe zuckte..die schläge waren so schnell ,das sie wie ein einziger aussahen in den Augen ihrer Begleiter.... nachdem diese untote Seele befreit war, folgten die nächsten 2 die ihr zum Opfer fielen....


aber einer blieb noch , mit dem rangelten sie noch ...das Skelett stiess ihre Zofen und Simon von sich ,bevor es sein rostiges Schwert hob und auf Xiao einhackte

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
3

Simon griff ihn daraufhin am Bein an und Lastima versuchte es auch nochmal!

Riskaria hat 2 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
17 , 11
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am So Feb 01, 2015 3:17 pm

Sie hatten ihre Gegner besiegt und Terissar die vor einen Hafen knochen stand sah zu seite wo nun ihre Begleiter die lezten angreifer niederrangen. Sie würde nachdem sie es schafften gleich zu ihnen eilen. "Ist jemand Verlezt ? " Fragte sie die Freunde wobei ihr die eigende Wunde bisher noch nicht aufgefallen war. Lag es am Rausch des Kampfes. erst wie sie erkannte das alle ok waren konnte sie wieder zu ruhe kommen. Sie würde sich im Sand nieder lassen und erst dann das gesicht verziehen wie sie merkte das sie etwas abbekommen hatte, doch sie konnte das schnell beheben wie sie sich heilte. " Ich weis wir sollten noch etwas ruhen doch ich würde es woanderst vorziehen. Lasst uns etwas weiter gehn und vor Sonneaufga etwas verschaufen. " sprach sie mit trockender stimme. Sie wirkte müde und ausgelaugt und denoch würde sie mit den anderen zusammen Packen und dann noch eine strecke hintersich bringen. Doch schnell war Terissar nicht und sie würde auch nicht einer der Kamale beanspruchen dafür glaubte sie sich mit Rüstung zu schwer. Kurz vor Sonneaufgabe ruhten sie dann noch eine Stunde FRühstückten und Terissar würde versuchen noch etwas zu schlafen. Sie hatte viel Kraft in dem Kampf angewand, doch all zu lange war ihre ruhe nicht wie die hitze der Sonne wieder weckte und es weitere gehen würde. Sie trank aber vorher nochmal einen kräftigen Schluck, den sie hatte ansonsten nicht das gefühl es zu schaffen. "Denkt dran wir haben eine guten teil des weges hinter uns und wenn wir die Wüste hinteruns haben gehen wir im nächsten Bach, see Fluß baden. " Sprach sie ermutigten.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am Mo Feb 02, 2015 2:45 pm

Simon, Lastima und Xiao waren erschöpft. Nicht verletzt. Aber erschöpft.

Kurz davor sah sich Xiao vor dem grossen Skelett und das Schwert sauste auf sie nieder... geistesgegenwärtig spreizte sie die Beine rasch um in einer Art Spagat zu landen, so verfehlte das Skelett ihr Ziel ,dann rollte sie sich gekonnt akrobatisch rückwärts ab ,während Lastima und Simon hackten ,stachen und rangelten... Sie brachten dem Skelett die letzte Ruhe und befreiten die gefangene Seele. Doch es blieb die Erschöpfung eines harten Kampfes...Ausserdem hatten sie die Tage nie sehr lange geschlafen und richtig ausgeruht war keiner mehr. Sie mussten bald wieder ausruhen,rasten und noch etwas schlafen...Das Adrenalin verliess ihre Körper so langsam ,doch sie sahen zu Terissar und lächelten

ja ... eh ..alles noch dran! heheheh ! sagte Simon
Aber mann ich bin fertig er liess sich mit dem Rücken in den Sand fallen. Irgendwie hatte er was halblinghaftes an sich ... Kaum war die Gefahr gebannt, erinnerte sich der Junge scheinbar nichtmehr an den Kampf.

Ich...auch. aber keine verletzt. du auch nicht ,oder? fragte sie Lastima und fügte gleich hinzu
Ja, lasst uns noch weitergehen. Hier will ich nicht unbedingt rasten...Simon los

Nagutnaguter stand wieder auf und half Xiao auf die Beine....ihre Knie zitterten noch ein wenig...aber als Simon lächelte, lächelte sie ebenso und sie mussten kurz lachen nach einem schlechtem Witz über untoten Knochen. Jedenfalls wollte Simon, das sie erstmal auf dem Kamel ritt, insofern keine der anderen reiten wollte.
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am Mo Feb 02, 2015 10:09 pm

~Terissar würde dem zustimmen das die Junge Frau mit ihren zittrigen Beinen ruhig auf dem Kamel reiten sollte wärend Terissar mit den anderen laufen würde, die Verletztung die sie abbekm würde sie still und heimlich heilen wenn die anderen etwas vor waren. Sie war sehr müde und ihre Rüstung fühlte sich wie Blei an wie es stättig durch die Nacht ging bis sie den Kampfplatz etwas hinersich gelassen hatten. "Lasst uns hier noch mal ausruhen bis der Tag beginnt. Simon du hast den meisten Schlaf von uns allen übernehm die Wache für den Rest der nacht bis der Morgen graut, schafst du das? " Fragte sie den Jungen .
Würde dieser zustimmen würde Teriis ihr Lager erichten mit einer einfachen Decke sich niederlegen und war sogleich eingeschlafen wenn nicht wieder ein Umheil über sie alle kommen würde. Sie hoffte nur das sie diese bennende Hölle an Sand in den nächsten zwei Tagen hinter sich bringen konnten und das alles gute gehen würde. Ja das hoffte sie. Viel hatte sie mit den anderen nicht mehr gesprochen sie war einfach nur müde zwang sich zu jeden Schritt , daher kam der Schlaf schnell über sie herrein. Bis wohl die Sonne wieder am Horizont die ersten Strahlen hervorlockte. Dann aber auch schon sollte es weiter gehn mit schweren Schritten durch den Wüstensand.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am Di Feb 03, 2015 2:04 pm

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
14

Simon nickte Klar ich schaff das, ruht euch aus. Xiao alles in ordnung?die junge Frau nickte kurz und lächelte. Sie waren alle erschöpft und auch Simon ...er war ja nur ein Junge .... zwar kein ganzes Kind mehr, aber ein halbes. Nachdem sie sich eine gute Stunde vom Ort des Angriffs entfernten , legten sie sich rasten und waren auch bald in den Träumen versunken oder träumten garnichts, wie Terissar mal endlich wenigstens ein bisschen ruhig schlafen konnte... bevor...der Morgen graute....

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
13
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am Di Feb 03, 2015 2:12 pm

Simon hielt wacker durch bis Morgen.... obwohl er immer wieder kurz vorm einnicken gewesen war... er starrte lange ins Feuer.... dann versuchte er Sterne zu zählen und den Mond auf seinem Weg zu beobachten....Als der Morgen graute.. .war er schon kurz davor, das Kinn auf die Brust sinken zu lassen und sabbernd einzuschlafen. Da aber preschte ihm ein warmer Wind entgegen und brachte ihm einen mundvoll Sand mit , den er gleichmal aushustete und spuckte. ieh ,bäh ...erde uh .. Da waren dann bestimmt auch die anderen Wach ... Xiao streckte sich ausgiebig und Lastima rülpste mal wieder und bat um verzeihung ,bevor sie aufstand ,sich kurz am hinterteil kratzte und ihre Wasserflasche suchte um ein schluck zu trinken. Ihre haare waren etwas krauselig und verwuschelt....sie nahm einen kleinen Kamm und richtete sich ein wenig. Bevor es noch einen Schluck wasser gab und einen lächelnden guten Morgen... Es war wirklich ein guter Morgen...doch schon zu dieser Zeit ...warm. Der Wind der sie begleiten sollte heute, war warm. Es würde die Wüstenhitze nochmals einsetzen und die temperaturen auf 40 Grad ansteigen lassen. Terissar´s Rüstung würde schwer auf ihr liegen und mit jedem Schritt noch schwerer. Bis Simon sagte

Du bist dran , steig auf und ruh dich ein bisschen aus , Paul hier. Ich hab ihn mal Paul genannt Das kamel kaute auf etwas Mageninhalt herum wiederkäuend.Zeigte ihr dann aber frech ein Grinsen, indem es die Lippen hochzog. Ist ein sehr lieber Kerl, dem macht das nichts aus.
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am Di Feb 03, 2015 3:04 pm

Ein Geräusch war es was sie wach rüttelte und sie versuchte diesses im halbdämmer zustand zu lockaliesieren. Sie würde sich zur Seite drhen und sich hoch stemmen mit ihren Armen dabei müde in die Richtung von Simon sehen. Terissar Haar war zerwuschelt und stand zu allen Seiten ab wie bei einen Vogelnet. Sie blinzelte den Jungen müde an, " Das der Sand nicht schmeckt hätte ich dir auch sagen können." sagte sie etwas trocken wie sie zu ihren Seiten sah wo nun die anderen Jungen Frauen sich regten. Jeder hatte sein ganz anderes verfahren und von den drei völlig unterschidlichen Fraunen. Terissar würde sich langsam aufsetzen einmal kurz strecken und dann versuchen mit der Hand ihre Haare einigermassen glatt zu streichen. Danach würde sie sich das Tuch um den Kopf wickeln und bevor sie ein Stück des Tuches vor das Gesicht zog würde sie ebenfalls nach dem Fascheschlauch greifen und etwas trinken. Soagr ein paar Trockenfrüchte und Obst zu sich nehmen.
Die Sonne setzte der blonden Frau einfach sehr zu und sie hatte das gefühl ... und vieleicht war es so das sie auch immer träger wurde. Doch es würde weiter gehen auch wenn sie zurückviel. Wie Simon doch sprach das sie nun auf das Kamle steigen sollte das zudem Paul wohl nun hieß. " Das ist Lieb von dir Simon doch ich sehe diese Wüste als stärkung des Geistes und Körper, ich werde weiter laufen. Zudem ist die Rüstung schwer ich will das Tier nicht umnötig beanspruchen den , den sie tragen unser Wasser unsere Nahrung und euch hin und wieder. Sie sind ein Wertvolles Geschenk daher möchte ich es achten. " Terissar würde bei den Worten stopen sie beide leicht einknicken um sich mit ihren Händen zu stützen um nur so einem Moment zu verschnaufen. Zuallen trug sie Streitkolben und Schild auf dem Rücken den sie musste jeder Zeit mit einen angriff rechnen.

Terissar würde über die Wüste sehen sie misste die Schatten der Bäume und erkannte nur wie trostlos die Welt war ohne einem. Ihr eigenden konnte sie ja nicht nutzen. Ein Berg ein Felsen wo man nur kurz über die Mittagszeit verschaufen konnte um dann vieleicht zu späteren Stunden vieleicht einen größere Strecke zurück legen konnte. Aber so mitten in der Wüste zu passieren auf längere Zeit ohne zelt was schatten spendet war dumm, so reimte sie sich das zumindestens zusammen. Zudem war die Sonne womit sie sich hier orientierten. DEr frühen Sonne folgende um dann die Mittagsonne von der Seite zu haben und Abend im Rücken. " Ich werde noch etwas durchhalten. " sporte sie sich dann an.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am Mi Feb 04, 2015 2:54 pm

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
12

Ein Tag brach an, nachdem die damen sich halbwegs richteten, der.... zwar schönes Wetter brachte. Aber in den wandernden Dünen wünschte man sich bald einen bewölkten Tag mit dicken Regenwolken.

Doch Wünsche wurden nicht so einfach erfüllt....Ausser man hatte einen Djinn und noch Wünsche frei....
Sie liefen.....und liefen.....und liefen..... und liefen......und hörten nicht auf..... es nagte an ihnen allen nach einigen Stunden. Doch Deckung, Schatten oder eine Oase oder ähnliches, war nichtmehr aufzufinden....Nachdem sie die Kaktus Pflanzen hinter sich liessen , breitete sich die richtige Wüste der wandernden Dünen vor ihnen aus..... Simon nickte auf ihre Antwort hin und wollte daraufhin auch nichtmehr reiten ,sondern bestand darauf zu laufen ...da würden sich eben Lastima und Xiao abwechseln können. Nach 5 Stunden pausenlosen marschierens blickte Simon schwer atmend in seine Wasserflasche, nahm ein Schluck, nicht den ersten ,aber einen weiteren , bevor er einen Blick hinter sich warf... Terissar war immernoch schneller als er, denn ihr Wille war zäh...Doch hinter ihnen verschwand alles.... das gleiche Bilde lag aufeinmal vor ihnen, wie auch hinter ihnen ....Sand.... überall Sand.... kein Schatten..... Kein Geräusch....ausser dem warmen Wind...
Simon schluckte etwas.... irgendwie wurde es ab jetzt ein wenig unheimlich und er sah immer wieder hinter sich...aber die Dünen....es gab nichts an dem man sich festhalten konnte um einen Punkt der Fixierung zu schaffen es sah einfach...alles...gleich...aus. Und Terissar bemerkte dies auch.... sie schwitzte am meisten und unter der Rüstung juckte irgendwann ihr linker Oberschenkel ganz fürchterlich. Ihr Turban war nass geschwitzt und ihre Haare wie gebadet... so langsam aber sicher, merkte sie, tranken sie auch immer mehr..... Schutz suchen ....das war es.... doch ....es gab nichts...man musste weitergehen ..... wielange aber noch?.... es war alles so ... .gleich... die Wüste schien ihren Schlund geöffnet zu haben um sie nun im Ganzen zu verschlucken. Würde dieses Monster sie entkommen lassen? konnten sie irgendwie dagegen ankämpfen?.... Die Schritte der Gefährten wurden schlurfender als die Hitze nochmals zunahm und der Wind richtung Mittag abflaute...... Terissar sah schon ein wenig verschwommen....da sie sich zwang, wenig zu trinken ,da sie immer für andere mehr auf sich nahm als notwendig. oder war es doch notwendig? ..... sie wusste irgendwann nichtmehr genau zu sagen wo sie....eigentlich waren...... denn alles....um sie herum....war gleich.
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am Mi Feb 04, 2015 3:52 pm

Der Tag zog sich wie gummi die hitze lies einen schwitzen wobei man sich Fragte woher die Suppe unter den Kleider kam wenn man doch so wenige getrunken hatte. Santia gab sich mühe niemanden aufzuhalten und meinte auch irgendwann wie Simon langsammer wurde, " Simon , du bist noch sehr Jung du kannst dich gerne ausruhen auf dem Kamel reiten . Du bist auch nicht so schwer wie ich das machte dem Kamel nicht soviel aus. " sprach sie sanft mit trockenen rauen Lippen die man durch das Tuch vor dem Mund nicht sah.

Immer weiter würde sie gehen wissent das wenn sie zu viel trinken würden das sie sich streiten würde der größte Feind der Menschen. Daher versuchte Terissar sparsam zu sein vieleicht mehr als es notwenig war. Doch wenn das Wasser fallen würde verschüttet würden zwitracht gesäht werden dies wollte sie vermeiden. Wieder sah sie zurück zu Simon und über ihn hinweg zu dem Meer aus Sand. " Es wie ein Meer ohne Land , " brach es dann über ihre Lippen, dann hob sie den Kopf der Sonne entgegen die umbarmherzig auf sie nieder ging. Teris schwiste so sehr das sie sich bestimmt schon Wund gelaufen hatte zumindeste zeulte des schmerzente stecken und jucken am linken Aberschenkel davon. Sie würde wohl bei der nächsten Rast zur Nacht hin mal ihre Rüstung und Hose ausziehen müssen um sie zu Lüften. Das würde bestimmt auch ihren Oberschenkel gut tuhen. Gerne würde sie jetzt in ein kühlenen Fluß steigen Waschen. Bei den Gedanke wurde ihr der Mund schon ganz wässerich. Dann würde sie wieder versuchen durch die Sonne die Orientierung zu finden. Es War mittags und sie mussten weiter Osten. Teris würde ihre Trinkflasche heraus holen den sie merkte wie alles in ihrem umfeld zu flimmer began zu zerlaufen. Ihr Körper liett schon sehr unter dem mangel an Wasser. Nur kleine wenige Schlucke das würde reichen, so dachte sie und hoffte so lange wie möglich auszuhalten.
Sie würde dann zum Kamel sehen was die Waservorräte wie das Essen trug , " Wie sieht es mit unseren Wasservorräten aus ? " Die Frage ging an jene die gerade auf dem Kamel sitzte und wohl gerade den besten überblick hatte. Würde sie antwort erhalten würde Teris nur einmal kurz zurück blicken bevor sie den Weg weiter fordsetzte. Sie mussten die Wüste hintersich kriegen. Fünf Tage sagte man ihnen und wenn das Stimmte lagen noch zwei Tage vor ihnen. Das war es war Teris wirklich sorge bereitete.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am Do Feb 05, 2015 7:20 pm

i-ich glaube 2 Tage könnte es noch reichen, mi lady antwortete ihr Xiao vom Kamel aus.... Simon wollte nicht mehr auf das Kamel, obwohl er erschöpft war, Terissars Worte hinterliessen Eindruck, der kleine war Stur und würde durchziehen was er sich vornahm. Doch wer lief...trank mehr.... und nicht der Hitze zu erliegen. Die einzigen die damit zurecht kamen waren die Kamele.

Ihre Schritte trugen sie weiter durch das ewige Sandmeer....sie kamen an einer steinigen Stelle vorbei , wo sie rasten mussten, selbst die Kamele wollten nicht mehr weiter. Sie fanden auch kein Wasser für die Tiere, also mussten sie so ausharren. Denn ihr eigenes Wasser brauchten sie ,das wusste Terissar genau.


Doch zum streiten hatte kaum noch einer die Kraft. Es wurde langsam ,aber nur sehr langsam abend...und eigentlich müssten sie noch weiter marschieren....doch war man sich jetzt nichtmehr so sicher wohin man ging....

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
20


jetzt wünschte sie sich einen erfahrenen Spurenleser oder Jäger, da kam ihr der gute Ferren wieder in erinnerung.....

Da sah sie einen Schatten, der vorher nicht dort war und erblickte mal wieder das freudig,bleiche Gesicht von Sahariel hinter seinem schwarzen Anzug....

Heiss hier...wieso haltet ihr an. solltet ihr nicht schnellst möglich aus der Wüste raus¿? ... er sah kurz zu ihr hin.
Die Gegend hier ist ja sehr tristlos und irgendwie post-apokalyptisch, ist hier mal ein Krieg entbrannt und hat das LAnd zu sand verwandelt?

wie diese Wüste entstand war natürlich eine gute Frage...doch so genau wusste es keiner der Anwesenden
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am Do Feb 05, 2015 7:23 pm

Lastima war kurze Augenblicke etwas vorgelaufen und hinter einer Düne verschwunden. Es sah für Terissar so aus ,als hätte sie etwas gesehen ....sie kam nicht wieder...... Terissar machte das Angst...sie würde bald hinterher gehen um zu gucken, Simon auch ....da sahen sie ,dass sie auf einer riesigen Düne standen, die in einen kleinen Canyon abdriftete.... dort im Sand fand man eine rechteckige schwarze Öffnung..Aus Sandstein geschlagen....an den Umrissen dieser Öffnung fanden sie ein schlangen ,ein Skarabäus und ein Fuchs symbol. Die Öffnung lag im Schatten und war erst vor kurzem frei geworden dem anschein nach... Lastima stand davor mit ihrer ebenholzfarbigen Haut und hielt ihren Dolch bereit.... Als Simon rief, drehte sie sich um

Schaut euch das mal an !
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Terissar am Do Feb 05, 2015 8:07 pm

~Terissar sah wirklich etwas verwundert auf wie Lastime scheinbar etwas endeckte hatte und , wie diese hinter einer Dünne verschwand und nicht zurück kehrte würde Terrisa folgen. Wie sie dann sah was sie gefunden hatte blieb sie kurz stehen betrachte sich das bis Simon sie eingeholt hatte und es ebenfalls bestaunte. Sie würde etwas erschöpft nicken und die Dünne herunter rutschen die Waffe bereit halten, " Lastima was ist das ? Sind das Grabkammer? " Terissar sah auf den einladenden Schatten und Fragte sich ob man da im Schutze nicht etwas ruhen könnte. Doch dann viel ihr auf das scheinbar erst der Zugang geöffnet wurde. Sie würde es sich etwas genauer ansehen. " hm wie seltsam. " sagte sie nur und sah in die Dunkelheit.
avatar
Terissar
Abenteurer
Abenteurer

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.11.14
Alter : 29
Ort : Gelsenkirchen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Riskaria am Do Feb 05, 2015 8:16 pm

Sahariel sah zu wie alle fortgingen ,da konnte er natürlich nicht rumhängen und war ebenso neugierig... dann sah er ebenso wie die anderen den Schatten im Sand.... doch als sie näherkamen und zu Lastima gelangten sahen sie die Symbole... und das der Eingang scheinbar verschlossen wurde.

Riskaria hat 1 mal gewürfelt 20ger (Das Aussehen der Würfel wurde nicht festgelegt.) :
10

Lastima versuchte noch mehr freizulegen.

Da ist noch mehr unter dem Sand begraben.... sagte Lastima fasziniert...doch unvorsichtig... sie schien garkeine Angst zu haben.Sollten sie Angst haben? ....
Ich weiss nicht, Mi lady. Aber es könnte etwas Schatten bieten ,den wir gebrauchen könnten. sie war ziemlich praktisch veranlagt.
Wisst ihr etwas von einem Volk ,das hier lebte? das sieht sehr nach menschlicher handarbeit aus. während sie vorsichtig weitere Symbole am Rand der Steinstruktur freilegte. Darunter war auch etwas, dass aussah wie ein Mensch... braungebrannt, Ähnlich wie sie...naja ähnlich...etwas heller.... eher wie viele die im Südwesten geboren waren... doch auch nicht so ganz...sie wirkten feiner.... und um die augen weiss geschminkt, man konnte auf einigen noch farbe erkennen die sie benützten um ihre Verzierungen anzubringen
avatar
Riskaria
Admin

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 11.11.14
Alter : 33
Ort : Fuerteventura

Benutzerprofil anzeigen http://riskaria.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Wege durch den Sand

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten